Abo
  • Services:
Anzeige
Google legt bei Android Silver eine Pause ein.
Google legt bei Android Silver eine Pause ein. (Bild: Rob Bulmahn/Andreas Donath/CC BY 2.0)

Google: Zukunft des Projekts Android Silver ungewiss

Google soll das Projekt Android Silver erst einmal pausiert haben. Unter anderem gab es intern Zweifel daran, dass das Konzept funktioniert. Unter dem Begriff Android Silver sollten gezielt Oberklasse-Smartphones vermarktet werden.

Anzeige

Bei Google wird das Projekt Android Silver vorerst nicht fortgeführt, berichtet die Webseite The Information. Die Information soll von Personen stammen, die am Projekt Android Silver beteiligt sind. Bislang wurde das Projekt offiziell nicht angekündigt. Nach den derzeit vorliegenden Informationen ist es ungewiss, ob es jemals realisiert wird.

Die neue Marke Android Silver sollte eigentlich so konzipiert sein, dass sie von mehreren Geräteherstellern verwendet werden kann. Google hatte vor, die Marketingkampagne dazu zu unterstützen. Zudem sollte es Unterstützung für Hardwareanbieter und Mobilfunkunternehmen geben. Eine direkte finanzielle Zuwendung sei nicht vorgesehen gewesen. Eine direkte finanzielle Unterstützung sei nicht vorgesehen gewesen.

Android Silver als direkte Konkurrenz zum iPhone gedacht

Mit der Android-Silver-Reihe wollte Google vor allem eine Konkurrenz zu Apples iPhone-Reihe anbieten. Ziel von Android Silver ist es, Kunden zu gewinnen, die gewillt sind, auch entsprechend Geld für Apps auszugeben. Obwohl es deutlich mehr Android-Besitzer als iPhone-Besitzer gebe, seien die iPhone-Kunden deutlich wertvoller für das Unternehmen. Denn die iPhone-Besitzer zahlen deutlich mehr für Apps, als das im Android-Bereich üblich ist.

Bei Google soll es intern erhebliche Zweifel daran gegeben haben, dass das Konzept hinter Android Silver funktioniert. Partner von Google hätten sehr gemischt auf das Silver-Projekt reagiert. Denn an das Silver-Programm sollen harte Bedingungen geknüpft sein: Im Austausch für die Verkaufsunterstützung verlangt Google, dass die Hersteller die vorgeschriebenen Spezifikationen einhalten und nur wenige Apps vorinstallieren, die nicht von Google selbst stammen. Damit sollen die typischen Bloatware-Installationen vermieden werden.

Projekt vorerst pausiert

Der Stopp des Android-Silver-Programms soll auch im Zusammenhang mit dem Ausscheiden von Nikesh Arora stehen. Arora verließ Google im Juli 2014. Er war der Verkaufschef des Unternehmens und leitete die Zusammenarbeit mit Geräteherstellern und Mobilfunknetzbetreibern. Allerdings tauchten Zweifel am Erfolg des Programms bereits im Vorfeld auf. Derzeit ist unklar, wie es mit dem Projekt weitergeht.

Die Silver-Smartphones sollten zunächst in den USA, Japan und Deutschland angeboten werden. Damit sollte Androids Ansehen in der Öffentlichkeit verbessert werden. Zudem sollte es in diesem Zusammenhang einen besseren Support für die Kunden geben. Wie bei den Nexus-Geräten und den Play-Store-Editionen sollten auch die Silver-Modelle Updates besonders früh erhalten.


eye home zur Startseite
Dave Bowman 17. Okt 2014

Ein Hauptgrund für die Einstellung des Projektes war sicherlich auch, die Degradierung...

p3x4722 17. Sep 2014

Sehr weit herausgelehnt aus dem Fenster. Es wird bestimmt den einen oder anderen geben...

Luke321 17. Sep 2014

Den Samsung Support musste ich auch vor kurzem in Anspruch nehmen und ich war wirklich...

DJCray 17. Sep 2014

Android Gold oder Platin oder Diamond wäre natürlich viel besser... Gruß DJ

mgh 17. Sep 2014

Das sollte aber so nicht sein, wie ich das verstanden habe. Preislich sollte es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. MöllerTech International GmbH, Bielefeld
  3. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen
  4. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,00€ (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (-20%) 55,99€
  3. (-43%) 23,99€

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Wie soll das bei der Einreise funktionieren?

    robinx999 | 21:59

  2. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Lord Gamma | 21:54

  3. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Schattenwerk | 21:51

  4. Re: Ist doch Standard

    Gladiac782 | 21:49

  5. Re: 25MBit/s - wann begreifen die endlich, dass...

    bombinho | 21:47


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel