Google: Wissenschaftlicher Taschenrechner als Suchergebnis

Google hat auf der englischen Suchseite einen Taschenrechner eingerichtet, der das Ergebnis eingetippter Rechenaufgaben anzeigt. Seine 35 Tasten sind voll funktionsfähig.

Artikel veröffentlicht am ,
Taschenrechner als Suchergebnis
Taschenrechner als Suchergebnis (Bild: Google)

Googles Suchfunktion kann schon seit langem Ergebnisse von Rechenaufgaben anzeigen, die in das Suchfeld eingetippt werden. Neu ist in der englischsprachigen Google-Ausgabe jedoch, dass neben dem Ergebnis nun ein wissenschaftlicher Taschenrechner eingeblendet wird, mit dem auch weitere Rechnungen ausgeführt werden können.

  • Google Taschenrechner (Bild: Google)
Google Taschenrechner (Bild: Google)
Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d)
    ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH, Hagen
  2. Data Science Engineer (Data & Analytics Lab) (m/w/d)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Wer will, kann den Taschenrechner auch über die mobile englischsprachige Website von Google abrufen. Damit er angezeigt wird, muss das Tablet oder das Smartphone allerdings im Querformat gehalten werden.

Der Google-Taschenrechner lässt sich auch über die Sprachsteuerung "Voice Search" in Chrome mit Rechenaufgaben füttern. Dazu muss zuerst auf das Mikrofonsymbol geklickt werden. Die englische Ausgabe von Google kann über google.com/en erreicht werden.

In der deutschsprachigen Version von Google ist der Rechner noch nicht zu finden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


sultanof... 27. Jul 2012

WA ist toll, keine Frage. Mich stört aber die Werbung und die Wartezeit. Beides kann ich...

mav1 26. Jul 2012

Nein, es kann 170! nicht lösen, das Ergebnis wird lediglich grob geschätzt. Die Lösung...

Jochen_0x90h 26. Jul 2012

Mir hat sich nie erschlossen warum computer-taschenrechner die tasten anzeigen, die man...

Spaghetticode 26. Jul 2012

Und dann erscheint der Taschenrechner, ohne dass man eine Rechenaufgabe eingeben muss...

Raumzeitkrümmer 26. Jul 2012

Meine Katze steht einbeinig auf dem Schreibtisch und kippt nicht um, wenn ich Rechner...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Browser: Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox
    Browser
    Edge unterstützt Maus und Tastatur auf Xbox

    Microsoft hat Edge auf den aktuellen Xbox-Konsolen aktualisiert. Jetzt lässt sich der Browser fast wie am PC per Maus und Tastatur bedienen.

  3. William Shatner: Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn
    William Shatner
    Captain Kirk fliegt offenbar in die Erdumlaufbahn

    Energie! Noch im Oktober 2021 fliegt William "Kirk" Shatner möglicherweise mit Jeff Bezos ins All.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung Odyssey G7 499€ • Alternate (u. a. Thermaltake Level 20 RS ARGB 99,90€) • Samsung 980 1 TB 83€ • Lenovo IdeaPad Duet Chromebook 229€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • AeroCool Cylon 4 ARGB 25,89€ [Werbung]
    •  /