Abo
  • Services:
Anzeige
Imax verwendet das StarVR.
Imax verwendet das StarVR. (Bild: Starbreeze)

Google und Starbreeze als Partner: Imax arbeitet an VR-Kamera und VR-Kinos

Imax verwendet das StarVR.
Imax verwendet das StarVR. (Bild: Starbreeze)

Virtual Reality im ganz großen Stil: Imax Corporation entwickelt zusammen mit Google eine VR-Kamera, entsprechende 360-Grad-Filme sollen unter anderem in Einkaufszentren oder in Kinos auf Starbreezes StarVR genannten Head-mounted Displays laufen.

Imax hat angekündigt, zusammen mit Google und Starbreeze spezielles Virtual-Reality-Entertainment erschaffen und vorführen zu wollen. Auf der Google I/O in der vergangenen Woche gab Imax bekannt, gemeinsam mit Google eine VR-Kamera zu entwickeln, die besonders hochauflösende 360-Grad-Videos aufzeichnen kann. Basierend auf diesem Material sollen unter anderem Filme entstehen, die auf StarVR-Headsets in Einkaufszentren oder in Kinos vorgeführt werden. Zu diesem Zweck wird Imax mit dem schwedischen Studio Starbreeze zusammenarbeiten. Zudem möchte Imax bereits vorhandene Dokumentationen für Googles Daydream-VR-Plattform anpassen.

Die sogenannte Imax VR Camera soll 360-Grad-Videos für die dreidimensionale Darstellung aufzeichnen. Konkrete Details zum System fehlen bisher, auf der Google I/O 2015 wurde allerdings eine Art indirekter Vorgänger veröffentlicht: Die Jump genannte VR-Plattform nimmt bis zu 16 Kameras für eine Rundumsicht auf, passende Software liefert Google mit. Eine verfügbare Implementierung ist die Odyssey, bei der Gopro das Gestell mit 16 Kameras ausstattet, die 30 Bilder pro Sekunde in 2,7K-Auflösung aufzeichnen. Die Odyssey kostet rund 13.500 Euro, potenzielle Käufer müssen sich vorab registrieren.

Anzeige

Beim StarVR genannten Head-mounted Display handelt es sich um das VR-Headset mit dem derzeit breitesten horizontalen Sichtfeld. Das StarVR weist ein Field of View von 210 Grad auf, rund das Doppelte eines HTC Vive oder Oculus Rift. Möglich machen das zwei OLED-Panels mit je 2.560 x 1.440 Pixeln. Um das VR-Headset zu produzieren, arbeitet Starbreeze mit Acer zusammen. Imax plant, neben 360-Grad-Filmen auch Spiele auf dem StarVR vorzuführen.

Imax-Chef Richard Gelfond sagte dem Wall Street Journal, das erste VR-Imax werde in Los Angeles entstehen, fünf weitere sollen weltweit folgen. Eine 10-Minuten-Vorführung soll etwa 7 bis 10 US-Dollar kosten.


eye home zur Startseite
Dwalinn 24. Mai 2016

Mit ein paar Trix kann man sich schon bewegen einfach einen Pfad mit der Kamera abfilmen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn IT Solutions, München
  2. Robert Bosch GmbH, Plochingen
  3. Bertrandt Services GmbH, Köln
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 274,90€ + 3,99€ Versand
  2. 77,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Philosophisch falsch :)

    MKar | 05:09

  2. Re: Titel?

    __destruct() | 04:40

  3. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    picaschaf | 04:29

  4. 10 Minuten E-Mail über VPN :)

    Techn | 04:26

  5. Re: Inbesondere Verweis auf Teil 7 TKG interessant...

    justjanne | 03:11


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel