Abo
  • Services:

Google: Wie krank ist Larry Page?

Larry Page hat wegen starker Heiserkeit einen Auftritt auf der gestrigen Jahreshauptversammlung abgesagt. Die Ankündigung, dass der Konzernchef nicht auf dem Google I/O und wahrscheinlich auch nicht bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse in rund 20 Tagen sein wird, löst leichte Beunruhigung aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Google-Chef Larry Page
Google-Chef Larry Page (Bild: Eduardo Munoz/Reuters)

Google-Konzernchef Larry Page ist nicht zur Jahreshauptversammlung des Internetkonzerns am 21. Juni 2012 gekommen. Aufsichtsratschef Eric Schmidt, der für ihn übernahm, erklärte, dass Page nicht reden könne. Er werde sicher auch nicht auf dem Google I/O und wahrscheinlich auch nicht auf der nächsten Quartalskonferenz sein.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin, Stuttgart
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Leipzig

Schmidt witzelte, Mitbegründer Sergey Brin habe gesagt, dass das Page zu einem besseren Topmanager machen werde: "Er wird seine Worte künftig genau wählen müssen."

Doug Anmuth von der Investmentbank JP Morgan erklärte BusinessInsider: "Google gab an, Page habe seine Stimme verloren und könne nicht auf der Aktionärsversammlung sprechen. Er werde aber auch nicht auf der Google-I/O-Entwicklerkonferenz oder in der Telefonkonferenz zum zweiten Quartal auftreten."

Google hat den Termin für die Vorlage des Geschäftsberichts noch nicht bekanntgegeben. Er dürfte um den 19. Juli 2012 liegen.

Schweigen bei Google+

Anmuth weiter: "Wir haben keinen spezifischen Grund zu glauben, dass Larrys Zustand ernst ist, aber wir finden es seltsam, dass das Unternehmen für ihn bereits einen Auftritt für einem Termin abgesagt hat, der erst in ein paar Wochen stattfindet. Wir denken, dies könnte einige Fragen bei den Investoren aufwerfen. Wir stellen fest, dass Larry seit dem 25. Mai 2012 nichts mehr bei Google+ gepostet hat."

Page ist nicht täglich in dem sozialen Netzwerk Google+ aktiv, und zwischen seinen Einträgen lagen in der Vergangenheit schon öfter rund zwei Wochen. Sein letzter Eintrag ist fast einen Monat alt.

Nachtrag vom 23. Juni 2012, 11:12 Uhr

In einer E-Mail an die Mitarbeiter schrieb Page, dass "er nicht schlimm erkrankt" sei und "weiterhin das Unternehmen führen" werde, so ein Insider zum Wall Street Journal.



Anzeige
Top-Angebote
  1. Jetzt für 150 EUR kaufen und 75 EUR sparen
  2. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

gollumm 25. Jun 2012

Ach, der gute alte Steve hat vieles gesagt, wenn der Tag lang war und es hat ihn, wenn...

Klonky 25. Jun 2012

Beschwerste dich auch, dass berichtet wurde, dass Jobs gestorben ist? Ich meine, kaum...

m9898 23. Jun 2012

Eher eine Kehlkopfenzündung, nichts schlimmes und besonders bei "Büromüffeln" weit...

Christian Nickels 23. Jun 2012

Seeeeeeeeeeeehr witzig!

Christian Nickels 23. Jun 2012

Ist dir auch schon in den Sinn gekommen, dass man vielleicht eine Entwarnung um die...


Folgen Sie uns
       


i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch)

Der nächste Schritt steht an: Der französische Verkehrsbetrieb plant einen Test mit einem autonom fahenden Bus. Er soll Anfang 2020 in einer französischen Großstadt im normalen Verkehr fahren.

i-Cristal autonomer Bus - Interview (englisch) Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /