Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus 5X erhält ein Geschwindigkeitsupdate.
Nexus 5X erhält ein Geschwindigkeitsupdate. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google: Spezielles Android-Update für Nexus 5X

Nexus 5X erhält ein Geschwindigkeitsupdate.
Nexus 5X erhält ein Geschwindigkeitsupdate. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Speziell für das Nexus 5X hat Google ein Update veröffentlicht, mit dem lästige Fehler beseitigt werden sollen. Nach der Aktualisierung soll es keine lästigen Wartezeiten bei der Nutzung mehr geben. Mittlerweile ist das Nexus 5X zu angemessenen Preisen zu haben.

Nach langer Nutzung hat das Nexus 5X erhebliche Probleme mit der Geschwindigkeit. Das gesamte System wird zunehmend träger und langsamer, je länger es verwendet wird. Besitzer eines Nexus 5X nennen als bisher einzige Zwischenlösung einen Geräteneustart. Diese Probleme will Google mit einem aktuellen Update speziell für das Nexus 5X beseitigen.

Anzeige

Die Aktualisierung für das Nexus 5X soll außerdem die Stabilität des Betriebssystems weiter erhöhen. Außerdem werden wohl Optimierungen für WLAN-, Bluetooth- und Mobilfunkverbindungen vorgenommen, so dass diese Komponenten ebenfalls zuverlässiger funktionieren sollen. Ansonsten enthält das Update Googles Sicherheitspatch vom März 2016, der ebenfalls in dieser Woche für viele Nexus-Modelle erschienen ist.

Das Update für das Nexus 5X wird wie üblich drahtlos verteilt und gelangt in mehreren Etappen auf die Geräte der Nutzer. Es werden also nicht alle Nexus 5X mit einem Mal mit der Aktualisierung versorgt, sondern es kann einige Tage oder Wochen dauern, bis das eigene Gerät mit dem Update dran ist.

Preisrutsch beim Nexus 5X

Mittlerweile ist das Nexus 5X massiv im Preis gesunken und für um die 200 Euro weniger als zur Markteinführung zu haben. Ein ausschlaggebender Faktor war gar nicht unbedingt Googles offizielle Preissenkung für das Nexus 5X Mitte Januar 2016, sondern vielmehr die Angebotsaktion für die beiden Nexus-Smartphones zwei Wochen später. Nach der regulären Preissenkung um 50 Euro verringerte sich der Preis zeitweilig nochmals um 80 Euro.

Darauf reagierte kurz danach der übrige Handel und verkauft das Nexus 5X mit 16 GByte Flash-Speicher aktuell für um die 300 Euro. Das 32-GByte-Modell ist bei vielen großen Händlern für circa 330 Euro zu haben. Vereinzelt unterbieten Händler auch die oben genannten Preise geringfügig. Zu den jetzigen Preisen ist das Nexus 5X trotz fehlenden Speicherkartensteckplatzes ein durchaus gutes Angebot, so dass ein entscheidender Kritikpunkt in unserem Testurteil entfällt: der damals zu hohe Preis für das Gebotene. In Googles Store ist das Nexus 5X deutlich teurer und kostet weiterhin 430 Euro mit 16 GByte beziehungsweise 480 Euro für die 32-GByte-Ausführung.

Ein entscheidender Vorteil des Nexus 5X ist die frühzeitige Versorgung mit Android-Updates. Denn die Nexus-Geräte werden direkt von Google mit Updates versorgt. Dadurch brauchen Kunden nicht lange zu warten, bis von Google bereitgestellte Updates für ihre Geräte verfügbar sind. Bei Android-Geräten anderer Hersteller kann es schon einige Monate dauern, bis sie nach den Nexus-Geräten das entsprechende Update erhalten.


eye home zur Startseite
ChMu 10. Mär 2016

Welches Windows Phone 8/10 Telefon wurde fallengelassen? Soweit ich weiss, kein einziges...

Nikolai 10. Mär 2016

Das um das es in diesem Thread geht?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. telekom, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  2. Carmeq GmbH, Wolfsburg/Berlin
  3. Lahnpaper GmbH, Lahnstein
  4. Ratbacher GmbH, Raum Köln


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. ab 649,90€
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Betrugsverdacht

    Amazon Deutschland sperrt willkürlich Marketplace-Händler

  2. Take 2

    GTA 5 bringt weiter Geld in die Kassen

  3. 50 MBit/s

    Bundesland erreicht kompletten Internetausbau ohne Zuschüsse

  4. Microsoft

    Lautloses Surface Pro hält länger durch und bekommt LTE

  5. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  6. Smart Home

    Nest bringt Thermostat Ende 2017 nach Deutschland

  7. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  8. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  9. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  10. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  2. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  3. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

  1. Re: OffTopic: Konto löschen?

    Cok3.Zer0 | 00:20

  2. Re: Warum gibts Heimautomation immer nur als...

    Lyve | 00:17

  3. Re: Wundert mich nicht, die löschen auch...

    Eheran | 00:09

  4. Re: Kommt mir auch auf Kundenseite bekannt vor.

    My1 | 00:01

  5. Re: Mafia 3

    Umaru | 23.05. 23:58


  1. 16:58

  2. 16:10

  3. 15:22

  4. 14:59

  5. 14:30

  6. 14:20

  7. 13:36

  8. 13:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel