Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Version des Galaxy S4
Googles Version des Galaxy S4 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google-Smartphone: Galaxy S4 mit purem Android wird nur in den USA verkauft

Googles Version des Galaxy S4
Googles Version des Galaxy S4 (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Das von Google angekündigte Galaxy S4 mit purem Android wird ausschließlich in den USA verkauft. Google hat derzeit keine Pläne, das Samsung-Smartphone in anderen Regionen anzubieten.

Das in der vergangenen Woche auf der Entwicklerkonferenz Google I/O vorgestellte Galaxy S4 mit purem Android will Google nur in den USA auf den Markt bringen. Dort soll es ab Ende Juni 2013 über den Play Store verkauft werden. Mit 16 GByte und LTE-Unterstützung wird es 650 US-Dollar kosten. Cnet.co.uk berichtet, dass Google derzeit keine Markteinführung außerhalb der USA anvisiert. Einen Grund dafür hat Google nicht genannt.

Anzeige

Möglicherweise will Google damit ähnliche Probleme wie beim Marktstart der Nexus-Modelle 4 und 10 November 2012 vermeiden. Die Geräte waren in Googles Play Store innerhalb kurzer Zeit ausverkauft und konnten danach nur an vereinzelten Tagen bestellt werden. Das Nexus 4 war erst Anfang 2013 auch im Handel zu bekommen, das Nexus 10 kam erst Mitte April 2013 in nennenswerten Stückzahlen jenseits des Play Store in den Onlinehandel.

  • Googles Galaxy S4 mit purem Android (Bild: Golem.de)
  • Googles Galaxy S4 mit purem Android (Bild: Golem.de)
  • Pures Android auf dem Galaxy S4 (Quelle: Golem.de)
  • Pures Android auf dem Galaxy S4 (Quelle: Golem.de)
  • Pures Android auf dem Galaxy S4 (Quelle: Golem.de)
  • Pures Android auf dem Galaxy S4 (Quelle: Golem.de)
  • Pures Android auf dem Galaxy S4 (Quelle: Golem.de)
Googles Galaxy S4 mit purem Android (Bild: Golem.de)

Die besondere Ausführung des Galaxy S4 wird mit Android 4.2 alias Jelly Bean angeboten. Künftig wird das Gerät Updates direkt von Google erhalten, wie es auch für die Nexus-Modelle üblich ist. Damit werden Nutzer künftige Android-Updates sicherlich deutlich früher erhalten als Käufer des Galaxy S4 in der Samsung-Ausführung. Auf dem Basis-Galaxy-S4 läuft Samsungs spezielle Bedienoberfläche Touchwiz. Üblicherweise dauert es einige Monate, bis andere Android-Geräte nach den Nexus-Modellen ein Update erhalten. So laufen viele derzeit noch mit Android 4.1 alias Jelly Bean und nicht mit der aktuellen Version 4.2.

Samsung hatte das Galaxy S4 mit einer Reihe von Softwareverbesserungen Mitte März 2013 vorgestellt und es Ende April 2013 auf den Markt gebracht. Diese Verbesserungen werden wohl auf dem Google-Modell fehlen, denn sie gehören zu den von Samsung entwickelten Bestandteilen des Geräts. Samsung geht davon aus, dass das Galaxy S4 in dieser Woche die Marke von 10 Millionen verkauften Geräten erreichen wird.


eye home zur Startseite
xviper 23. Mai 2013

Nein, ich meine keine root-Rechte. Ich brauche gar keine root-Rechte, da ich das...

Trollfeeder 23. Mai 2013

Am Besten ist ja das sich oft dieselben Leute über die kurze Akkulaufzeit bei...

j50k 23. Mai 2013

Die JellyBean-Builds für das GT-I9300 (aka S3) sind nach wie vor nur als Nightly...

der kleine boss 22. Mai 2013

auch wenns bei uns das nicht gibt, wenn die Hardware gleich ist, ist es doch ein...

AndreasBf 22. Mai 2013

Wenn die "gewählte Software" - oder besser das "Custom ROM" ein CyanogenMod oder ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  2. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. HORNBACH, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. 35,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Festnetz

    O2 will in Deutschland letzte Meile per Funk überwinden

  2. Robocar

    Roborace präsentiert Roboterboliden

  3. Code.mil

    US-Militär sucht nach Lizenz für externe Code-Beiträge

  4. Project Zero

    Erneut ungepatchter Microsoft-Bug veröffentlicht

  5. Twitch

    Videostreamer verdienen am Spieleverkauf

  6. Neuer Mobilfunk

    Telekom-Chef nennt 5G-Ausbau "sehr teuer"

  7. Luftfahrt

    Nasa testet Überschallpassagierflugzeug im Windkanal

  8. Lenovo

    Moto Mod macht Moto Z zum Spiele-Handheld

  9. Alternatives Betriebssystem

    Jolla will Sailfish OS auf Sony-Smartphones bringen

  10. Gamesbranche

    PC-Plattform ist bei Spielentwicklern am beliebtesten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch eingeschaltet: Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
Nintendo Switch eingeschaltet
Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld
  1. Nintendo Interner Speicher von Switch offenbar schon jetzt zu klein
  2. Hybridkonsole Leak zeigt Menüs der Nintendo Switch
  3. Hybridkonsole Hardware-Details von Nintendo Switch geleakt

Watch 2 im Hands on: Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
Watch 2 im Hands on
Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten
  1. Lenovo-Tab-4-Serie Lenovos neue Android-Tablets kosten ab 180 Euro
  2. Yoga 520 und 720 USB-C und Kaby Lake für Lenovos Falt-Notebooks
  3. Alcatel A5 LED im Hands on Wenn die Smartphone-Rückseite wild blinkt

Asus Tinker Board im Test: Buntes Lotterielos rechnet schnell
Asus Tinker Board im Test
Buntes Lotterielos rechnet schnell
  1. Tinker-Board Asus bringt Raspberry-Pi-Klon
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  1. Re: Das Elektroautos schnell sein können...

    cpt.dirk | 21:37

  2. Re: Die Dreckschleuder Google

    ocm | 21:35

  3. Vielleicht selber schuld?

    DerDy | 21:35

  4. Das Interface das Sie ansprechen heißt...

    Kubax | 21:31

  5. Fehler im Beitrag

    nilsbyte | 21:30


  1. 18:18

  2. 17:56

  3. 17:38

  4. 17:21

  5. 17:06

  6. 16:32

  7. 16:12

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel