Abo
  • Services:
Anzeige
Erste Feedly-Clients genannt
Erste Feedly-Clients genannt (Bild: Feedly)

Google-Reader-Nachfolger: Feedly nennt erste alternative Clients

Erste Feedly-Clients genannt
Erste Feedly-Clients genannt (Bild: Feedly)

Feedly schickt sich an, eine Alternative zu Google Reader bereitzustellen. Nun hat der Anbieter die ersten fünf Clients genannt, die Feedly nach dem Aus des Google Readers unterstützen werden. Über die Clients kann der Nutzer dann auf die Feedly-Inhalte zugreifen.

Die Clients gReader, Newsify, Nextgen Reader, Press und Reeder sollen in Kürze eine direkte Anbindung an Feedly bieten. Die fünf Google-Reader-Clients sollen dann zu Feedly-Clients werden. Google wird am 1. Juli 2013 den Dienst Google Reader komplett einstellen. Viele RSS-Reader nutzen die Infrastruktur von Google Reader, um darüber ihre Inhalte zu synchronisieren. Dadurch können die Inhalte synchron auf mehreren Geräten gelesen werden.

Anzeige

Mehr als 100 App-Entwickler wollen sich an Feedly anbinden

Diesen Vorzug soll es langfristig auch mit Feedly geben, eine entsprechende Funktion hatten die Macher von Feedly bereits im März 2013 angekündigt, als das bevorstehende Aus des Google Readers bekanntwurde. Bisher war allerdings nicht bekannt, welche Clients zu Feedly wechseln werden, denn die Apps müssen entsprechend angepasst werden. Laut Feedly haben sich weit über 100 Entwickler gemeldet, die ihre Apps mit einer Feedly-Synchronisation versehen wollen.

In einer ersten Stufe werden wohl nur fünf Apps mit Feedly-Support erscheinen. Für Android-Geräte sind es die Apps gReader und Press, für iOS-Geräte sind es Newsify und Reeder. Letzterer ist auch in einer Mac-OS-Version verfügbar. Den Nextgen Reader gibt es für die Plattformen Windows 8 und Windows Phone. In den kommenden Wochen will Feedly weitere Neuerungen bekanntgeben. Feedly hat noch keine weiteren Clients genannt, die ebenfalls eine Feedly-Anbindung erhalten werden.

Feedly-Suche geplant

Feedly hat außerdem eine Liste veröffentlicht, an welchen Stellen Feedly möglichst bald verbessert werden soll. So soll Feedly allgemein schneller werden, eine Suchfunktion ist geplant und es wird einen direkten Webzugriff geben, so dass dafür keine Browser-Erweiterung mehr nötig ist. Zudem soll Feedly direkt mit Windows 8 und Windows Phone laufen und das Teilen von Gruppen verbessert werden.


eye home zur Startseite
cmi 07. Jun 2013

ich zahle für den synchservice über diverse clients (smartphone, tablet, rechner) hinweg...

the_spacewürm 05. Jun 2013

Bzgl. des Lesens im Browser: Feedly nutz ja bis jetzt noch den Google Reader mit dem man...

Thom- 05. Jun 2013

Huh Tatsache. Wenn man die normale Seite mit dem mobilen Gerät aufruft, erhält man eine...

bofhl 05. Jun 2013

Das die Mannen von feedly sich in letzter Zeit kaum um ihre Clients gekümmert haben -d.h...

dantist 05. Jun 2013

Nextgen Reader für WP8 ist für mich eine Offenbarung in Sachen RSS-Reader. Ich bin...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. accantec consulting ag, Frankfurt am Main
  2. ISCUE, Nürnberg
  3. AGRAVIS Raiffeisen AG, Münster
  4. xplace GmbH, Göttingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Drei Modelle vorgestellt

    Elektrokleinwagen e.Go erhöht die Spannung

  2. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  3. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  4. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  5. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  6. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  7. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  8. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  9. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  10. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    nightmar17 | 08:05

  2. Re: Mit Sensor erkennen ob Stecker drin steckt?!

    LinuxMcBook | 08:04

  3. Re: AI gibt es nicht.

    Danse Macabre | 08:03

  4. Ich muß mal eine Lanze für Apple brechen

    deefens | 08:02

  5. Re: Als Android-Nutzer beneide ich euch

    TTX | 08:02


  1. 07:00

  2. 19:04

  3. 18:51

  4. 18:41

  5. 17:01

  6. 16:46

  7. 16:41

  8. 16:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel