Abo
  • Services:
Anzeige
Für das Nexus 5 könnte es bald Hüllen geben, die der Nutzer selbst gestalten kann.
Für das Nexus 5 könnte es bald Hüllen geben, die der Nutzer selbst gestalten kann. (Bild: Nina Sebayang/Golem.de)

Google Workshop: Google plant anpassbares Nexus-Zubehör

Für das Nexus 5 ist offenbar eine neue Reihe Smartphone-Covers geplant: Die Hüllen sollen vom Nutzer mit einem Foto oder einem Landkartenausschnitt selbst gestaltet werden können und durch ein Live-Wallpaper ergänzt werden.

Anzeige

Google plant mit dem Google Workshop, das Zubehör für das aktuelle Nexus 5 interessanter zu gestalten: Wie Android Police erfahren hat, werden Nexus-Nutzer künftig Hüllen für das Smartphone individuell gestalten können. Dafür soll es zwei Optionen geben: Map Me und Moments.

Foto oder Landkarte auf der Hülle

Bei beiden Varianten kann der Nutzer eine Smartphonehülle selbst gestalten: Bei Map Me kann ein beliebiger Landkartenausschnitt gewählt werden, bei Moments ein Foto. Beide Motivarten sollen formatfüllend auf die Hülle gedruckt werden.

Dem Bildmaterial von Android Police zufolge scheint bei der Landkartenoption Map Me die Vergrößerung der Karte frei gewählt werden zu können. Zudem kann sich der Nutzer offenbar die Hintergrundfarbe aussuchen; die Karte wird in verschiedenen Tönen der Grundfarbe aufgedruckt.

Ergänzung durch Live-Wallpaper

Das Map-Me-Cover soll durch ein passendes Live-Wallpaper ergänzt werden: Wie aus den Bildern hervorgeht, zeigt dieses ebenfalls einen Kartenausschnitt an, der durch Informationen ergänzt werden soll. Die Live-Wallpaper-Option soll es auch bei Moments geben: Nutzer sollen hier mit Hilfe eines Assistenten mehrere Fotos und Beschriftungen zu einem aktiven Hintergrund zusammenfassen können.

Android Police konnte keine Informationen zu einem möglichen Preis oder einem Veröffentlichungstermin von Google Workshop erfahren. Auch in welchen Regionen der Service angeboten werden soll, ist unklar. Eine offizielle Ankündigung seitens Google gibt es nicht.


eye home zur Startseite
Dwalinn 04. Aug 2014

Farb-E-Ink? Das ist mir neu, mein letzter Kenntnis Stand war das es auch rote E-Ink gab...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. Standard Life, Frankfurt am Main
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. ab 649,90€
  3. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  2. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  3. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops

  4. O2 und E-Plus

    Telefónica hat weiter Probleme außerhalb von Städten

  5. Project Zero

    Google-Entwickler baut Windows-Loader für Linux

  6. Dan Cases A4-SFX v2

    Minigehäuse erhält Fenster und wird Wakü-kompatibel

  7. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  8. iPhone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  9. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  10. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Wie die Frauenquote: Schwachsinn.

    PiranhA | 15:25

  2. Re: sehr interessant

    roussec | 15:24

  3. Re: Und wenn es keine 50 Mbit/s sind?

    Ovaron | 15:22

  4. Rheinschiene ist bei O2 ein Totalausfall

    Gormenghast | 15:20

  5. Re: Taugen Passwortmanager was?

    Xiut | 15:20


  1. 15:40

  2. 15:32

  3. 15:20

  4. 14:59

  5. 13:22

  6. 12:41

  7. 12:01

  8. 11:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel