Abo
  • Services:
Anzeige
Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg
Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg (Bild: Youtube)

Google: Youtuber müssen Bezahldienst Red unterstützen

Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg
Youtuber Felix "PewDiePie" Kjellberg (Bild: Youtube)

Wer seine Fangemeinde auf Youtube nicht verlieren möchte, muss die Videos auch über das Bezahlangebot Red vermarkten. Der bekannteste Let's Player PewDiePie macht sogar freiwillig mit: Er plant eine exklusive Serie rund um historische Computerspielemomente - zusammen mit den Walking-Dead-Machern.

Anzeige

Nach der Ankündigung des kostenpflichtigen Videodienstes Youtube Red ist bekanntgeworden, dass tatsächlich alle Produzenten ihre Werke auch unter dem erweiterten Geschäftsmodell bereitstellen müssen. Sie haben also keine Möglichkeit, etwa grundsätzlich nur auf kostenfreie und dafür werbefinanzierte Angebote zu setzen, so Techcrunch.

Für Produzenten, die nicht grundsätzlich gegen das kostenpflichtige Red sind, dürfte sich allerdings so gut wie nichts ändern. Die Content-Anbieter bekommen einen Anteil von 55 Prozent an den monatlichen Einnahmen. Diesen Anteil erhalten die Youtuber und Let's Player auch an den Werbeeinnahmen - letztlich dürften ihre Einkünfte langfristig eher steigen als sinken.

Der gemessen an der Abonnentenzahl weltweit erfolgreichste Youtuber PewDiePie wird 2016 sogar exklusive Inhalte über Red anbieten. Er arbeitet zusammen mit den Machern der Zombie-Action-Serie The Walking Dead an einem Format namens Scare PewDiePie, in dem ihm vor laufender Kamera möglichst viel Angst eingejagt wird, und zwar auf Basis von Situationen seiner Lieblingscomputerspiele.

Neben Scare PewDiePie hat Youtube noch eine Reihe weiterer Serien angekündigt, die nur für Abonnenten von Red verfügbar sein werden. Youtube Red kostet in den USA rund 10 Dollar im Monat und wird ab dem 28. Oktober 2015 verfügbar sein; das Angebot soll dann auch zügig international verfügbar sein.


eye home zur Startseite
oggimog 25. Okt 2015

Interessanter Artikel, Sehe aber nicht wirklich, wiso sie das "müssen". Klar, sie müssen...

oggimog 25. Okt 2015

Stimme dir zu. Finde die entwicklung im Moment schade. Das problem sah man ja schon bei...

MysticaX 24. Okt 2015

Welch ein Wunder, die Leute nutzen Werbeblocker und die Einnahmen sinken und es gibt...

Dwalinn 23. Okt 2015

Das ist deutlich mehr als ich vermutet habe. wenn ich überlege wie viel Spenden er...

plutoniumsulfat 22. Okt 2015

Google und YouTube zum Beispiel halten sich super.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin, Bonn
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Analysepapier

    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

  2. Apple

    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

  3. Underground Actually Free

    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

  4. Onlinelexikon

    Türkische Behörden sperren Zugang zu Wikipedia

  5. Straßenverkehr

    Elon Musk baut U-Bahn für Autos

  6. Die Woche im Video

    Mr. Robot und Ms MINT

  7. Spülbohrverfahren

    Deutsche Telekom "spült" ihre Glasfaserkabel in die Erde

  8. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  9. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  10. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Re: Warum die Aufregung?

    PlonkPlonk | 05:21

  2. Re: Na endlich

    ceysin | 03:03

  3. Re: gestern vdsl50 erstmals getestet

    bombinho | 02:54

  4. Re: Private geben sich selbst Todesstoß

    ve2000 | 02:21

  5. Re: 80 Prozent nutzen die kostenfreien SD-Varianten.

    ve2000 | 02:13


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel