• IT-Karriere:
  • Services:

Google Play Instant: Android-Spiele ohne Installation ausprobieren

Google hat Play Instant gestartet. Damit können Spiele auf Android-Geräten ausprobiert werden, ohne sie erst zeitaufwendig komplett installieren zu müssen. Das Testen neuer Titel soll damit einfacher werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Spiele können vor der Installation ausprobiert werden.
Android-Spiele können vor der Installation ausprobiert werden. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google bietet seine Instant-Apps-Technik nun auch für Spiele an und nennt das Ganze Play Instant. Bei solchen Titeln gibt es neben dem Installieren-Button noch einen weiteren Knopf mit dem Titel "Jetzt testen". Ein Klick darauf führt das Spiel in einer isolierten Sandbox aus, ohne es komplett auf dem Gerät installieren zu müssen. Darüber lassen sich Spiele auf einem Android-Gerät ausprobieren, ohne warten zu müssen, bis das betreffende Spiel installiert ist.

Stellenmarkt
  1. VerbaVoice GmbH, München
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Play-Instant-Titel sollen damit deutlich schneller gespielt werden können, weil die Installationszeit erheblich verkürzt wird. Damit das funktioniert, müssen Entwickler eine angepasste Version des Spiels bereitstellen, die nicht größer als 10 MByte groß sein darf. Das betreffende Spiele muss also vom Entwickler angepasst werden.

Die Play-Instant-Funktion befindet sich noch in einem geschlossenen Betastadium und nur ausgewählten Entwicklern hat Google bislang Zugriff auf die entsprechenden Entwicklertools gewährt. Erst irgendwann in diesem Jahr will Google die Funktion für die Allgemeinheit zur Verfügung stellen.

Nur sechs Titel verfügbar

Die neue Funktion startet nur mit einer sehr geringen Auswahl an Spielen. Gerade mal sechs Titel stehen mit Play Instant zur Verfügung. Dazu gehören Clash Royale, Words with Friends 2, Solitär, Final Fantasy XV: A New Empire, Bubble Witch 3 Saga sowie Mighty Battles.

Wenn auf einem Android-Gerät der Link zu Play-Instant-Rubrik geöffnet wird, werden alle Play-Instant-Titel angezeigt. Über die Play-Store-Startseite oder die Rubriken ist dieser Bereich bislang nicht zu finden.

Instant Apps wird von Entwicklern kaum angenommen

Google hatte Instant Apps bereits 2016 gestartet, nachdem diese umbenannt und die bisherigen Streaming-Apps ersetzt wurden. Der Live-Test hat Anfang 2017 begonnen, über ein Jahr später nutzt nur ein sehr geringer Bruchteil der verfügbaren Apps diese Möglichkeit: Derzeit gibt es lediglich 13 Instant Apps. Im Play Store sind nach Angaben von Statista im März 2018 rund 3,67 Millionen verschiedene Apps enthalten. Auch Apps müssen von den Entwicklern modifiziert werden, damit diese als Instant App angeboten werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Pansen 21. Mär 2018

Weil das früher höchst praktisch war und in einem gewissen Rahmen auch praktikabel. So...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Landwirtschaft: Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker
Landwirtschaft
Ohne Daten geht nichts mehr auf dem Acker

5G ist derzeit noch nicht an jeder Milchkanne verfügbar. Das ist schlecht für die Landwirte. Denn in ihrer Branche ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten, sie sind auf Internet auf dem Feld angewiesen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Akademik Lomonossow Russisches Atomkraftwerk wird bald nach Sibirien geschleppt
  2. CO2 Wie Kohlebergwerke zum Klimaschutz beitragen können
  3. Raumfahrt Forscher testen Aerogel als Baumaterial für Mars-Gewächshaus

    •  /