Google: Pixel-Smartphones verlieren Nachthimmelaufnahme im Breitbild

Google hat eine Funktion in der Kamera-App der Pixel-Smartphones entfernt. Der Grund dafür ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Kamera-App beim Pixel 5 verliert eine Funktion
Kamera-App beim Pixel 5 verliert eine Funktion (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat für die Smartphone-Modelle Pixel 4a 5G sowie Pixel 5 ein Update der Kamera-App veröffentlicht, mit dem eine Kamerafunktion entfernt wird. Die Version 8.1 der App bietet keine Astrofotografie mehr mit dem Ultraweitwinkelobjektiv an, wie 9to5Google berichtet. Damit sind Aufnahmen des Nachthimmels im Breitbildformat möglich.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
  2. Software-Entwickler (w/m/d) für POS-Retail-Applikationen
    BEST System Technik GmbH, Bielefeld
Detailsuche

Das Update der Kamera-App wurde bereits Mitte November 2020 verteilt, aber in der App-Beschreibung ging Google auf diese Änderung nicht ein. Daher ist erst mit Verzögerung bekanntgeworden, dass die Funktion entfernt wurde. Nach Angaben von 9to5Google wurde bereits im November die betreffende Support-Webseite von Google überarbeitet.

Durch die Änderung an der Kamera-App gibt es zwar weiterhin die Möglichkeit, den Nachthimmel aufzunehmen, allerdings steht die Astrofotografie nur noch mit der Zoomstufe 1 oder größer bereit. Vor dem Update der App stand auch die Zoomstufe 0,6 zur Verfügung und damit wurde der Nachthimmel im Breitbildformat aufgenommen.

Kein Grund für Abschaltung der Funktion

Google hat bisher keinen Grund dafür genannt, weshalb die Funktion entfernt wurde. Wer auf Nachthimmelaufnahmen im Breitbildformat großen Wert legt, kann das Update auf die Version 8.1 der Kamera-App deinstallieren. Dann wird die Version 7.6 der Kamera-App verwendet und die bisherigen Funktionen bei der Astrofotografie sollten weiterhin zur Verfügung stehen. Wer keine automatischen Updates aktiviert hat, sollte die Version 8.1 nicht herunterladen.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. IPv6 Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Damit sich die Funktion Astrofotografie aktiviert, sollte das Smartphone ganz ruhig liegen, weil die Nachtaufnahmen mit einer Belichtungszeit von mehreren Minuten aufgenommen wird. Im Idealfall steht es auf einem Stativ oder es wird auf einem anderen festen Untergrund abgestellt. Bei aktiviertem Nachtmodus wird dann die Option für die Astrofotografie aktiviert, sobald das Pixel-Smartphone einige Sekunden nicht bewegt wurde. Für möglichst gute Ergebnisse sollte es möglichst dunkel sein und es sollte wenig Umgebungslicht vorhanden sein.

Es ist derzeit nicht bekannt, ob die Nachthimmelaufnahmen im Breitbildformat mit einem künftigen Update der Kamera-App möglicherweise als Funktion wieder aktiviert wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Urheberrechtsverletzung
US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen

Noch während der Lizenzverhandlungen installierte die US-Marine eine Software auf über 500.000 Rechnern. Sechs Jahre später muss sie dafür bezahlen.

Urheberrechtsverletzung: US-Marine muss Strafe an deutsche Firma bezahlen
Artikel
  1. Ausbildung: Microsoft und Arbeitgeber wollen Digitalkompetenzen stärken
    Ausbildung
    Microsoft und Arbeitgeber wollen Digitalkompetenzen stärken

    Die ins Stocken geratene Future-Skills-Initiative unter anderem von Microsoft soll helfen, den Mangeln an IT-Fachkräften zu beseitigen.

  2. Bayern: Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert
    Bayern
    Arbeitszeit von mehr als 10 Stunden am Tag gefordert

    Die bayerische Arbeitsministerin plädiert für mehr Flexibilität am Arbeitsplatz und will mehr als zehn Stunden Arbeit pro Tag erlauben.

  3. Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
    Jahressteuergesetz
    Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

    Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 jetzt bestellbar • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ • Mindstar: Geforce RTX 4080 1.449€ • Tiefstpreise: G.Skill 32GB Kitt DDR5-7200 • 351,99€ Crucial SSD 4TB 319€, HTC Vive Pro 2 659€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger [Werbung]
    •  /