Abo
  • Services:

Google Talk Chatback und iGoogle: Google räumt wieder auf

Google stellt weitere Produkte und Dienste ein, darunter die personalisierte Startseite iGoogle, Google Talk Chatback und Google Video. Auch die Hard- und Softwarelösung Google Mini als Suchmaschine für den eigenen Webserver ist Geschichte.

Artikel veröffentlicht am ,
Weitere Google-Dienste werden eingestellt.
Weitere Google-Dienste werden eingestellt. (Bild: Andreas Donath/Golem.de)

Google nennt es Frühjahrsputz und meint damit die Einstellung von Produkten und Webdiensten. Die Verschlankung der Produktpalette hat mittlerweile Tradition. Im Herbst 2011 begann die Aufräumaktion, die bisher rund 30 Opfer innerhalb der Produktpalette forderte, teilte Google mit.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Google Mini ist eine Hard- und Softwarelösung für eine Suchmaschine auf dem eigenen Webserver, die erstmals 2005 vorgestellt wurde. Ab dem 31. Juli 2012 wird die Lösung nicht mehr angeboten. Die Google Search Appliance, Google Site Search und Google Commerce Search seien mittlerweile die besseren Lösungen, so Google. Altkunden erhalten im Rahmen ihrer Vertragslaufzeit weiter Support.

Der Google Talk Chatback ist ein Google Talk Widget, das Websitebetreiber in ihre Seiten einbauen können, um mit ihren Kunden in Dialog treten zu können. Seine Funktion übernimmt künftig die Meebo Bar.

Uploads auf Google Video sind schon seit Mai 2009 gesperrt. Schon seit Ende April 2011 ist die Wiedergabe der bei Google Videos gehosteten Videos nicht mehr möglich. Damals hieß es, dass ab Mai die Inhalte gelöscht und die restlichen Videos auf Youtube übertragen werden. Nun teilte Google mit, dass die Benutzer zum 20. August 2012 ihre Videos löschen, migrieren oder herunterladen können. Damit es keine Probleme gibt, werden die verbleibenden Videos auf Youtube aber nicht öffentlich zu sehen sein.

Keine Zukunft hat die personalisierte Startseite iGoogle. Das Produkt wurde 2005 vorgestellt. Am 1. November 2013 wird die Funktion abgeschaltet.

Vor dem Aus steht auch die Symbian Search App. Google empfiehlt, einfach Google.com als Bookmark oder als Startseite im Browser zu setzen, statt eine separate App zur Suche zu verwenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. (-20%) 47,99€

mapfelsine 14. Feb 2013

das thema ist zwar schon älter, aber ich bin nach einer erneuten suche nach einer...

blubberlutsch 04. Jul 2012

schade, hab mich schon geärgert dass sie es auf YouTube umgestellt haben.. gibt es eine...

SmokeMaster 04. Jul 2012

Hab es nicht getestet jedoch soll man mit chrome und der dortigen Startseite Die gleichen...

DiscoVolante 04. Jul 2012

...kann man alle informationen bekommen die auch über iGoogle gelaufen ??? Die...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /