Abo
  • Services:
Anzeige
Google hat die Umtauschfrist im Play Store jetzt auch offiziell auf zwei Stunden verlängert.
Google hat die Umtauschfrist im Play Store jetzt auch offiziell auf zwei Stunden verlängert. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google Play Store: Umtauschfrist offiziell auf zwei Stunden verlängert

Google hat die Umtauschfrist für im Play Store gekaufte Apps jetzt offiziell von 15 Minuten auf zwei Stunden verlängert. Bereits Anfang August 2014 hatten erste Internetseiten die längere Frist entdeckt.

Anzeige

Auf den Hilfeseiten des Play Stores hat Google mittlerweile offiziell die Umtauschfrist für gekaufte Apps von bisher 15 Minuten auf zwei Stunden verlängert. Damit können kostenpflichtige Anwendungen deutlich besser ausprobiert und bei Nichtgefallen umgetauscht werden. In den bisherigen 15 Minuten war dies insbesondere bei komplexen Apps oder bei Anwendungen, die eine große Menge an zusätzlichen Inhalten herunterladen, kaum möglich.

  • In den Hilfeseiten hat Google die Umtauschfrist für Apps offiziell von 15 Minuten auf 2 Stunden verlängert. (Screenshot: Golem.de)
In den Hilfeseiten hat Google die Umtauschfrist für Apps offiziell von 15 Minuten auf 2 Stunden verlängert. (Screenshot: Golem.de)

Größere Flexibilität beim Umtausch

Statt wie bisher 15 Minuten werden in den offiziellen Hilfedokumenten zum Play Store jetzt 2 Stunden Umtauschzeit angegeben. Wie bisher ändert sich die Anzeige "Erstatten" nach Ablauf der Frist in "Deinstallieren", der Nutzer bekommt in diesem Fall sein Geld nicht zurück. Auch kann die Anwendung in den zwei Stunden weiterhin nur einmal umgetauscht werden - bei einem zweiten Kauf gibt es keine Möglichkeit auf Erstattung mehr.

Bereits Anfang August 2014 hatten mehrere Internetseiten bemerkt, dass Apps auch nach der üblichen Frist von 15 Minuten noch umtauschbar waren. Erst nach zwei Stunden gab es keine Erstattung mehr.

Frühere Umtauschfrist betrug 24 Stunden

Einen Grund, weshalb die Frist wieder verlängert wurde, hat Google nicht angegeben. Denkbar ist tatsächlich der gestiegene Zeitaufwand bei der Installation komplexer Apps. Früher konnten gekaufte Anwendungen 24 Stunden lang gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Google hatte diese Frist schließlich auf die bis vor kurzem gültigen, sehr knapp bemessenen 15 Minuten gekürzt.


eye home zur Startseite
s1ou 12. Sep 2014

Wieso auf einem anderen Gerät weiter nutzt? Man kann es auch auf dem gleichen gerät...

g3kko 11. Sep 2014

Oh danke für die info...mal gucken ob mein x86 device mit dragon quest funktioniert...

Arcardy 11. Sep 2014

Ja.

körner 11. Sep 2014

Immerhin hat Google eine Umtauschfrist. MS bietet sowas natürlich gar nicht an in deren...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. TOMTEC IMAGING SYSTEMS GMBH, Unterschleißheim Raum München
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Sankt Ingbert (Home-Office)


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)
  3. (u. a. Makita Bohrhammer HR2470 94,90€, Makita Akku-Bohrschrauber uvm.)

Folgen Sie uns
       


  1. Auftragsfertiger

    Samsung erweitert Roadmap bis 4 nm plus EUV

  2. Fake News

    Ägypten blockiert 21 Internetmedien

  3. Bungie

    Destiny 2 mischt Peer-to-Peer und dedizierte Server

  4. Rocketlabs

    Neuseeländische Rakete erreicht den Weltraum

  5. Prozessor

    Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren

  6. Debatte nach Wanna Cry

    Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?

  7. Drohne

    DJI Spark ist ein winziger Spaßcopter mit Gestensteuerung

  8. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  9. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  10. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Coole Sache aber,

    Niaxa | 11:34

  2. Re: Alles veröffentlichen

    David64Bit | 11:33

  3. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Geddo2k | 11:33

  4. Re: Sieht für 350 Euro ganz schön billig aus.

    Niaxa | 11:29

  5. Re: Wasser dicht nur bis 10m

    a140829 | 11:28


  1. 11:50

  2. 11:30

  3. 11:10

  4. 10:50

  5. 10:22

  6. 09:02

  7. 08:28

  8. 07:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel