Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Chief Business Officer Nikesh Arora erhält 3,5 Millionen US-Dollar Bonus.
Googles Chief Business Officer Nikesh Arora erhält 3,5 Millionen US-Dollar Bonus. (Bild: Michael Fiala/Reuters)

Google: Topmanager bekommen 9,5 Millionen US-Dollar Bonus

Googles Topmanagement hat sich für das abgelaufene Geschäftsjahr hohe Bonuszahlungen genehmigt. Nur die beiden Firmengründer gehen leer aus.

Anzeige

Am 14. März ist bei Google für drei Topmanager großer Zahltag. Laut einer Meldung an die Börsenaufsicht SEC werden der Chief Financial Officer Patrick Pichette, der Chief Business Officer Nikesh Arora und der Chief Legal Officer David C. Drummond insgesamt 9,5 Millionen US-Dollar an Bonuszahlungen erhalten. Pichette und Drummond bekommen jeweils 3 Millionen, Arora 3,5 Millionen US-Dollar. Googles früherer CEO und jetziger Executive Chairman Eric Schmidt wurde bereits vor einigen Wochen bedacht: Er erhielt 100 Millionen US-Dollar in Aktien und 6 Millionen in bar.

Die Zahlungen resultieren aus Googles erfolgreichem Geschäfts- und Aktienverlauf im vorigen Jahr. So wurde der Umsatz im Geschäftsjahr 2013 um 19 Prozent auf 59,8 Milliarden Dollar gesteigert; auch die Aktie verbesserte sich in diesem Zeitraum von 707,38 Dollar auf 1.120,71 US-Dollar - ein Plus von 58,4 Prozent. Am 18. Oktober 2013 übersprang der Aktienkurs erstmals die 1.000-US-Dollar-Marke.

Nur die beiden Firmengründer Sergey Brin und Larry Page gingen leer aus - sofern man deren Jahresgehälter von jeweils einem Dollar vernachlässigt. Beide finanzieren sich ausschließlich über ihre Aktienpakete, deren Wert vom Forbes-Magazin auf 24,4, beziehungsweise 24,9 Milliarden US-Dollar geschätzt werden.

Hohe Bonuszahlungen auch an der Wall Street

Nach Pleiten und der Finanzkrise von 2007 und 2008 sind hohe Bonuszahlen in den USA wieder üblich: Nach einem Bericht des Comptrollers des Staates New York betrug die durchschnittliche Bonuszahlung für jeden Mitarbeiter des New Yorker Aktienhandels im vergangenen Jahr 164.530 Dollar - 15 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Das waren zwar 14 Prozent weniger als die Zahlungen im bisherigen Rekordjahr 2006, aber es waren die dritthöchsten Bonuszahlungen, die jemals an der Wall Street ausbezahlt wurden. An den anderen großen Finanzzentren wie London, Hongkong, Singapur oder Sydney wurden ebenfalls hohe Boni bewilligt.


eye home zur Startseite
neocron 17. Mär 2014

eben, weshalb deine zahl bei Buffet absoluter schwachsinn ist. hat niemand gesagt, dass...

DrWatson 13. Mär 2014

Niemand schlägt dir ins Gesicht.

Salzbretzel 13. Mär 2014

Weil man von 1$ nicht sonderlich gut leben kann?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Commerz Finanz GmbH, München
  2. afb Application Services AG, München
  3. Medion AG, Essen
  4. über Ratbacher GmbH, Dortmund


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 184,90€ + 3,99€ Versand
  2. 699,90€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    MacOS Sierra 10.12.4 mit Nachtschicht-Modus

  2. Apple

    iOS 10.3 in finaler Version erschienen

  3. Videoüberwachung

    Erster Feldversuch mit Gesichtserkennung geplant

  4. Optane Memory

    Intel lässt den Festplatten-Beschleuniger wieder aufleben

  5. Cryptowars

    "Kein geheimer Ort für Terroristen"

  6. Trello

    Atlassian setzt alles auf eine Karte

  7. Endless Runway

    Der Flughafen wird rund

  8. Square Enix

    Gladiolus startet ohne die anderen Jungs in Final Fantasy 15

  9. All Walls Must Fall

    Strategie und Zeitreisen in Berlin

  10. Breitbandmessung

    Nutzer erhalten meist nicht versprochene Datenrate



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken
  2. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  3. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Wozu brauchen wir ein Hasskommentargesetz?

    bombinho | 00:23

  2. Re: Wenn ich meinen nackten Arsch in die Kamera...

    GabenBePraised | 00:14

  3. Warum nicht als RAM?

    honna1612 | 00:10

  4. Re: Lärmschutzzonen

    MAGA | 00:10

  5. Re: Geile Idee

    blubberlutsch | 00:09


  1. 00:28

  2. 00:05

  3. 18:55

  4. 18:18

  5. 18:08

  6. 17:48

  7. 17:23

  8. 17:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel