Abo
  • Services:

Lehrer und Verlage, erkennt das Potenzial!

Jetzt muss den Lehrern nur noch das Potenzial von Virtual Reality nähergebracht werden. Und den großen Schulbuchverlagen, um Inhalte zur Verfügung zu stellen. Diese sperrten sich bereits beim Einsatz von Tablets und Notebooks im Unterricht und entwickelten keine entsprechenden Apps. Ein digitales Schulbuch kenne ich nur als Konzeptstudie, nicht aus dem Unterricht. Kein Wunder, würden sie nämlich Inhalte für Tablets produzieren, würden weniger Schulbücher verkauft werden - gewissermaßen ihr Kerngeschäft.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin

Und auch an anderen Schulen scheint das so: Freunde nutzten in sogenannten Medienklassen regelmäßig Tablets, doch da es keine entsprechenden Inhalte für diese gab, unterschied sich der Unterricht kaum. Statt auf Papier, wurde auf dem Gerät geschrieben, was deutlich länger dauerte, so dass relativ schnell wieder auf Papier gewechselt wurde und die Tablets seitdem irgendwo verstauben.

Virtual Reality dürfte es hier leichter haben, denn Schulbücher wird die Technik so schnell nicht ersetzen, eher erweitern. Die Schüler jedenfalls werden die neue Technik dankbar annehmen. Da ich weiß, wie selten es leider Abwechslung im Unterricht gibt, wünsche ich Ihnen, dass Googles Cardboards es so schnell wie möglich an deutsche Schulen schaffen - mich wird es leider nicht betreffen, mit der Schule bin ich quasi fertig.

Sebastian Wochnik ist 18 Jahre alt und arbeitet seit mehreren Jahren bei Golem.de. Er macht gerade sein Abitur an einem Berliner Gymnasium.

IMHO ist der Kommentar von Golem.de. IMHO = In My Humble Opinion (Meiner bescheidenen Meinung nach)

 Googles VR-Expeditions: Cardboards müssen an die Schulen!
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 19,99€
  4. 59,99€

KonH 03. Jun 2015

Bitte wo soll das Potenzial von dieser VR Spielerei in der Schule liegen? Die...

Mr.Alarma 03. Jun 2015

Ich bin ebenfalls 22 und mache zurzeit eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann (2...

Peter Brülls 01. Jun 2015

Und muss dann auch nicht mit VR Brille unternommen werden. Das ist die gleiche Grütze...

march 01. Jun 2015

Also ich habe einmal zusammen mit einem Kumpel für vielleicht maximal 30 Minuten mit dem...

.02 Cents 01. Jun 2015

Informatik hat erstmal nur bedingt etwas mit dem Medium zu tun, und Informatikunterricht...


Folgen Sie uns
       


Pillars of Eternity 2 - Fazit

Das Entwicklerstudio Obsidian hat sich für Pillars of Eternity 2 ein unverbrauchtes Szenario gesucht. Im Fazit zeigen wir Spielszenen aus dem Baldur's-Gate-mäßigen Rollenspiel, das wirkt, als handele es in der Karibik.

Pillars of Eternity 2 - Fazit Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

Indiegames-Rundschau: Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
Indiegames-Rundschau
Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Battletech schickt Spieler in toll inszenierte Strategieschlachten, eine königliche Fantasywelt und Abenteuer im Orient: Unsere Rundschau stellt diesmal besonders spannende Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
  2. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  3. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte

    •  /