Abo
  • IT-Karriere:

Google Play: Apps ohne Sondergenehmigung für SMS-Logs verschwinden bald

Google erinnert App-Entwickler noch einmal an eine Änderung bei der Verwendung von Android-Rechten. Wer das SMS- oder Anruf-Log nutzen wolle, müsse dies begründen. In Kürze werde sonst die App aus Google Play entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit einer API-Rechteänderung will Google die Sicherheit verbessern. (Symbolbild)
Mit einer API-Rechteänderung will Google die Sicherheit verbessern. (Symbolbild) (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google erinnert App-Entwickler an Änderungen bei den Richtlinien zur Nutzung von SMS- oder Anruf-Logdaten. Die entsprechenden Zugriffsrechte unter Android klassifiziert Google als "high risk or sensitive permissions". Das bedeutet, dass die Verwendung und der Zugriff auf das SMS-Log einen triftigen Grund haben muss.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München

Fehlt dieser Grund, wird die App aus Google Play entfernt. Eine erste grobe Ankündigung gab es schon Anfang Oktober 2018. Google hatte Entwickler solcher Apps nach eigenen Angaben seinerzeit bereits informiert. Ihnen wurde damals eine Frist von 90 Tagen eingeräumt, um bei Bedarf ein Permission Declaration Formular einzureichen, damit Google sich die App noch einmal genauer anschauen und die Anwendung gegebenenfalls mit den Zugriffsrechten zulassen kann. Alternativ könnten die Entwickler einer betroffenen App den Versuch, diese Rechte zu bekommen, herausprogrammieren und nicht ganz so weitreichende APIs verwenden. Als Beispiel nennt das Unternehmen die SMS Retriever API.

Die 90 Tage sind eigentlich längst vorbei. Es gab allerdings eine Fristverlängerung für Anträge bis zum 9. März 2019. In den nächsten Wochen macht Google seine Ankündigung wahr. Es muss dabei nicht unbedingt der 9. März sein. Die Entfernung erster Apps kann schon früher passieren. Entwickler, die die alten Zugriffsrechte brauchen, sollten sich also mit dem Einreichen des Antrags beeilen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

GeXX 17. Jan 2019

Schon schlimm, warum dieser Mist immer noch drin ist.


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /