Abo
  • IT-Karriere:

Google: Play Store wird übersichtlicher

Google hat seinem Play Store für Android und Chrome OS ein aktualisiertes Design verpasst: Neu ist eine übersichtliche Navigationsleiste am unteren Bildschirmrand, auf der explizit zwischen Spielen und anderen Apps unterschieden wird. Das gesamte Design wirkt frischer als zuvor.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat dem Play Store ein neues Design verpasst.
Google hat dem Play Store ein neues Design verpasst. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Googles Play Store für Android und Chrome OS hat nach mehreren Jahren ein neues Design bekommen. Das Unternehmen hatte bereits in der vergangenen Woche damit begonnen, die veränderte Ansicht als Update zu verteilen; im Entwicklerblog gibt es nun auch einen erklärenden Beitrag zu den Änderungen.

Stellenmarkt
  1. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  2. Landeshauptstadt München, München

Das grundsätzliche Design wirkt transparenter als zuvor, Google hat im Play Store recht konsequent seine eigenen Richtlinien zum Material Design verfolgt. Die Bedienung wird durch eine Navigationsleiste erleichtert, die bei Smartphones am unteren Bildschirmrand platziert ist, bei Tablets und unter Chrome OS am linken Bildschirmrand.

Auf dieser Leiste unterscheidet Google bei den Anwendungen zwischen Spielen und sonstigen Apps. Außerdem gibt es noch einen Reiter für Filme und Serien sowie für Bücher. Klicken Nutzer einen App-Eintrag an, befindet sich im oberen Bildschirmdrittel eine prominente Installieren-Schaltfläche; bei Spielen, die über In-Game-Ereignisse verfügen, werden diese ebenfalls prominent angezeigt.

Neue, einheitliche App-Icons

In seinem Blogbeitrag weist Google ebenfalls auf das neue Icon-System mit uniformer Form hin. Entwickler sollen - den neuen Bestimmungen folgend - künftig sicherstellen, dass die Piktogramme im Play Store einheitlich quadratisch mit abgerundeten Ecken sind. Dies soll Google zufolge dazu führen, dass Inhalte über dem Aussehen stehen.

  • Der neue Play Store hat ein etwas transparenter wirkendes Design als zuvor. Unten am Bildrand zu erkennen: die Navigationsleiste. (Screenshot: Golem.de)
  • Bei Apps wird die Installieren-Schaltfläche prominent angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
  • Ereignisse werden auf der App-Seite angezeigt. (Screenshot: Golem.de)
Der neue Play Store hat ein etwas transparenter wirkendes Design als zuvor. Unten am Bildrand zu erkennen: die Navigationsleiste. (Screenshot: Golem.de)

Für Programmierer bietet Google eine Reihe von Hilfestellungen an, um App-Listings im Play Store möglichst interessant zu gestalten. Zudem können Programmierer testen, welches App-Icon oder welche Beschreibung am besten funktioniert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

BobQuentok 23. Aug 2019 / Themenstart

Google will immer mehr zu Apple werden.

patwoz 22. Aug 2019 / Themenstart

Dann siehst du falsch. In der unteren Leiste kannst du zwischen "Games" und "Apps...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


World of Warcraft Classic angespielt

Spielen wie zur Anfangszeit von World of Warcraft: Golem.de ist in WoW Classic durch die Fantasywelt Azeroth gezogen und hat sich mit Kobolden und Bergpumas angelegt.

World of Warcraft Classic angespielt Video aufrufen
Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

FX Tec Pro 1 im Hands on: Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro
FX Tec Pro 1 im Hands on
Starkes Tastatur-Smartphone für 650 Euro

Ifa 2019 Smartphones mit physischer Tastatur sind oft klobig - anders das Pro 1 des Startups FX Tec. Das Gerät bietet eine umfangreiche Tastatur mit gutem Druckpunkt und stabilem Slide-Mechanismus - wie es in einem ersten Kurztest beweist. Zusammengeklappt ist das Smartphone überraschend dünn.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A90 5G Samsung präsentiert 5G-Smartphone für 750 Euro
  2. Huami Neue Amazfit-Smartwatches kommen nach Deutschland
  3. The Wall Luxury Samsungs Micro-LED-Display kostet 450.000 Euro

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    •  /