Abo
  • IT-Karriere:

Google: Update soll träge Pixel-3-Kamera schneller machen

Googles Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben auch gut ein halbes Jahr nach ihrem Marktstart noch Probleme mit der Systemgeschwindigkeit - besonders beim Start der Kamera-App. Ein Update soll dies beseitigen, manch andere Probleme bleiben aber weiter ungelöst.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Start der Kamera-App des Pixel 3 und Pixel 3 XL ist bisher für viele Nutzer ein Ärgernis.
Der Start der Kamera-App des Pixel 3 und Pixel 3 XL ist bisher für viele Nutzer ein Ärgernis. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google verteilt im Zuge eines Sicherheits-Updates für das Pixel 3 und Pixel 3 XL Patches, die einige Fehler in der Software der Smartphones beseitigen sollen, wie Android Police berichtet. Die Bugfixes betreffen vor allem Probleme, die die Systemleistung der beiden Topgeräte schmälern.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn

Seit dem Marktstart des aktuellen Pixel-Smartphones beschweren sich Nutzer immer wieder über eine träge Reaktion ihrer Geräte. So müssen viele Anwender bisher nach dem Start der Kamera-App einen Moment warten, bis sie ein Foto aufnehmen können - bei anderen Smartphones geht das erheblich schneller.

Diesen Kamera-Lag soll das Update beseitigen, das auch den Sicherheitspatch für März 2019 beinhält. Zudem soll die Leistung des Speichers verbessert werden. Nach dem Marktstart der Pixel-3-Geräte hatten viele Nutzer das Problem, dass das restriktive Speichermanagement schnell Apps im Hintergrund geschlossen hatte - teilweise bereits nach der dritten geöffneten App. Ein vergangener Patch hatte dieses Problem bereits beseitigt, nun scheint Google noch einmal nachzulegen.

Die aktuellen Pixel-Smartphones haben 4 GByte Arbeitsspeicher - weniger als die meisten Konkurrenzgeräte in dieser Preisklasse. Es ist denkbar, dass die Leistungsprobleme direkt oder indirekt mit der Größe des Arbeitsspeichers zusammenhängen.

Auch die Bluetooth-Verbindungen sollen dank des neuen Patches stabiler sein. Das Update beseitigt allerdings ein weiteres Problem vieler Pixel-Nutzer nicht: Nach der Aktivierung des Always-On-Display beginnt der Bildschirm bei ihnen wild zu flackern. Bisher hat Google offenbar noch keine Lösung für diesen Bug gefunden, der nach Angaben eines Golem.de-Lesers auch noch bei seinem im Februar 2019 gekauften Pixel 3 auftritt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€
  2. 137,70€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 3,99€

Ayoub486 06. Mär 2019

Habe von diesem Problem auch nur bei euch gehört. Komisch...

Pecker 05. Mär 2019

Denke ich eher nicht. Das Pixel 2 hat ebenfalls "nur" 4GB und da gibts diese Probleme...

Truster 05. Mär 2019

habe ich kein einziges Google Phone gekauft. Auch mit den Nexus-Geräten habe ich immer...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /