Google: Regierungsanfragen steigen um 120 Prozent

Google hat seinen aktuellen Transparenzbericht veröffentlicht. Danach ist die Zahl der Datenanfragen von Regierungen in den letzten vier Jahren um 120 Prozent angestiegen.

Artikel veröffentlicht am , hw
Die Zahl der Regierungsanfragen steigt weiter an.
Die Zahl der Regierungsanfragen steigt weiter an. (Bild: Google)

Seitdem Google einen Rechenschaftsbericht über die Datenanforderungen von Regierungsstellen veröffentlicht, sind die Anfragen um 120 Prozent angestiegen, wie der Internetkonzern meldet. Der Anteil der Datenanfragen, denen Google nachgekommen ist, ist demnach von 75 auf 70 Prozent gesunken. Die neuen Zahlen umfassen die Aktivitäten der zweiten Jahreshälfte 2013.

Stellenmarkt
  1. Marketing Automation Professional (m/f/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    Stiftung Kreuznacher Diakonie, Bad Kreuznach
Detailsuche

Bei den Anfragen pro Land führen die USA mit 10.574 Anfragen vor Frankreich mit 2.750 und Deutschland mit 2.660. Mehr als jeweils 1.000 Anfragen kamen aus Indien, Großbritannien und Brasilien. Die USA haben somit mehr Anfragen gestartet als die fünf nachfolgenden Länder zusammen. Bei 83 Prozent der Anfragen aus den USA hat Google die verlangten Daten ausgeliefert. Google ist nur 40 Prozent der Anfragen der deutschen Regierung nachgekommen.

Auch bei den betroffenen Nutzerkonten führen die USA mit 18.254 die Liste an. Der Abstand zu den nachfolgenden Plätzen ist aber deutlich größer. So ist die Zahl der US-Konten größer als die der nachfolgenden sieben Länder (Frankreich, Deutschland, Indien, UK, Brasilien, Italien, Australien) zusammen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Framework Laptop im Hardware-Test
Schrauber aller Länder, vereinigt euch!

Der modulare Framework Laptop ist ein wahrgewordener Basteltraum. Und unsere Begeisterung für das, was damit alles möglich ist, lässt sich nur schwer bändigen.
Ein Test von Oliver Nickel und Sebastian Grüner

Framework Laptop im Hardware-Test: Schrauber aller Länder, vereinigt euch!
Artikel
  1. Japan: Sega steigt aus Spielhallen-Geschäft aus
    Japan
    Sega steigt aus Spielhallen-Geschäft aus

    Nach über 55 Jahren wird Sega sich aus dem Arcade-Geschäft zurückziehen. Wegen der Coronapandemie hatte das Geschäft stark gelitten.

  2. Hauptuntersuchung: Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia
    Hauptuntersuchung
    Tesla Model S beim TÜV nur knapp vor Verbrennern von Dacia

    Bei den TÜV-Prüfungen schneidet das Model S nicht viel besser ab als sehr günstige Verbrenner. Andere E-Autos sind da besser.

  3. Let's Encrypt: Was Admins heute tun müssen
    Let's Encrypt
    Was Admins heute tun müssen

    Heute um 17 Uhr werden bei Let's Encrypt Zertifikate zurückgezogen. Wir beschreiben, wie Admins prüfen können, ob sie betroffen sind.
    Eine Anleitung von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB 1.499€ • iPhone 13 Pro 512GB 1.349€ • DXRacer Gaming-Stuhl 159€ • LG OLED 55 Zoll 1.149€ • PS5 Digital mit o2-Vertrag bestellbar • Prime-Filme für je 0,99€ leihen • One Plus Nord 2 335€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Sennheiser Gaming-Headset 169,90€ [Werbung]
    •  /