Google: Stadia holt Chefin von Sony Santa Monica für neues Studio

Unter hochkarätiger Leitung baut Google in Kalifornien ein neues Studio auf. Chefin ist Shannon Studstill von Sony Santa Monica. Ihre Nachfolgerin ist Yumi Yang, die zuletzt an God of War gearbeitet hat.

Artikel veröffentlicht am ,
Shannon Studstill, Cory Barlog (Chefentwickler God of War) und Yumi Yang (v. l. n. r.) im Dezember 2018 bei einer Preisverleihung in Los Angeles
Shannon Studstill, Cory Barlog (Chefentwickler God of War) und Yumi Yang (v. l. n. r.) im Dezember 2018 bei einer Preisverleihung in Los Angeles (Bild: Alberto E. Rodriguez/Getty Images)

Google hat den Aufbau eines neuen Entwicklerstudios in Playa Vista bekanntgegeben. Der Ort befindet sich westlich von Los Angeles in Strandnähe und er ist wohl kein Zufall: Direkt in der Nachbarschaft haben unter anderem Riot Games, Naughty Dog, Cloud Imperium Games und Sony Santa Monica ihre Zentrale - das macht es einfacher, erfahrene Entwickler abzuwerben.

Stellenmarkt
  1. IT-Service- und Support-Manager (m/w/d)
    Support Center/Einkauf/Wiesbaden, Wiesbaden
  2. Projektleitung Softwareentwicklung (m/w/d)
    Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg
Detailsuche

Die Leitung des neuen Studios, das ausdrücklich für den Spielestreamingdienst Stadia zuständig ist, übernimmt Shannon Studstill, die zuletzt die gleiche Funktion bei Sony Santa Monica hatte und dort seit Jahren einen guten Job gemacht hat.

Studstill selbst ist in der Community zwar kaum bekannt, zeichnet aber zusammen mit Chefdesigner Corey Barlog für die erfolgreiche God-of-War-Serie verantwortlich.

Ihre Nachfolgerin bei Sony Santa Monica ist Yumi Yang, die ebenfalls schon seit Jahren in dem Studio arbeitet - und somit auch an God of War beteiligt war. Es gilt als relativ sicher, dass derzeit ein neues Spiel in der Serie entsteht. Bestätigt ist es aber nicht, auch gibt es bislang keine halbwegs glaubwürdigen Leaks über den Inhalt.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das neue Studio von Google soll sich darauf konzentrieren, für Stadia "exklusive Spiele zu produzieren, die neue Spielmechaniken, kreative Möglichkeiten zum Zusammenspielen und einzigartige Interaktionsmodelle verwenden", schreibt Jade Raymond, die bei Stadia insgesamt für die Spielesparte zuständig ist, im Firmenblog. Raymond arbeitet von Montreal aus, wo das Unternehmen ebenfalls Kapazitäten für neue Games aufbaut.

Vor einigen Tagen hatte es Medienberichte gegebenen, denen zufolge viele unabhängige Entwickler wenig Vertrauen in Stadia haben. Es gibt in der Branche offenbar Zweifel, ob sich Google wirklich langfristig im Spielestreamingdienst engagiert. Außerdem finden vor allem kleinere Studios, dass es sich für sie kaum lohnt, ihre Werke über Stadia anzubieten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bitkom
Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen

Die EU-Kommission will einheitliche Ladebuchsen an Elektrogeräten wie Handys und Tablets. Der Bitkom fürchtet mehr Elektroschrott.

Bitkom: Kritik an EU-Vorgehen für einheitliche Ladebuchsen
Artikel
  1. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

  2. Smartwatch: Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer
    Smartwatch
    Apple Watch Series 7 mit unbekanntem 60,5-GHz-Datentransfer

    Die Apple Watch Series 7 beherrscht einen bisher unbekannten Funk-Datentransfermodus. Das zeigen Anmeldeunterlagen in den USA.

  3. Bundestagswahl: Hacker-Angriff auf Statistisches Bundesamt
    Bundestagswahl
    Hacker-Angriff auf Statistisches Bundesamt

    Unbekannte haben das Statistische Bundesamt angegriffen. Der Bundeswahlleiter gibt für die bevorstehende Wahl Entwarnung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen (u. a. Legion 15,6" Ryzen 7 & RTX 3060 1.149€) • Alternate-Deals (u. a. Emtec 120GB SSD 16,29€) • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 Release heute ab 799€ • Sega Discovery Sale bei Gamesplanet (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /