Google: Wear OS soll schneller und ausdauernder werden

Smartwatches mit Wear OS sollen künftig eine bessere Systemleistung aufweisen und sich leichter mit einem Smartphone koppeln lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Smartwatch mit Wear OS
Eine Smartwatch mit Wear OS (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat ein Update für sein Wearable-Betriebssystem Wear OS angekündigt. Dieses soll keine neuen Funktionen bringen, aber unter anderem App-Starts und den Boot-Vorgang beschleunigen. Google spricht in einem Beitrag im hauseigenen Wear-OS-Forum von einer Beschleunigung um 20 Prozent.

Stellenmarkt
  1. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
Detailsuche

Die verbesserte Geschwindigkeit soll auch für den Koppelungsvorgang mit einem Android-Smartphone gelten. Google hat eigenen Angaben zufolge den Prozess verbessert, ohne genauere Details zu nennen. Bislang dauert das Verbinden einer Wear-OS-Smartwatch mit einem Android-Telefon wenige Minuten. Ob die Beschleunigung den Gesamtprozess betrifft oder nur Teile dessen, ist nicht bekannt.

Für die tägliche Nutzung wichtig ist die Akkulaufzeit einer Smartwatch - wenn eine Uhr wie etwa die Oppo Watch auch bei normaler Nutzung nicht wenigstens bis zum Schlafengehen durchhält, ist sie nutzlos. Google hat angekündigt, auch die Akkulaufzeit durch Optimierungen in Wear OS verbessert zu haben. Details gibt es auch hierzu nicht.

Update zunächst für finnische Smartwatch

Das Update soll zunächst für die Smartwatch Suunto 7 erscheinen, anschließend auch für weitere Geräte anderer Hersteller. Einen genaueren Zeitplan verrät Google nicht und verweist für weitere Informationen an die Hersteller der Smartwatches.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wear OS ist Googles hauseigenes Smartwatch-Betriebssystem, das allerdings nicht alle Hersteller von Smartwatches verwenden. Samsung beispielsweise verwendet eine Eigenentwicklung auf Basis des Betriebssystems Tizen. Auch Huawei verwendet für seine Smartwatches ein eigenes System. Wear OS hieß bis März 2018 Android Wear.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /