Abo
  • Services:
Anzeige
Am 4. Oktober will Google neue Produkte vorstellen.
Am 4. Oktober will Google neue Produkte vorstellen. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Google: Zwei Pixel-Smartphones und ein 4K-Chromecast

Am 4. Oktober will Google neue Produkte vorstellen.
Am 4. Oktober will Google neue Produkte vorstellen. (Bild: Adam Berry/Getty Images)

Voraussichtlich im Oktober ist es so weit: Dann will Google seine ersten Pixel-Smartphones zusammen mit einem neuen Chromecast vorstellen. Das neue Chromecast-Modell wird 4K-Auflösung unterstützen und mit den Pixel-Smartphones wird das Ende der Nexus-Modellreihe besiegelt.

Nicht nur neue Smartphones, sondern auch einen neuen Chromecast will Google am 4. Oktober 2016 vorstellen. Das berichtet das gewöhnlich gut über Googles Pläne informierte Blog Android Police mit Verweis auf eine vertrauenswürdige Quelle. Bei den Smartphones soll es sich um die ersten beiden Pixel-Smartphones handeln - damit wird das Aus der Nexus-Modellreihe eingeläutet.

Anzeige

Während es seit langem immer wieder Berichte zu den künftigen Google-Smartphones in diesem Jahr gibt, gab es bisher keinen Hinweis auf ein neues Chromecast-Modell. Im Herbst 2015 hatte Google den Chromecast neu aufgelegt und erstmals ein Modell für Musik-Streaming vorgestellt. Der Video-Chromecast hat keine deutlichen Verbesserungen erfahren, das soll dieses Jahr anders werden.

Nexus-Modellreihe wird wohl nicht fortgeführt

Google will einen 4K-fähigen Chromecast vorstellen, der möglicherweise als Chromecast Plus oder Chromecast Ultra auf den Markt kommen wird. Ob es weitere Neuerungen für das aufgebohrte Chromecast-Modell gibt, ist nicht bekannt. Es wäre denkbar, dass das Gehäuse vom aktuellen Modell übernommen wird.

Diese Woche wurde bereits bekannt, dass Google die Nexus-Modellreihe einstellen will. Der aktuelle Bericht unterstreicht das. Das Nexus 5X und das Nexus 6P wären dann die letzten Nexus-Smartphones. Die nächsten beiden Google-Smartphones sollen laut Android Police als Pixel und Pixel XL erscheinen. Die Pixel-Smartphones sollen sich vom Ansatz von den bisherigen Nexus-Modellen unterscheiden.

Pixel C bietet bereits Anpassungen an Android

Die Nexus-Geräte zeichneten sich dadurch aus, dass darauf die Basisversion von Android lief, ohne dass es Anpassungen gab. Die Google-Smartphones aus diesem Jahr werden hingegen Anpassungen an der Oberfläche erhalten, so dass sie unter einer anderen Marke erscheinen. Welche Anpassungen das sein werden, ist noch nicht bekannt. Fest steht nur, dass sie nicht in das normale Android integriert werden.

Mit dem Pixel C bietet Google bereits ein Android-Tablet an, das einige Anpassungen an der Oberfläche erhalten hat, die auch mit Nougat nicht in das normale Android integriert wurden. Für das Pixel C wird eine Tastatur angeboten, die mit einem pfiffigen Konzept an das Tablet angedockt und mit Magnetkraft äußerst stark gehalten wird.


eye home zur Startseite
mthie 03. Sep 2016

"Zwei Pixel-Smartphones" != "Zwei-Pixel-Smartphones" Bindestriche können wirklich den...

jack56 03. Sep 2016

Da kann ich ihnen nicht zustimmen Denn ich bin durchaus in der Lage, einen Unterschied zu...

Moe479 03. Sep 2016

also will man sich gegenüber alternativen distrbutionen absetzen ...

longthinker 02. Sep 2016

Ich finde in dem verlinkten Artikel keine Info zum Thema des Threaderöffners.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Hubert Burda Media, Köln
  3. SQS Software Quality Systems AG, deutschlandweit, Hamburg, Köln
  4. T-Systems International GmbH, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 509,85€
  2. Bis zu 250 EUR Cashback auf ausgewählte Objektive erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gesetzesentwurf: Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
Gesetzesentwurf
Ein Etikettenschwindel bremst das automatisierte Fahren aus
  1. E-Mail-Lesen erlaubt Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach
  2. Autonomes Fahren Uber stoppt nach Unfall Versuch mit selbstfahrenden Taxis
  3. Tesla Autopilot Root versichert autonom fahrende Autos

Mobile-Games-Auslese: Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler
Mobile-Games-Auslese
Würfelkrieger und Kartendiebe für mobile Spieler

Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

  1. Re: Seit wann schauen Leute Pornos auf den...

    Phintor | 00:54

  2. Re: Das Problem ist nur...

    m9898 | 00:47

  3. Re: Und nach 1,5 Jahren auch wieder Schrott wegen...

    DerSkeptiker | 00:44

  4. Re: Auch für RC-Helikopter?

    m9898 | 00:36

  5. Re: Scheint so als würde denen das Geld langsam...

    Vaako | 00:33


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel