Google: Spieleabo Ubisoft+ ohne Zusatzkosten über Stadia nutzbar

Zwischendurch per Spielestreaming eine Quest in Assassin's Creed Valhalla über Stadia absolvieren - in den USA ist das möglich.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Assassin's Creed Valhalla
Szene aus Assassin's Creed Valhalla (Bild: Ubisoft/Screenshot: Golem.de)

Das Spieleabo Ubisoft+ bietet seinen Nutzern eine neue Funktion: Sie können die PC-Games zusätzlich über den Spielestreamingdienst Google Stadia verwenden. Damit ist es etwa möglich, Assassin's Creed Valhalla in der Downloadversion auf dem Hauptrechner zu verwenden und zwischendurch eine Mission auf einem schwächeren PC zu absolvieren.

Der muss ausreichend schnell ans Netz angebunden sein und als wichtigste Komponente den Chrome-Browser installiert haben. Die restliche Hardware sollte halbwegs aktuell sein, aber zum Beispiel ist keine dezidierte Grafikkarte nötig.

Auch auf so gut wie jedem nicht hoffnungsvoll veralteten Laptop sollte Valhalla funktionieren - vielleicht mit ein paar Artefakten, aber sonst ohne ernsthafte Probleme.

Derzeit ist die Kopplung zwischen Ubisoft+ und Stadia laut Firmenblog nur in den USA als Beta verfügbar. Wann das Ganze in Europa startet - unklar. Allerdings hat Ubisoft in der Vergangenheit vergleichbare Dienste auch hierzulande halbwegs flott angeboten.

Und noch etwas ist unklar: Die Unternehmen haben nicht verraten, ob Speicherstände per Cloud synchronisiert werden. Wir gehen davon aus - aber konnten es eben nicht ausprobieren.

Falls es möglich ist, könnte man in Valhalla oder anderen Games tatsächlich zwischendurch kleinere Aufgaben zum Sammeln von Erfahrungspunkten unterwegs erledigen, um die Missionen der Hauptkampagne in voller Pracht am Hochleistungsrechner zu genießen.

Grundsätzlich reicht für das Spielestreaming ein kostenloses Nutzerkonto bei Stadia. Das ermöglicht das Spielen mit einer Auflösung von maximal 1.080p - auf dem Laptop dürfte das so gut wie immer ausreichen. Wer in 4K und mit aktiviertem HDR antreten möchte, muss zusätzlich zu Ubisoft+ bei Stadia ein Pro-Abo abschließen, das rund 10 US-Dollar im Monat kostet.

Ubisoft+ (rund 15 Euro/Monat) bietet unbegrenzten Zugang auch auf Neuheiten wie eben Assassin's Creed Valhalla sowie auf Watch Dogs Legion und Immortals Fenyx Rising. Dazu kommen etwas ältere Titel wie Anno 1800, Rainbow Six Siege und For Honor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
i4
BMW lässt sich am Berg nicht updaten

Die Besitzerin eines BMW i4 hat die Fehlermeldung entdeckt, ihr Parkplatz sei zu steil für ein Update der Bordsoftware.

i4: BMW lässt sich am Berg nicht updaten
Artikel
  1. Deutsche Post: Woche startet mit erneuten Warnstreiks
    Deutsche Post
    Woche startet mit erneuten Warnstreiks

    Die Gewerkschaft Verdi hat am Montag und Dienstag weitere Arbeitsniederlegungen angekündigt.

  2. Politische Ansichten auf Google Drive: Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU
    Politische Ansichten auf Google Drive
    Letzte Generation mit Datenschutz-Super-GAU

    Die Aktivisten der Letzten Generation haben Daten von Unterstützern mitsamt politischer Meinung und Gefängnisbereitschaft ungeschützt auf Google Drive gelagert.

  3. Entwickler: ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen
    Entwickler
    ChatGPT könnte Google-Job mit 183.000 Dollar Gehalt kriegen

    Google hat ChatGPT mit Fragen aus seinem Entwickler-Bewerbungsgespräch gefüttert. Die KI könne demnach eine Einsteigerposition erhalten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM im Preisrutsch - neue Tiefstpreise! • Nur noch heute TV-Sale mit bis 77% Rabatt bei Otto • MindStar: Intel Core i7 13700K 429€, Powercolor RX 6800 549€ • Logitech G915 Lightspeed 219,89€ • PCGH Cyber Week [Werbung]
    •  /