Google Play Games: Android-Spiele laufen als Beta unter Windows

Erst auf dem Smartphone spielen, dann auf dem PC: Das ist künftig mit Google Play Games möglich. In Testmärkten ist die Beta gestartet.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Google Play Games
Artwork von Google Play Games (Bild: Google)

Ende 2021 hat Google im Rahmen der Game Awards ein Angebot namens Google Play Games vorgestellt. Nun ist der Dienst in den Testmärkten Südkorea, Taiwan und Hongkong als Beta gestartet.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker oder Informatiker (w/m/d) für Medizinische Fachsysteme und ehealth - Schwerpunkt ... (m/w/d)
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg
  2. Softwareentwickler CAx/CAD/PLM (w/m/d)
    SICK AG, Waldkirch bei Freiburg
Detailsuche

Wann Google Play Games im Rest der Welt verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. Vermutlich dauert es nicht mehr allzu lange: Die deutschsprachige Übersichtsseite ist schon online.

Google Play Games erlaubt es, eigentlich für Smartphones mit Android und Geräte mit Chrome OS gedachte Spiele auch auf Windows-PCs zu verwenden.

Gesteuert wird grundsätzlich per Maus und Tastatur, der Spielstand wird automatisch synchronisiert und die Play Points werden gutgeschrieben. Eine Version für MacOS folgt vermutlich etwas später.

Golem Karrierewelt
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Spiele laufen in einer Windows-App, nicht als Stream. Besonders hoch sind die Systemanforderungen für die Anwendung und damit auch für die Games nicht. Laut Google reicht eine generell für Gaming geeignete GPU (konkreter wird es nicht), die CPU muss über 8 Kerne verfügen und der Rechner 8 GByte RAM haben.

Auf der SSD werden 20 GByte benötigt - Festplatten werden nicht unterstützt. Außerdem muss Hardware-Virtualisierung aktiviert sein und der Nutzer benötigt Administrator-Rechte. Ob diese Specs der Beta auch für die finale Version gelten, ist nicht bekannt.

Informationen für Entwickler

Google sieht Google Play Games auch als Möglichkeit für Spielemacher, ihre Werke einem noch größeren Publikum zugänglich zu machen und so mehr Einkommen zu generieren.

Auf einer speziellen Seite für Entwickler sind weitere technische Details für die Implementierung zu finden.

Dabei geht es etwa um die Besonderheiten bei der Steuerung sowie die Grafikauflösungen und Ähnliches. In den allermeisten Fällen soll die Anpassung eines Smartphone-Spiels aber keinen nennenswerten Zusatzaufwand erfordern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Optibike
E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
Artikel
  1. Krypto-Kriminalität: Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin
    Krypto-Kriminalität
    Behörden fahnden nach Onecoin-Betrügerin

    Deutsche und internationale Behörden suchen nach den Hintermännern und -frauen von Onecoin. Der Schaden durch Betrug mit der vermeintlichen Kryptowährung geht in die Milliarden.

  2. Hassrede: Bayern will soziale Netzwerke bestrafen
    Hassrede
    Bayern will soziale Netzwerke bestrafen

    Der bayrische Justizminister fordert, bei der Verbreitung von Hassrede auch die Betreiber von sozialen Medien stärker zur Verantwortung zu ziehen.

  3. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /