Google: Thermostat Nest wird keine Litfaßsäule

Für Google wird es nie genügend Werbung geben: Das Unternehmen schrieb in einem Brief an die US-Börsenaufsicht, dass es künftig auch Anzeigen auf Kühlschränken, Thermostaten, Brillen und Uhren geben könne. Das löste Befürchtungen aus, dass der Thermostat Nest bald Werbung einblendet.

Artikel veröffentlicht am ,
Keine Werbung auf Nest
Keine Werbung auf Nest (Bild: Bildmontage Golem.de)

Im Dezember 2013 teilte Google der Securities and Exchange Commission in den USA mit, dass in wenigen Jahren der Internetkonzern und andere Unternehmen auch Anzeigen und andere Inhalte auf Kühlschränken, Armaturenbrettern, Thermostaten, Brillen und Uhren einblenden könnte. Der Brief wurde erst jetzt durch einen Bericht des Wall Street Journals bekannt und sorgte für Irritationen. Google hatte erst vor kurzem den Thermostathersteller Nest für 3,2 Milliarden US-Dollar aufgekauft.

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (w/m/d) oder Akademische Rätin ... (m/w/d)
    Universität Passau, Passau
  2. IT-Anwendungsadministrator*in (m/w/d)
    PD - Berater der öffentlichen Hand, Berlin
Detailsuche

Nun stellte Google klar, dass Nest von dieser Äußerung nicht betroffen ist. Der Brief beschreibe nicht Googles Fahrplan. Nest sei erst nach der Aussage gekauft worden, das Gerät basiere nicht auf Werbung und man habe nie solche Pläne damit gehabt, teilte Google einigen US-Medien mit.

  • Nest erkennt die Abwesenheit der Bewohner. (Bild: Nest Labs)
  • Nest mit eingeschalteter  Displaybeleuchtung im Kühlmodus (Bild: Nest Labs)
  • Nest mit eingeschalteter  Displaybeleuchtung im Heizmodus (Bild: Nest Labs)
  • Nest-Mitbegründer Matt Rogers (Bild: Nest Labs)
  • Nest-Mitbegründer Tony Fadell (Bild: Nest Labs)
  • Nest-Produktverpackung und iOS-App (Bild: Nest Labs)
Nest erkennt die Abwesenheit der Bewohner. (Bild: Nest Labs)

Das Dementi bezog sich ausschließlich auf Nest. Der ans Internet angeschlossene Thermostat besitzt ein Display, das für Werbezwecke gänzlich ungeeignet ist. Ob Googles "Nein" auch für Brillen und Uhren zutrifft, wird sich noch herausstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


plutoniumsulfat 23. Mai 2014

Genau das macht mein Schalter:)

ptepic 22. Mai 2014

Ja aber die Hardware wird doch auch bezahlt durch Werbung und deine Daten. Warum also...

Damar 22. Mai 2014

würd ich nicht drauf wetten.techniik kann man vereinfachen,und wen nder preis stimmt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert

Eine Switchblade-Drohne hat offenbar einen russischen Panzer getroffen. Dessen Besatzung soll sich auf dem Turm mit Alkohol vergnügt haben.

Ukrainekrieg: Erster Einsatz einer US-Kamikazedrohne dokumentiert
Artikel
  1. Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
    Deutsche Bahn  
    9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

    So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

  2. Heimnetze: Die Masche mit dem Nachbarn
    Heimnetze
    Die Masche mit dem Nachbarn

    Heimnetze sind Inseln mit einer schmalen und einsamen Anbindung zum Internet. Warum eine Öffnung dieser strengen Isolation sinnvoll ist.
    Von Jochen Demmer

  3. WD Red: 7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte
    WD Red
    7 US-Dollar für falsch beworbene NAS-Festplatte

    Weil Western Digital einige NAS-Festplatten ohne Hinweis mit SMR-Technik verkauft hatte, muss der Hersteller dafür geradestehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /