Abo
  • Services:
Anzeige
Google TV: Fernsehen und Internet
Google TV: Fernsehen und Internet (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Google TV: Google-Fernseher von Samsung kommt Ende 2012

Google TV: Fernsehen und Internet
Google TV: Fernsehen und Internet (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Laut Google wird Samsung als erstes Unternehmen einen Fernseher mit Google TV anbieten, der noch 2012 verkauft werden soll. In Deutschland gibt es das System zum Nachrüsten schon als Set-top-Box zu kaufen.

Im Blog zu Google TV hat das Unternehmen angekündigt, dass das erste Fernsehgerät mit der Erweiterung um Onlinefunktionen von Google im Jahr 2012 erscheinen soll. Das Gerät, zu dem noch keine weiteren Daten vorliegen, wird von Samsung hergestellt. Da dieser Hersteller schon mit seinen eigenen Smart-TVs recht aktiv bei der Vernetzung und Erweiterungen von Fernsehern ist, sollen auch neue Samsung-Apps unter Google TV laufen.

Anzeige

Damit kann Google sein Anfang 2012 gegebenes Versprechen immerhin halten. Schon auf der CES gab das Unternehmen an, der erste Google-Fenseher werde von Samsung kommen und sei noch 2012 lieferbar. Im August 2011 war Google noch zuversichtlicher und versprach einen Start von Google TV in Europa für Anfang 2012. Vorgestellt wurde das Konzept bereits im Mai 2010, wegen Widerstand der großen US-Networks und der Kabelnetzbetreiber im Heimatland von Google kam das Projekt aber ins Stocken.

Wie das System funktioniert, und welche Dienste es bietet, zeigt unser Report "Internet auf dem größten Bildschirm im Haushalt". Wer sich dafür nicht gleich einen neuen Fernseher zulegen möchte, kann Google TV auch nachrüsten. Dazu ist inzwischen die Box NSZ-GS7 von Sony für rund 200 Euro verfügbar, die das Unternehmen als "Internet Player" bezeichnet. Sie beinhaltet nur die Onlinefunktionen, aber keinen TV-Tuner.

Dennoch kann das Live-Fernsehbild in die Google-Oberfläche eingeblendet werden, denn: Die NSZ-GS7 besitzt sowohl einen Eingang als auch einen Ausgang für HDMI. An den Eingang kann beispielsweise ein Satelliten- oder Kabelreceiver angeschlossen werden. Sony, das ebenfalls Smart-TVs mit eigener Oberfläche, Apps und Streamingdiensten anbietet, hat sich bewusst für diese Lösung entschieden und baut noch keinen Fernseher, in den Google TV bereits integriert ist.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. W&W Asset Management GmbH, Ludwigsburg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, München, Augsburg
  3. Deutsche Telekom AG, verschiedene Standorte
  4. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Destiny 2 gratis erhalten
  2. ab 179,99€
  3. 64,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  2. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  3. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  4. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  5. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  6. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  7. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  8. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  9. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  10. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Re: Vertärkter Handel mit Lücken?

    Snooozel | 14:04

  2. Re: In der Praxis: Alles über die Server von Skype

    Theoretiker | 14:02

  3. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    DeathMD | 13:54

  4. Re: So sieht das Ende aus

    Talhawkins | 13:52

  5. Re: Traurig für Berlin

    benandex | 13:41


  1. 13:27

  2. 11:25

  3. 17:14

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 13:05

  7. 11:59

  8. 09:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel