Abo
  • IT-Karriere:

Google-Smartphone: Nexus 5 kommt später in den Handel

Die beiden Elektronikmärkte Media Markt und Saturn werden Googles Android-Smartphone Nexus 5 erst Mitte Dezember 2013 in den Regalen haben. Die von LG versprochene Verfügbarkeit Mitte November 2013 wird damit nicht eingehalten. Im Play Store ist es ebenfalls derzeit nicht verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus 5 bei Media Markt und Saturn erst Mitte Dezember 2013
Nexus 5 bei Media Markt und Saturn erst Mitte Dezember 2013 (Bild: Google)

Wie auch bei der Markteinführung des Nexus 4 läuft es mit dem Nexus 5 nicht ganz rund. Eigentlich sollte das von Google und LG entwickelte Smartphone Mitte November 2013 in Deutschland im regulären Handel abseits des Play Stores verfügbar sein. Allerdings listen es bislang nur vereinzelte Onlinehändler als verfügbar. Die beiden Elektronikmarktketten Media Markt und Saturn geben derzeit eine Verfügbarkeit in den Filialen für den 13. Dezember 2013 an.

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. BWI GmbH, Stetten am kalten Markt

Kurz nach der Nexus-5-Vorstellung war von den beiden Elektronikmarktketten eine Verfügbarkeit für Anfang Dezember 2013 angegeben worden. Bisher listen beide auch nur die 16-GByte-Version des Nexus 5, die 50 Euro mehr als im Play Store kostet. Statt 350 Euro im Play Store müssen Käufer in anderen Shops 400 Euro zahlen.

  • Eine Außenaufnahme mit dem Nexus 5 bei guten Lichtverhältnissen (Foto: Jörg Thoma/Golem.de)
  • Auch in kräftigen Farben ist kaum ein Bildrauschen vorhanden. (Foto: Jörg Thoma/Golem.de)
  • Die Farben der Aufnahmen wirken im Standardmodus natürlich und kontrastreich. (Foto: Jörg Thoma/Golem.de)
  • Bei schwächerem Umgebungslicht verschwinden die Kontraste, das Bildrauschen bleibt aber gering. (Foto: Jörg Thoma/Golem.de)
  • Die LED-Leuchte sorgt für ordentliche Beleuchtung. (Foto: Jörg Thoma/Golem.de)
  •  
  • Das Nexus 5 (Foto: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Nexus 5 (Foto: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Nexus 5 (Foto: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Nexus 5 (Foto: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Nexus 5 (Foto: Nina Sebayang/Golem.de)
  • Das Nexus 5 (Foto: Nina Sebayang/Golem.de)
Das Nexus 5 (Foto: Nina Sebayang/Golem.de)

Das 32-GByte-Modell des Nexus 5 gibt es abseits des Play Stores ebenfalls nur gegen Aufpreis, der sich dann derzeit sogar auf 100 Euro beläuft. Statt 400 Euro im Play Store ist es im übrigen Onlinehandel nur für mindestens 500 Euro zu bekommen.

Nexus 5 im Play Store mit Wartezeiten

Wer sich das Nexus 5 derzeit im Play Store bestellt, muss ebenfalls mit Wartezeiten rechnen. Beim weißen Modell beträgt sie etwa anderthalb Wochen. Die schwarze Ausführung wird hingegen erst in drei bis vier Wochen geliefert, das wäre dann also Anfang oder Mitte Dezember 2013.

Das Nexus 5 hat ein 4,95 Zoll großes HD-Display und läuft mit dem schnellen Snapdragon-800-Prozessor von Qualcomm. Es ist derzeit das einzige Android-Smartphone, das bereits mit Kitkat ausgeliefert wird. Mit Android 4.4 alias Kitkat gibt es eine Menge sinnvoller Neuerungen, wie unser Test auf Golem.de zeigt. Das Nexus 5 hat im Test von Golem.de überzeugt, das gute Display und der schnelle Prozessor machen es zu einem gut ausgestatteten Smartphone zu einem günstigen Preis - jedenfalls gemessen am Play-Store-Preis.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. mit Gutschein: NBBX570

Klappnix 28. Nov 2013

Oder man bestellt das Nexus 5 (weiß, 32GB, 399¤) im PlayStore einfach am "Release-Tag...

ICH_DU 19. Nov 2013

UPS https://support.google.com/googleplay/answer/2411789

rudluc 14. Nov 2013

Mmmmhhh... ich meine, gehört zu haben, dass Ende Dezember das Nexus 6 herauskommt... ;-)


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /