Google Skrillex Live Case: Bilder vom Ballon-Satelliten auf den Startbildschirm

Googles Schutzhülle Skrillex Live Case verbindet sich mit dem Smartphone des Nutzers und bietet neben einer frei programmierbaren Zusatztaste Zugang zu exklusiven Inhalten des Musikers. Für die Gestaltung des Wallpapers wurde extra ein kleiner Ballon-Satellit in die Stratosphäre gebracht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Skrillex Live Case
Das Skrillex Live Case (Bild: Google)

Google hat die erste Ausgabe seiner neuen Editions-Reihe intelligenter Smartphone-Cover vorgestellt. Die in Zusammenarbeit mit dem DJ und Musikproduzenten Skrillex entworfene Hülle Skrillex Live Case bietet Besitzern eines Nexus 5, Nexus 6, Samsung Galaxy S5, Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy Note 4 neue Inhalte und eine programmierbare Zusatztaste.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Consultant SAP - FI/CO (m/w/d)
    BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. Frontend Developer / Backend Developer (m/w/d)
    Körber Pharma Inspection GmbH, Markt Schwaben
Detailsuche

Das Skrillex Live Case koppelt sich mit dem Smartphone und ermöglicht dem Nutzer etwa frühzeitigen kostenlosen Zugriff auf neue Musik des Künstlers. Zudem werden Updates zu Skrillex direkt an das Smartphone gesendet. Die Zusatztaste auf der Rückseite ist bei der Auslieferung der Schutzhülle so konfiguriert, dass sich auf Knopfdruck der Youtube-Kanal von Skrillex öffnet. Die Funktion kann aber nach Belieben verändert werden: Beispielsweise kann die Taste so belegt werden, dass sich auf Knopfdruck die Kamera öffnet.

  • Das Skrillex Live Case (Bild: Google)
Das Skrillex Live Case (Bild: Google)

Auch wer nicht Fan des Musikers ist, kann mit dem Skrillex Live Case durchaus etwas anfangen. Über eine Wallpaper-App erhält der Nutzer jeden Tag ein neues Bild der Erde, das von einem kleinen Satelliten extra für das Live Case aufgenommen wird.

Den von Skrillex "Nanou" benannten Satelliten hat Google extra für das Projekt aufsteigen lassen. Der kleine Würfel wurde allerdings nicht in einen geostationären Orbit gebracht; stattdessen wurde ein Wetterballon verwendet, an den Nanou angebracht wurde.

Bilder aus der Stratosphäre

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Ballon ist bis in die Stratosphäre aufgestiegen und übermittelt seitdem Fotos, die auf den Startbildschirm der Besitzer des Skrillex Live Cases überspielt werden. Nachts erscheint auf dem Homescreen ein Bild des Sternhimmels über dem Ort, an dem sich der Nutzer aktuell befindet.

Das Skrillex Live Case gibt es in drei Design-Varianten, die Hülle ist limitiert und laut Cnet bis Ende Juni 2015 erhältlich. Der Preis liegt in den USA bei 40 US-Dollar pro Stück. Laut Google sollen künftig weitere Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern folgen. Eine deutsche Produktseite zum Skrillex Live Case gibt es bereits, allerdings keine Möglichkeit, die Schutzhülle in den Warenkorb zu legen und zu kaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


limo_ 21. Mai 2015

Ja

eleitl 21. Mai 2015

Gott, wirf Hirn vom Himmel.

Dwalinn 21. Mai 2015

Es sollte doch sicherlich genug Apps geben die sowas liefern können, auf meinen Lumia 920...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

  2. Fake-Polizei-Anrufe: Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden
    Fake-Polizei-Anrufe
    Bundesnetzagentur meldet starken Anstieg von Beschwerden

    Seit März wachsen die Beschwerden stark an, weil Betrüger automatische Ansage von Polizei, BKA, Interpol oder Europol versenden. Dabei täuschen sie echte Telefonnummern vor.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower & CPU-Kühler) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /