Abo
  • Services:

Google Play Games App: Smartphone wird zum Let's-Play-Studio

So niedrig waren die Hürden für Let's-Play-Videos noch nie: Mit der neuen Version einer Gaming-App von Google lassen sich kommentierte Videos überall per Smartphone aufzeichnen - sogar mit einem eingeblendeten Bild des Spielers.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Let's Player bei der Arbeit auf seinem Smartphone
Ein Let's Player bei der Arbeit auf seinem Smartphone (Bild: Google)

Google hat in den USA und in Großbritannien eine neue Version seiner Play Games App veröffentlicht. Damit kann der Anwender einen Film seines Spiels mitsamt einem Kommentar und wahlweise - über die Frontkamera - einem eingeblendeten Videobild von sich selbst aufzeichnen. Das Ergebnis lässt sich dann bearbeitet oder unbearbeitet auf Youtube hochladen. Nach Firmenangaben soll die neue Version der App auch bald in weiteren Teilen der Welt erscheinen; vermutlich handelt es sich nur um die übliche Verzögerung von ein paar Tagen.

Die Videos lassen sich derzeit in 720p und 480p aufzeichnen, später soll es auch höhere Auflösungen geben. Ebenfalls für die Zukunft geplant ist die Möglichkeit, Livestreams vom Smartphone auszustrahlen. Mit der dezidierten Youtube-Gaming-App ist das wiederum seit ein paar Tagen möglich - allerdings nicht in Deutschland, weil Youtube hierzulande aus rechtlichen Gründen noch kein Streaming zulässt. Google will Spielentwicklern bald ein SDK anbieten, mit dem sie die Let's-Play-Funktionen direkt in ihre Programme integrieren können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix MPG27CQ WQHD-Curved-Monitor mit 144 Hz für 539€ statt 619€ im Vergleich, BenQ...
  2. 249,90€ (bei Zahlung mit Masterpass zusätzlich 25€ Rabatt mit Gutschein: SOMMER25) - Bestpreis!
  3. (u. a. Toshiba N300 4 TB für 99€ statt 122,19€ im Vergleich, Samsung C24FG73 für 239€ statt...

dacharlie 29. Okt 2015

@ Golem: In den Bewertungen wird von massiven Problemen Berichtet. Viele Spieler können...


Folgen Sie uns
       


Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live

Wir zeigen uns enttäuscht von fehlenden Infos zu Metroid 4, erfreut vom neuen Super Smash und entzückt vom neuen Fire Emblem.

Nintendo E3 2018 Direct - Golem.de Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

    •  /