• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Stadia vereinfacht Zugriff auf Videomitschnitte

Es ist eine kleine, aber nicht unwichtige Verbesserung bei Stadia: Nutzer des Spielestreamingdienstes haben nun einfacher Zugriff auf mitgeschnittene Videos und Screenshots. Außerdem ist jetzt mit Serious Sam besonders schnelle Action im Angebot.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork des Stadia-Controllers
Artwork des Stadia-Controllers (Bild: Google)

Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können nun Videos und Screenshots herunterladen, die sie mit der Capture-Taste am Gamepad aufgenommen haben. Das hat Google per Twitter bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Deutsche Bahn AG, Berlin

Das Ganze funktioniert über die Startseite im Browser: Dort ist ganz unten unter der Rubrik "Aufnahmen" eine Bibliothek mit den entsprechenden Inhalten zu finden. Videoclips liegen im WEBM-Format, Screenshots als JPG vor.

Das direkte Teilen mit Youtube oder sozialen Netzwerken ist nicht möglich - vermutlich wird diese Funktion früher oder später nachgeliefert. Die Dateien können aber auf den Rechner heruntergeladen, bearbeitet und von dort zu den gewünschten Diensten hochgeladen werden.

In der Bibliothek am Browser hat Golem.de nun auch Dateien gefunden, die vor einigen Wochen aufgenommen wurden. Bislang war es auf Smartphone oder Tablet möglich, die Videos oder Bilder anzusehen und sie dann zu löschen - mehr ging ohne größeren Aufwand nicht. Der Zugriff steht nur mit Chrome zur Verfügung, weil Stadia generell nur den Google-eigenen Browser unterstützt.

Bei den Präsentationen von Stadia im Frühjahr 2019 war die enge Anbindung an Youtube eine der wichtigsten von Google beworbenen Funktionen. Zum einen sollten Nutzer eigene Inhalte hochladen oder streamen können. Zum anderen sollte es möglich sein, etwa mit einem Klick auf einen Trailer direkt beim Spiel auf Stadia zu landen, um es zu kaufen oder eine Demo auszuprobieren.

Fast gleichzeitig mit der Bibliothek am Browser hat Stadia sein Angebot um die Serious Sam Collection ergänzt. Die enthält für rund 30 Euro die sehr schnellen Actionspiele Serious Sam HD: The First Encounter, Serious Sam HD: The Second Encounter und Serious Sam 3: BFE. Das sonst auch noch erhältliche Serious Sam: Double D XXL ist nicht enthalten.

Derzeit gibt es von Stadia nur die Premium-Version, die einmal rund 130 Euro kostet. Dazu gibt es drei Monate Mitgliedschaft, danach sind pro Monat rund 10 Euro fällig. Die kostenlose Base-Mitgliedschaft soll im Laufe des Jahres verfügbar gemacht werden, ein Termin liegt nicht vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,97€
  2. 23,99€
  3. 59,99€ (PC), 64,97€ (PS4), 69,99€ (Xbox One)

gollumm 06. Mär 2020 / Themenstart

Es ist eher so, dass Du Zugriff aufs Konto brauchst, wenn Du es herunterladen willst.

gollumm 06. Mär 2020 / Themenstart

oder auch nicht.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
Elektromobilität: Ein Besuch im tschechischen Grünheide
Elektromobilität
Ein Besuch im tschechischen Grünheide

Der Autohersteller Hyundai fertigt einen Teil seiner Kona Elektros jetzt in der EU. Im tschechischen Nošovice rollen pro Jahr bis zu 35.000 Elektroautos vom Band - sollte es keine Corona-bedingten Unterbrechungen geben. Ein Werksbesuch.
Von Dirk Kunde

  1. Crossover-Elektroauto Model Y fährt effizienter als Model 3
  2. Wohnungseigentumsgesetz Regierung beschließt Anspruch auf private Ladestelle
  3. Plugin-Hybride BMW setzt Anreize für höhere Stromerquote

Next-Gen: Welche neue Konsole darf's denn sein?
Next-Gen
Welche neue Konsole darf's denn sein?

Playstation 5 oder Xbox Series X: Welche Konsole besser wird, wissen wir auch noch nicht. Grundüberlegungen zur Hardware und den Ökosystemen.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Elektroschrott Kauft keine kleinen Konsolen!
  2. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /