Abo
  • Services:

Google-Smartphone: Nexus-6-Besitzer klagen über Netzverluste

Googles aktuelles Android-Smartphone Nexus 6 scheint ein Problem mit der mobilen Datenverbindung zu haben: Zahlreiche Nutzer beklagen, dass sie ihr Gerät regelmäßig neu starten müssen, um unterwegs das Internet nutzen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,
Bei Googles Nexus 6 kommt es bei manchen Nutzern zu Verbindungsproblemen.
Bei Googles Nexus 6 kommt es bei manchen Nutzern zu Verbindungsproblemen. (Bild: Google)

Besitzer von Googles aktuellem Android-Smartphone Nexus 6 melden, dass ihre mobile Internetverbindung häufig abbricht. In der Statuszeile des Gerätes ist dann ein Ausrufezeichen neben dem Verbindungssymbol zu sehen, wie ein Nutzer bei Reddit schreibt. In dem Fall hilft meist nur noch, das Smartphone neu zu starten; anschließend ist die Verbindung wieder funktionsfähig.

Neustart hilft nur kurzfristig

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Berlin

Bei manchen Nutzern hilft aber auch dieser Schritt nur bedingt: Nach einigen Stunden soll die Verbindung wieder abreißen, dann ist wiederum ein Neustart nötig. Das Problem ist nicht nur in den USA bekannt: Auch deutsche Nutzer des Nexus 6 berichten im Forum von Android-Hilfe.de von dem Bug.

Ein Nutzer beschreibt etwa, dass sein Nexus 6 nach dem Verlassen eines WLAN-Bereichs nicht mehr in die mobile Datenverbindung wechsle. Manchmal helfe hier ein erneutes Anwählen des Mobilfunkanbieters in den Einstellungen, häufig aber auch erst besagter Neustart.

Erste Probleme tauchten bereits im April auf

Bereits Anfang April haben erste Nutzer im Android-Hilfe-Forum über Probleme mit den Datenverbindungen berichtet. Damals hofften einige noch, dass das Problem mit der neuen Android-Version 5.1 gelöst werden würde. Dies scheint sich jedoch nicht zu bestätigen.

Da das Problem sowohl in den USA als auch in Deutschland auftritt, dürfte ein Fehler seitens des Netzanbieters auszuschließen sein. Zudem kommt es in den USA bei verschiedenen Netzanbietern vor. Als Fehlerquelle kommen das Gerät selbst oder ein spezifisches Software-Problem der aktuellen Android-Version infrage.

Auf Nachfrage von Golem.de hat Google uns mitgeteilt, dass dem Unternehmen das Problem bekannt sei und an einer Lösung gearbeitet werde. In Googles Hilfe-Forum wird das Problem mittlerweile ebenfalls diskutiert.



Meistgelesen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand

Häxler 12. Mai 2015

Du weißt schon, dass 99,834% von Userspace, HAL und Kernel für alle von CM unterstützten...

Anonymer Nutzer 12. Mai 2015

Das Nexus 6 ist zwar von Motorola, aber ich wünsche trotzdem einen schönen Tag.

datenmuell 12. Mai 2015

Kann ich bei Automatik so unterschreiben. So ist es auch bei mir.

Heldbock 12. Mai 2015

Ich hatte auch zwei Tage lang keine mobile Datenverbindung, kurz nach der Fusion O2/E...

A4tW 12. Mai 2015

Ich habe bei meinem Nexus 4 dasselbe Problem bzw. geht das schon soweit, dass ich 5-6 Mal...


Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /