• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Spieleabo Ubisoft+ ohne Zusatzkosten über Stadia nutzbar

Zwischendurch per Spielestreaming eine Quest in Assassin's Creed Valhalla über Stadia absolvieren - in den USA ist das möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Assassin's Creed Valhalla
Szene aus Assassin's Creed Valhalla (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Das Spieleabo Ubisoft+ bietet seinen Nutzern eine neue Funktion: Sie können die PC-Games zusätzlich über den Spielestreamingdienst Google Stadia verwenden. Damit ist es etwa möglich, Assassin's Creed Valhalla in der Downloadversion auf dem Hauptrechner zu verwenden und zwischendurch eine Mission auf einem schwächeren PC zu absolvieren.

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Wiesbaden
  2. CHECK24 Versicherungsservice GmbH, München

Der muss ausreichend schnell ans Netz angebunden sein und als wichtigste Komponente den Chrome-Browser installiert haben. Die restliche Hardware sollte halbwegs aktuell sein, aber zum Beispiel ist keine dezidierte Grafikkarte nötig.

Auch auf so gut wie jedem nicht hoffnungsvoll veralteten Laptop sollte Valhalla funktionieren - vielleicht mit ein paar Artefakten, aber sonst ohne ernsthafte Probleme.

Derzeit ist die Kopplung zwischen Ubisoft+ und Stadia laut Firmenblog nur in den USA als Beta verfügbar. Wann das Ganze in Europa startet - unklar. Allerdings hat Ubisoft in der Vergangenheit vergleichbare Dienste auch hierzulande halbwegs flott angeboten.

Und noch etwas ist unklar: Die Unternehmen haben nicht verraten, ob Speicherstände per Cloud synchronisiert werden. Wir gehen davon aus - aber konnten es eben nicht ausprobieren.

Falls es möglich ist, könnte man in Valhalla oder anderen Games tatsächlich zwischendurch kleinere Aufgaben zum Sammeln von Erfahrungspunkten unterwegs erledigen, um die Missionen der Hauptkampagne in voller Pracht am Hochleistungsrechner zu genießen.

Assassin's Creed Valhalla - Limited Edition (exklusiv bei Amazon)

Grundsätzlich reicht für das Spielestreaming ein kostenloses Nutzerkonto bei Stadia. Das ermöglicht das Spielen mit einer Auflösung von maximal 1.080p - auf dem Laptop dürfte das so gut wie immer ausreichen. Wer in 4K und mit aktiviertem HDR antreten möchte, muss zusätzlich zu Ubisoft+ bei Stadia ein Pro-Abo abschließen, das rund 10 US-Dollar im Monat kostet.

Ubisoft+ (rund 15 Euro/Monat) bietet unbegrenzten Zugang auch auf Neuheiten wie eben Assassin's Creed Valhalla sowie auf Watch Dogs Legion und Immortals Fenyx Rising. Dazu kommen etwas ältere Titel wie Anno 1800, Rainbow Six Siege und For Honor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Galaxy S21 mit Galaxy Buds Pro In-Ears und Galaxy Smart Tag für 849€)
  2. 189,99€ (Bestpreis)
  3. 189€ (Bestpreis)
  4. 819€ (Ebay Plus - Bestpreis)

TchYt3r 01. Jan 2021 / Themenstart

Ein kostenloses Stadia-Konto ist bereits bei jedem Google-Konto inklusive. Du kannst den...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /