Google: Sicherheitspatch macht ältere Youtube-Videos unerreichbar

Google wird ältere ungelistete Youtube-Videos mit aktuellem Link Sharing ausstatten. Links werden ungültig. Inhaltsersteller können handeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Youtube-Links älterer Videos werden bald nicht mehr gültig sein.
Youtube-Links älterer Videos werden bald nicht mehr gültig sein. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de)

Bereits vor einiger Zeit hatte Google Sicherheitsänderungen bei freigegebenen Links in Youtube eingeführt. Diese limitieren die maximale Anzahl der berechtigten Nutzer auf 50 Personen und machen es Angreifern schwieriger, diese etwa per Brute Force zu erraten. Allerdings hatte Google die Änderungen zunächst nur für neuere Videos vorgenommen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Product Owner (m/f/d) Visual Inspection Software
    Körber Pharma Packaging GmbH, Markt Schwaben
  2. Product Manager (m/w/d) Data Driven Development im Bereich Hogrefe Innovation Lab
    Hogrefe-Verlag GmbH & Co. KG, Göttingen
Detailsuche

Nun sollen auch ältere Videos abgeändert werden. Genau gesagt Videos, die vor dem Jahr 2017 erstellt wurden und als ungelistet markiert sind. Die Freigabelinks werden ab dem 23. Juli 2021 dann nicht mehr funktionieren.

Inhaltsersteller können verhindern, dass Links nicht mehr funktionieren und Videos als privat markiert werden. Google gibt mehrere Optionen an: Die besagten Inhalte können öffentlich geschaltet oder neu hochgeladen werden. In diesem Fall funktionieren sie wie gehabt mit neuem Sharing-Link.

Alternativ können Kunden die alten Videos auslaufen und privat werden lassen oder der Änderung per Formular nicht zustimmen. Clips bleiben dann ungelistet und verfügen über den alten Sharing-Link, profitieren aber nicht vom Sicherheitspatch - was Google nicht empfiehlt.

Auch Google Drive betroffen

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    01.-03.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Ähnliche Änderungen nimmt Google auch in der Workspace-App Drive vor. Geteilte Dateien werden über eine URL geteilt, die einen für die jeweilige Freigabe gültigen Ressourcenschlüssel enthält. Beim ersten Aufruf eines Shared Links muss dieser Key zunächst abgerufen werden. Danach kann die Datei genutzt werden.

In Google Workspace wird es den Admin-Accounts überlassen, wann und ob sie das Feature auch für ältere Dateien implementieren, die noch nicht durch Ressourcenschlüssel geschützt sind. Google empfiehlt, dies schnell durchzusetzen, da die Sicherheit bei der Freigabe erhöht wird. Admins müssen ein Update aber zeitnah manuell unterbinden, wenn sie das wünschen. Ab dem 26. Juli 2021 wird zunächst eine E-Mail-Benachrichtigung versendet, bis am 13. September 2021 dann ein Updatezwang besteht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen

Volkswagen will seine Software-Tochter Cariad personell verstärken, weil es dort Entwicklungsprobleme gibt.

Cariad: VW will wegen Softwareproblemen mehr Personal einstellen
Artikel
  1. Gewobag: 500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant
    Gewobag
    500 Ladepunkte für Mieter in Berlin geplant

    Mieter der Berliner Gewobag sollen bis Ende 2024 etwa 500 Ladepunkte für ihre E-Autos nutzen können. Die Gesellschaft verfügt über 16.000 Stellplätze.

  2. Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
    Halbleiterfertigung
    Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

    Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

  3. Kryptowinter: Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit
    Kryptowinter
    Auch Bitcoin-Minern droht die Zahlungsunfähigkeit

    Nicht nur Bitcoin-Verleiher gehen in der Krise pleite. Auch professionelle Krypto-Mining-Unternehmen kämpfen um ihre Liquidität.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /