Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Voice-Suche wird durch ein heruntergeladenes Binär-Modul realisiert.
Googles Voice-Suche wird durch ein heruntergeladenes Binär-Modul realisiert. (Bild: Screenshot)

Google Voice-Search: Chromium lädt heimlich Binärmodul nach

Googles Voice-Suche wird durch ein heruntergeladenes Binär-Modul realisiert.
Googles Voice-Suche wird durch ein heruntergeladenes Binär-Modul realisiert. (Bild: Screenshot)

Ein Debian-Entwickler hat auf seinem System festgestellt, dass der freie Chromium-Browser im Hintergrund eine Erweiterung für eine Suchfunktion mit Spracherkennung herunterlädt. Automatisch aktiviert wird das Hotword-Modul allerdings nicht.

Anzeige

Eine Diskussion im Debian-Bugtracker über ein heimlich heruntergeladenes Chromium-Modul hat für einigen Wirbel gesorgt. Ende Mai berichtete dort Debian-Entwickler Yoshino Yoshihito, dass auf seinem System Chromium 43 beim Start automatisch eine Datei hotword-x86-64.nexe herunterlädt. Dabei handelt es sich um eine Binärdatei, zu der kein Quellcode zur Verfügung steht.

"OK Google"-Suche mit Binärmodul

Das Hotword-Modul ist Teil einer Funktionalität des Browsers, die eine Suche mittels Spracherkennung erlaubt. Wird die entsprechende Funktion aktiviert, erkennt der Browser, wenn der Anwender die Worte "OK Google" ausspricht und startet eine Suchanfrage mit den danach erkannten Worten. Das dürfte auch bei Datenschützern für einige Zweifel an dieser Funktion sorgen. Dazu kommt, dass das Hotword-Modul zwar als Chromium-Erweiterung implementiert ist, auf der für Nutzer zugänglichen Konfigurationsseite für Erweiterungen taucht es jedoch nicht auf.

Ein Chromium-Entwickler hat auf einige der Kritikpunkte geantwortet. Demnach wird das entsprechende Modul zwar automatisch heruntergeladen, aktiviert wird es aber erst, wenn der Nutzer die entsprechende Option anschaltet. Unter dem Stichwort "Suche" findet sich diese Option in den Einstellungen. Intransparent bleibt das Ganze dennoch: Beim Aktivieren der Option erfährt der Nutzer nicht, dass es sich um ein binäres Modul handelt.

Option zum Abschalten hinzugefügt

Die Entwickler von Chromium haben inzwischen reagiert und dem Compile-Vorgang von Chromium eine Funktion hinzugefügt, die es erlaubt, das Herunterladen des umstrittenen Hotword-Moduls abzuschalten.

Der Chromium-Browser wird von Google unter einer freien Lizenz entwickelt. Er dient als Grundlage für den von Google vermarkteten Chrome-Browser. Chrome enthält einige Teile, die nicht freie Software sind, darunter etwa einen speziell angepassten Flash-Player.

Ähnliche Funktionen, die ohne die direkte Einwilligung des Nutzers Binärcode herunterladen, gibt es auch im Konkurrenzbrowser Firefox. So wird dort ein von Cisco entwickeltes binäres Modul zur Decodierung von Videos mit dem patentierten H264-Codec heruntergeladen. Das Modul steht zwar im Quellcode zur Verfügung, aber das quelloffene Modul kann Mozilla wegen der Patente nicht direkt nutzen. Auch die DRM-Erweiterung Encrypted Media Extension (EME) wird automatisch heruntergeladen. Sie kann vom Nutzer aber deaktiviert werden.

Debian achtet streng darauf, dass im Hauptzweig der Distribution keine unfreie Software landet. Pakete, die nicht unter einer von Debian akzeptierten freien Lizenz stehen, dürfen nur als Non-Free-Pakete hinzugefügt werden und gelten offiziell nicht als Teil von Debian. Daher sind Entwickler und Anwender dort besonders sensibel, wenn unerwünscht unfreie Software auf einem System installiert wird.


eye home zur Startseite
cpt.dirk 09. Jun 2016

Dann hast du dir aber keine besondere Mühe gegeben, an dieser Suchmaschine...

cpt.dirk 09. Jun 2016

Icewease ist erst der Anfang - Icecat legt noch eins drauf: https://ftp.gnu.org/gnu...

Anonymer Nutzer 19. Jun 2015

Jeder Diktator ist davon überzeugt, gut zu sein und das richtige zu tun.

IceTea77 18. Jun 2015

Die von dir genannten Browser sind (soweit ich oberflächlich gesucht habe) alle sowieso...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  3. IFA Group, Haldensleben
  4. FactSet Digital Solutions GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Willy.tel

    Kabelnetzkunden in falscher Sorge wegen DVB-T-Abschaltung

  2. Partnerprogramm

    Geld verdienen auf Youtube wird schwieriger

  3. Nur beratendes Gremium

    Bundestag setzt wieder Digitalausschuss ein

  4. Eclipse Foundation

    Erster EE4J-Code leitet Java-EE-Migration ein

  5. Breitbandmessung

    Provider halten versprochene Geschwindigkeit fast nie ein

  6. Virtualisierung

    Linux-Gasttreiber für Virtualbox bekommt Mainline-Support

  7. DJI Copilot von Lacie

    Festplatte kopiert SD-Karten ohne separaten Rechner

  8. Swift 5

    Acers dünnes Notebook kommt ab 1.000 Euro in den Handel

  9. Vodafone

    Callya-Flex-Tarife bekommen mehr Datenvolumen

  10. Elektromobilität

    Lithium ist genug vorhanden, aber es wird teurer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  2. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild
  3. Digitale Assistenten Hey, Google und Alexa, mischt euch nicht überall ein!

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

  1. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    JackIsBlack | 19:09

  2. Re: Die Tests sind auch dämlich

    Ugly | 19:08

  3. Re: Und bei PYUR bzw. TeleColumbus sind es...

    Hackfleisch | 19:07

  4. Ich hab das gesamte PDF nach "versprochen...

    Pedrass Foch | 19:02

  5. Re: Meanwhile in germany....

    matok | 19:00


  1. 19:18

  2. 18:34

  3. 17:20

  4. 15:46

  5. 15:30

  6. 15:09

  7. 14:58

  8. 14:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel