Abo
  • Services:

Google: Update soll träge Pixel-3-Kamera schneller machen

Googles Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben auch gut ein halbes Jahr nach ihrem Marktstart noch Probleme mit der Systemgeschwindigkeit - besonders beim Start der Kamera-App. Ein Update soll dies beseitigen, manch andere Probleme bleiben aber weiter ungelöst.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Start der Kamera-App des Pixel 3 und Pixel 3 XL ist bisher für viele Nutzer ein Ärgernis.
Der Start der Kamera-App des Pixel 3 und Pixel 3 XL ist bisher für viele Nutzer ein Ärgernis. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google verteilt im Zuge eines Sicherheits-Updates für das Pixel 3 und Pixel 3 XL Patches, die einige Fehler in der Software der Smartphones beseitigen sollen, wie Android Police berichtet. Die Bugfixes betreffen vor allem Probleme, die die Systemleistung der beiden Topgeräte schmälern.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München, Rheinbach, Leipzig
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Offenburg

Seit dem Marktstart des aktuellen Pixel-Smartphones beschweren sich Nutzer immer wieder über eine träge Reaktion ihrer Geräte. So müssen viele Anwender bisher nach dem Start der Kamera-App einen Moment warten, bis sie ein Foto aufnehmen können - bei anderen Smartphones geht das erheblich schneller.

Diesen Kamera-Lag soll das Update beseitigen, das auch den Sicherheitspatch für März 2019 beinhält. Zudem soll die Leistung des Speichers verbessert werden. Nach dem Marktstart der Pixel-3-Geräte hatten viele Nutzer das Problem, dass das restriktive Speichermanagement schnell Apps im Hintergrund geschlossen hatte - teilweise bereits nach der dritten geöffneten App. Ein vergangener Patch hatte dieses Problem bereits beseitigt, nun scheint Google noch einmal nachzulegen.

Die aktuellen Pixel-Smartphones haben 4 GByte Arbeitsspeicher - weniger als die meisten Konkurrenzgeräte in dieser Preisklasse. Es ist denkbar, dass die Leistungsprobleme direkt oder indirekt mit der Größe des Arbeitsspeichers zusammenhängen.

Auch die Bluetooth-Verbindungen sollen dank des neuen Patches stabiler sein. Das Update beseitigt allerdings ein weiteres Problem vieler Pixel-Nutzer nicht: Nach der Aktivierung des Always-On-Display beginnt der Bildschirm bei ihnen wild zu flackern. Bisher hat Google offenbar noch keine Lösung für diesen Bug gefunden, der nach Angaben eines Golem.de-Lesers auch noch bei seinem im Februar 2019 gekauften Pixel 3 auftritt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 211,71€ für Prime-Mitglieder
  2. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  3. 34,99€

Ayoub486 06. Mär 2019 / Themenstart

Habe von diesem Problem auch nur bei euch gehört. Komisch...

Pecker 05. Mär 2019 / Themenstart

Denke ich eher nicht. Das Pixel 2 hat ebenfalls "nur" 4GB und da gibts diese Probleme...

Truster 05. Mär 2019 / Themenstart

habe ich kein einziges Google Phone gekauft. Auch mit den Nexus-Geräten habe ich immer...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test

Wir haben sechs neue Bluetooth-Hörstöpsel getestet. Mit dabei sind Modelle von Sennheiser, Audio Technica, Master & Dynamic sowie HMD Global. Aber auch zwei Modelle kleinerer Startups sind vertreten. Und eines davon hat uns bezüglich der Akkulaufzeit sehr überrascht. Kein anderer von uns getesteter Bluetooth-Hörstöpsel hat bisher eine vergleichbar lange Akkulaufzeit zu bieten - wir kamen auf Werte von bis zu 11,5 Stunden statt der sonst üblichen drei bis fünf Stunden.

Sechs Bluetooth-Hörstöpsel im Test Video aufrufen
Verschlüsselung: Die meisten Nutzer brauchen kein VPN
Verschlüsselung
Die meisten Nutzer brauchen kein VPN

VPN-Anbieter werben aggressiv und preisen ihre Produkte als Allheilmittel in Sachen Sicherheit an. Doch im modernen Internet nützen sie wenig und bringen oft sogar Gefahren mit sich.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Security Wireguard-VPN für MacOS erschienen
  2. Security Wireguard-VPN für iOS verfügbar
  3. Outline Digitalocean und Alphabet-Tochter bieten individuelles VPN

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  2. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  3. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

    •  /