Google: Pixel-Smartphones mit Update-Problemen auf Android 13

Einige Pixel-Nutzer haben ein 2 GByte großes Upgrade bekommen - allerdings erneut auf Android 12, nicht Android 13.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Pixel-6-Reihe hat offenbar Probleme mit dem Upgrade auf Android 13.
Die Pixel-6-Reihe hat offenbar Probleme mit dem Upgrade auf Android 13. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat am Abend des 15. August 2022 das Upgrade auf Android 13 verteilt. Jedoch konnte nicht jeder Nutzer die Aktualisierung installieren: Vor allem bei der aktuellen Pixel-6-Reihe scheint es Probleme zu geben.

Stellenmarkt
  1. Product Owner (m/f/d) for Hardware Security Modules
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen
  2. IT-Engineer / Administrator Network Services (m/w/d)
    GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld
Detailsuche

So berichten zahlreiche Nutzer bei Reddit davon, dass ihnen zwar ein 2 GByte großes Upgrade angeboten wurde. Anstatt der Aktualisierung auf Android 13 handelte es sich aber um ein Upgrade auf Android 12 - das bereits auf den Geräten installiert ist. In den Systemeinstellungen bekommen die User sogar den Bildschirm mit den Neuerungen von Android 12 angezeigt.

Der Upgrade-Prozess dauerte bei den betroffenen Nutzern wie erwartet lange, nach Abschluss der Aktualisierung befand sich aber immer noch Android 12 auf den Geräten. Lediglich die Build-Nummer soll sich geändert haben.

Upgrade auf Pixel 5 unproblematisch

Bei unseren Redaktionsgeräten können wir das Verhalten nicht nachstellen, weder auf dem Pixel 6 Pro noch auf dem Pixel 6a. Allerdings bekommen wir aktuell noch gar kein Upgrade angezeigt. Auf dem Pixel 4a und Pixel 5 hingegen konnten wir Android 13 bereits am Abend des 15. August 2022 problemlos installieren - also direkt nach der Veröffentlichung.

Google Pixel 6a
Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.10.2022, virtuell
  2. Deep-Dive Kubernetes – Production Grade Deployments: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zu den Hintergründen des merkwürdigen Upgrades gibt es aktuell noch keine Informationen. Golem.de hat bei Google nach näheren Details gefragt, wir warten aber noch auf eine Antwort. Android 13 soll unter anderem neue Personalisierungsmöglichkeiten bringen, auch die Sicherheitsoptionen wurden erweitert.

So können Nutzer etwa Fotos auswählen, auf die Apps grundsätzlich keinen Zugriff haben. Apps können unter Android 13 erst Benachrichtigungen verschicken, nachdem Nutzer dem explizit zugestimmt haben. Außerdem gibt es neue Funktionen bei der Medienausgabe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


xploded 16. Aug 2022 / Themenstart

OTA per sideload aufspielen und fertig. Kein Hexenwerk und in 15 Minuten erledigt

seven83 16. Aug 2022 / Themenstart

Es handelt sich hier um das EMEA Build (.B2), welches seit Anfang August zum manuellen...

ChMu 16. Aug 2022 / Themenstart

Warum ueberrascht das nicht? Bis das die Masse der Telefone bekommt, also in nem Jahr...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Smart-Home-Hub
Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet

Ikea hat das Smart-Home-Hub Dirigera auf seiner Website angekündigt. Das Gerät ist für den Matter-Standard geeignet.

Smart-Home-Hub: Ikea Dirigera für rund 60 Euro gelistet
Artikel
  1. Elektrosportwagen: Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner
    Elektrosportwagen
    Maserati Granturismo Folgore ist so flach wie ein Verbrenner

    Der Elektrosportwagen Maserati Granturismo Folgore ist von einem Verbrenner nicht zu unterscheiden, wenn da nicht die fehlenden Auspuffrohre wären.

  2. Potential Motors: Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt
    Potential Motors
    Winziges E-Offroad-Wohnmobil mit 450 kW vorgestellt

    Potential Motors hat mit dem Adventure 1 ein kleines Offroad-Wohnmobil mit E-Motoren vorgestellt, die insgesamt 450 kW Leistung erbringen.

  3. Google: 4K-Inhalte könnte es bei Youtube bald nur noch im Abo geben
    Google
    4K-Inhalte könnte es bei Youtube bald nur noch im Abo geben

    Google testet derzeit bei Youtube, ob Zuschauer bereit wären, für 4K-Inhalte extra zu bezahlen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€, ASRock RX 6600 XT 388€) • Alternate (LG UltraGear 34" WQHD 144 Hz 749€ statt 899€) • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /