Abo
  • Services:
Anzeige
Das Skrillex Live Case
Das Skrillex Live Case (Bild: Google)

Google Skrillex Live Case: Bilder vom Ballon-Satelliten auf den Startbildschirm

Das Skrillex Live Case
Das Skrillex Live Case (Bild: Google)

Googles Schutzhülle Skrillex Live Case verbindet sich mit dem Smartphone des Nutzers und bietet neben einer frei programmierbaren Zusatztaste Zugang zu exklusiven Inhalten des Musikers. Für die Gestaltung des Wallpapers wurde extra ein kleiner Ballon-Satellit in die Stratosphäre gebracht.

Google hat die erste Ausgabe seiner neuen Editions-Reihe intelligenter Smartphone-Cover vorgestellt. Die in Zusammenarbeit mit dem DJ und Musikproduzenten Skrillex entworfene Hülle Skrillex Live Case bietet Besitzern eines Nexus 5, Nexus 6, Samsung Galaxy S5, Samsung Galaxy S6 und Samsung Galaxy Note 4 neue Inhalte und eine programmierbare Zusatztaste.

Anzeige

Das Skrillex Live Case koppelt sich mit dem Smartphone und ermöglicht dem Nutzer etwa frühzeitigen kostenlosen Zugriff auf neue Musik des Künstlers. Zudem werden Updates zu Skrillex direkt an das Smartphone gesendet. Die Zusatztaste auf der Rückseite ist bei der Auslieferung der Schutzhülle so konfiguriert, dass sich auf Knopfdruck der Youtube-Kanal von Skrillex öffnet. Die Funktion kann aber nach Belieben verändert werden: Beispielsweise kann die Taste so belegt werden, dass sich auf Knopfdruck die Kamera öffnet.

  • Das Skrillex Live Case (Bild: Google)
Das Skrillex Live Case (Bild: Google)

Auch wer nicht Fan des Musikers ist, kann mit dem Skrillex Live Case durchaus etwas anfangen. Über eine Wallpaper-App erhält der Nutzer jeden Tag ein neues Bild der Erde, das von einem kleinen Satelliten extra für das Live Case aufgenommen wird.

Den von Skrillex "Nanou" benannten Satelliten hat Google extra für das Projekt aufsteigen lassen. Der kleine Würfel wurde allerdings nicht in einen geostationären Orbit gebracht; stattdessen wurde ein Wetterballon verwendet, an den Nanou angebracht wurde.

Bilder aus der Stratosphäre

Der Ballon ist bis in die Stratosphäre aufgestiegen und übermittelt seitdem Fotos, die auf den Startbildschirm der Besitzer des Skrillex Live Cases überspielt werden. Nachts erscheint auf dem Homescreen ein Bild des Sternhimmels über dem Ort, an dem sich der Nutzer aktuell befindet.

Das Skrillex Live Case gibt es in drei Design-Varianten, die Hülle ist limitiert und laut Cnet bis Ende Juni 2015 erhältlich. Der Preis liegt in den USA bei 40 US-Dollar pro Stück. Laut Google sollen künftig weitere Zusammenarbeiten mit anderen Künstlern folgen. Eine deutsche Produktseite zum Skrillex Live Case gibt es bereits, allerdings keine Möglichkeit, die Schutzhülle in den Warenkorb zu legen und zu kaufen.


eye home zur Startseite
limo_ 21. Mai 2015

Ja

eleitl 21. Mai 2015

Gott, wirf Hirn vom Himmel.

Dwalinn 21. Mai 2015

Es sollte doch sicherlich genug Apps geben die sowas liefern können, auf meinen Lumia 920...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PSI AG, Aschaffenburg
  2. Dataport, Hamburg
  3. SICK AG, Hamburg
  4. ESCRYPT GmbH, Bochum


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. (-13%) 34,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Windows Phone 7.5 und 8.0

    Microsoft schaltet Smartphone-Funktionen ab

  2. Raja Koduri

    Intel zeigt Prototyp von dediziertem Grafikchip

  3. Vizzion

    VW zeigt selbstfahrendes Auto ohne Lenkrad

  4. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  5. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  6. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  7. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  8. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  9. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  10. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  2. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen
  3. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt

Soziale Medien: Mein gar nicht böser Twitter-Bot
Soziale Medien
Mein gar nicht böser Twitter-Bot
  1. Soziale Medien Social Bots verzweifelt gesucht

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Lebensmittel auf dem Land liefern..

    kellemann | 09:09

  2. Digitaler Wandel in der IT

    brutos | 09:07

  3. Rückerstattung

    Dwalinn | 09:06

  4. Re: Der wahre Grund solcher Klagen

    DetlevCM | 09:06

  5. Re: Ankündigungsweltmeister (kT)

    xmaniac | 09:05


  1. 08:51

  2. 06:37

  3. 06:27

  4. 00:27

  5. 18:27

  6. 18:09

  7. 18:04

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel