• IT-Karriere:
  • Services:

Google-Smartphone: Nexus 5 soll mit LTE und Bildstabilisator kommen

Eine versehentlich veröffentlichte Serviceanleitung verrät zahlreiche Details zum kommenden Google-Smartphone Nexus 5. Das Gerät soll LTE unterstützen, kommt offenbar mit einem Snapdragon-800-Prozessor und soll eine Kamera mit optischem Bildstabilisator haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Eine Serviceanleitung verrät zahlreiche Details zum neuen Nexus 5.
Eine Serviceanleitung verrät zahlreiche Details zum neuen Nexus 5. (Bild: LG)

Google hat sein nächstes Android-Smartphone Nexus 5 zwar noch nicht offiziell angekündigt, eine geleakte Serviceanleitung vom Hersteller LG gibt jetzt allerdings zahlreiche Hardwaredetails preis. Das 281-seitige Handbuch mit dem Vermerk "Nur für internen Gebrauch" wurde von einem Nutzer des Onlinedienstes Scribd.com hochgeladen und richtet sich eigentlich an Reparaturmitarbeiter.

  • Das neue Nexus 5 in einer schematischen Zeichnung (Bild: LG/Screenshot: Golem.de)
  • Der Lautsprecher des Nexus 5 (Bild: LG/Screenshot: Golem.de)
  • Die Kamera des Nexus 5 bei abmontiertem Rückdeckel (Bild: LG/Screenshot: Golem.de)
  • Das Nexus 5 soll drahtlos aufgeladen werden können. (Bild: LG/Screenshot: Golem.de)
  • Die SIM-Karte wird seitlich in einen Steckplatz geschoben. (Bild: LG/Screenshot: Golem.de)
  • Die Rückseite des neuen Nexus 5 (Bild: LG/Screenshot: Golem.de)
Das neue Nexus 5 in einer schematischen Zeichnung (Bild: LG/Screenshot: Golem.de)
Inhalt:
  1. Google-Smartphone: Nexus 5 soll mit LTE und Bildstabilisator kommen
  2. Kamera mit optischem Bildstabilisator

Laut der Anleitung kommt das Nexus 5 mit einem 5 Zoll großen IPS-Display, das mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Dies ergibt eine hohe Pixeldichte von 440 ppi. Das aktuelle Nexus 4 hat einen mit 4,7 Zoll etwas kleineren Bildschirm, der mit 1.280 x 768 Pixeln auflöst und eine Pixeldichte von 320 ppi hat.

Snapdragon 800 und LTE

Im Inneren des Nexus 5 arbeitet offenbar ein Snapdragon-800-Quad-Core-Prozessor, zumindest wird dessen Kennung (MSM8974) an zahlreichen Stellen im Text genannt. Der Snapdragon 800 ermöglicht eine Taktrate von bis zu 2,3 GHz und ist unter anderem in Sonys neuem Smartphone Xperia Z1 verbaut. Der Arbeitsspeicher des Nexus 5 soll 2 GByte groß sein, der Flash-Speicher wahlweise 16 oder 32 GByte. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten scheint wie sein Vorgänger auch das Nexus 5 nicht zu haben.

Das Smartphone soll Quad-Band-GSM, UMTS und, anders als das aktuelle Nexus 4, auch LTE unterstützen. WLAN beherrscht das Gerät nach 802.11a/b/g/n. Der neue, schnelle Standard ac wird offenbar nicht unterstützt. Bluetooth läuft laut Reparaturanleitung in der etwas veralteten Version 3.0, ein GPS-Modul und ein NFC-Chip sind eingebaut.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kamera mit optischem Bildstabilisator 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 314€ (Bestpreis!)
  2. 219€ (Bestpreis!)
  3. 183,32€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 431,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Nacci 20. Okt 2013

Gut okay. =) Dann würde ich jetzt um eine ausführliche Antwort bitten oder vielleicht...

BenediktRau 08. Okt 2013

Dann ist dein Note einfach dumm ^^ wenn ich CPU-Z laufen lasse während ich eben im...

vol1 08. Okt 2013

Und da sitzt du dann in der Economy Class und steckst deine externe Festplatte mit...

vol1 08. Okt 2013

Ich verwendete Touchwiz so gut wie nie, für mich sind das alles unnötige Spielereien...

vol1 08. Okt 2013

Und mir ist 4" zu klein. Und jetzt? Ich kenne genügend Männer mit Männerhänden und guten...


Folgen Sie uns
       


Playstation 5 ausgepackt

Im Video packt Golem.de aus: Nämlich die Playstation 5 von Sony.

Playstation 5 ausgepackt Video aufrufen
Logitech G Pro Superlight im Kurztest: Weniger Gramm um jeden Preis
Logitech G Pro Superlight im Kurztest
Weniger Gramm um jeden Preis

Man nehme das Gehäuse der Logitech G Pro Wireless und spare Gewicht ein, wo es geht. Voilá, fertig ist die Superlight. Ist das sinnvoll?

  1. Ergo M575 im Test Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
  2. MX Anywhere 3 im Test Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
  3. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser

Linux-Distributionen: Warum ein Sicherheitsfix drei Jahre nicht ankam
Linux-Distributionen
Warum ein Sicherheitsfix drei Jahre nicht ankam

Ein Buffer Overflow in der Bibliothek Raptor zeigt, wie es bei Linux-Distributionen im Umgang mit Sicherheitslücken manchmal hakt.
Von Hanno Böck


    Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
    Pixel 4a 5G im Test
    Das alternative Pixel 5 XL

    2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
    2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
    3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

      •  /