Abo
  • Services:

Google-Reader-Nachfolger: Feedly nennt erste alternative Clients

Feedly schickt sich an, eine Alternative zu Google Reader bereitzustellen. Nun hat der Anbieter die ersten fünf Clients genannt, die Feedly nach dem Aus des Google Readers unterstützen werden. Über die Clients kann der Nutzer dann auf die Feedly-Inhalte zugreifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Erste Feedly-Clients genannt
Erste Feedly-Clients genannt (Bild: Feedly)

Die Clients gReader, Newsify, Nextgen Reader, Press und Reeder sollen in Kürze eine direkte Anbindung an Feedly bieten. Die fünf Google-Reader-Clients sollen dann zu Feedly-Clients werden. Google wird am 1. Juli 2013 den Dienst Google Reader komplett einstellen. Viele RSS-Reader nutzen die Infrastruktur von Google Reader, um darüber ihre Inhalte zu synchronisieren. Dadurch können die Inhalte synchron auf mehreren Geräten gelesen werden.

Mehr als 100 App-Entwickler wollen sich an Feedly anbinden

Stellenmarkt
  1. Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Diesen Vorzug soll es langfristig auch mit Feedly geben, eine entsprechende Funktion hatten die Macher von Feedly bereits im März 2013 angekündigt, als das bevorstehende Aus des Google Readers bekanntwurde. Bisher war allerdings nicht bekannt, welche Clients zu Feedly wechseln werden, denn die Apps müssen entsprechend angepasst werden. Laut Feedly haben sich weit über 100 Entwickler gemeldet, die ihre Apps mit einer Feedly-Synchronisation versehen wollen.

In einer ersten Stufe werden wohl nur fünf Apps mit Feedly-Support erscheinen. Für Android-Geräte sind es die Apps gReader und Press, für iOS-Geräte sind es Newsify und Reeder. Letzterer ist auch in einer Mac-OS-Version verfügbar. Den Nextgen Reader gibt es für die Plattformen Windows 8 und Windows Phone. In den kommenden Wochen will Feedly weitere Neuerungen bekanntgeben. Feedly hat noch keine weiteren Clients genannt, die ebenfalls eine Feedly-Anbindung erhalten werden.

Feedly-Suche geplant

Feedly hat außerdem eine Liste veröffentlicht, an welchen Stellen Feedly möglichst bald verbessert werden soll. So soll Feedly allgemein schneller werden, eine Suchfunktion ist geplant und es wird einen direkten Webzugriff geben, so dass dafür keine Browser-Erweiterung mehr nötig ist. Zudem soll Feedly direkt mit Windows 8 und Windows Phone laufen und das Teilen von Gruppen verbessert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. 119,90€
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)

cmi 07. Jun 2013

ich zahle für den synchservice über diverse clients (smartphone, tablet, rechner) hinweg...

the_spacewürm 05. Jun 2013

Bzgl. des Lesens im Browser: Feedly nutz ja bis jetzt noch den Google Reader mit dem man...

Thom- 05. Jun 2013

Huh Tatsache. Wenn man die normale Seite mit dem mobilen Gerät aufruft, erhält man eine...

bofhl 05. Jun 2013

Das die Mannen von feedly sich in letzter Zeit kaum um ihre Clients gekümmert haben -d.h...

dantist 05. Jun 2013

Nextgen Reader für WP8 ist für mich eine Offenbarung in Sachen RSS-Reader. Ich bin...


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Dot (2018) - Test

Echo Dot steht eigentlich für muffigen Klang. Das ändert sich grundlegend mit dem neuen Echo Dot. Amazons neuer Alexa-Lautsprecher ist damit durchaus zum Musikhören geeignet. Für einen 60 Euro teuren Lautsprecher bietet der neue Echo Dot eine gute Klangqualität.

Amazons Echo Dot (2018) - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /