Abo
  • IT-Karriere:

Google: Quellcode zu Android Jelly Bean veröffentlicht

Google hat den Quellcode zu Android 4.1 freigegeben. Damit können alternative Projekte wie Cyanogenmod an einer Portierung der aktuellen Android-Version arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Quellcode von Android 4.1 steht ab sofort zum Download bereit.
Der Quellcode von Android 4.1 steht ab sofort zum Download bereit. (Bild: Google)

Google-Entwickler und Leiter des Android Open Source Projects, Jean-Baptiste Queru, hat in einer knappen E-Mail an die dortige Mailingliste mitgeteilt, dass der Quellcode von Android 4.1 alias Jelly Bean verfügbar ist. Gleichzeitig gibt es auch Binärversionen für Googles Tablet Nexus 7 und das Galaxy Nexus. Für das Nexus S von Samsung und das Xoom-Tablet von Motorola sollen sie bald veröffentlicht werden.

  • Jelly Bean ist bislang nur als inoffizielles ROM-Image verfügbar.
Jelly Bean ist bislang nur als inoffizielles ROM-Image verfügbar.
Stellenmarkt
  1. DFN-CERT Services GmbH, Hamburg
  2. alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

Der Release-Name des Quellcodes ist android-4.1.1_r1, der Entwicklungszweig trägt den Namen jb-dev.

Updatedatum weiter unbekannt

Wann die offiziellen Updates für das Galaxy Nexus, das Nexus und das Xoom ausgeliefert werden, verrät Queru indes nicht. Bei der Präsentation von Jelly Bean vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass ein Over-the-Air-Update (OTA) zunächst im englischsprachigen Raum verteilt werden soll. Für andere Sprachregionen werden einige Teile von Jelly Bean noch verfeinert, darunter die Spracherkennung.

Wie bisher üblich, werden offizielle Binary-Images erst dann veröffentlicht, nachdem die OTAs verteilt wurden.

Jelly Bean zuerst fürs Galaxy Nexus

Das Galaxy Nexus soll als erstes Gerät ein offizielles Update erhalten. Entwickler, die bei der Vorstellung auf der Google-Entwicklerkonferenz zugegen waren, erhielten das Referenz-Smartphone von Samsung bereits mit vorinstalliertem Jelly Bean. Daher stammen wohl auch die ersten inoffiziellen ROMs, die bereits über die einschlägigen Foren in Umlauf gebracht wurden.

Mit der Veröffentlichung des Quellcodes können nun Projekte wie Cyanogenmod damit beginnen, ihre eigenen Versionen von Jelly Bean zu entwickeln. Die Mitglieder des Cyanogenmod-Projekts haben bereits bekanntgegeben, dass ihre auf Android 4.1 basierende Distribution die Versionsnummer 10 tragen wird.

Der Quellcode ist ab sofort auf den Git-Servern des Android Open Source Projects (AOSP) verfügbar. Die Binärdateien stehen unter developers.google.com zum Download bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 4,31€
  3. 3,99€

cide 11. Jul 2012

Räusper... Na, die Images sind doch noch nicht da, aber die OTA Updates beginnen jetzt...

bmaehr 10. Jul 2012

"Für andere Sprachregionen werden einige Teile von Jelly Bean noch verfeinert, darunter...

nr69 10. Jul 2012

...dann kann das Frickeln beginnen! :-)

chrulri 10. Jul 2012

Läuft ja wie geschmiert ;)


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
    Indiegames-Rundschau
    Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

    In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
    2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
    3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

      •  /