Google, Serious Sam, Apple: Sonst noch was?

Was am 22. Oktober 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Serious Sam, Apple: Sonst noch was?
(Bild: Pixy.org)

Google-Technik an US-Grenze: An der Grenze der USA zu Mexiko setzt die Grenzschutzbehörde CBP auch auf Technik von Google, wie The Intercept berichtet. Für seine Zusammenarbeit mit der US-Regierung und und Strafverfolgungsbehörden ist das Unternehmen immer wieder harsch kritisiert worden, vor allem auch von eigenen Mitarbeitern.

Stellenmarkt
  1. Inhouse SAP Solution Architect (m/w/d) Beschaffungslogistik unter SAP S / 4HANA
    MTU Aero Engines AG, München
  2. Principal Solution Designer (m/w/d) Sales / Pricing cloud applications
    Vodafone GmbH, Düsseldorf, Eschborn
Detailsuche

Neues Übersetzungsmodell von Facebook: Der Social-Media-Anbieter hat sein neues Übersetzungsmodell als Open Source veröffentlicht. Laut Facebook sollen sich damit über 100 Sprachen jeweils in Paaren direkt übersetzen lassen, ohne auf Englisch zurückgreifen zu müssen. Das soll die Qualität der Übersetzung deutlich verbessern.

SiPeal tritt CXL-Konsortium bei: Der Entwickler der europäischen Supercomputer-CPUs wie dem Rhea wird künftig den Compute Express Link (CXL) nutzen, einen Cache-kohärenten Interconnect für Beschleuniger.

Apple nutzt X55-Modem: Ein erster Teardown des iPhone 12 zeigt, dass Apple das ältere Snapdragon X55 als 5G-Modem einsetzt. Das modernere X60 kam offenbar zu spät für die Entwicklung.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Entwicklerstudio von Serious Sam aufgekauft: Das kroatische Entwicklerstudio Croteam gehört ab sofort zu Devolver Digital, einem auf Indiegames spezialisierten Publisher aus Austin/Texas. Croteam ist vor allem bekannt für die Actionserie Serious Sam (Test von Teil 4 auf Golem.de).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Digitale-Dienste-Gesetz: Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken
    Digitale-Dienste-Gesetz
    Europaparlament will Nutzertracking stark einschränken

    Das Europaparlament hat den Entwurf des Digitale-Dienste-Gesetzes verschärft. Ein Komplettverbot personalisierter Werbung soll es aber nicht geben.

  3. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /