Abo
  • Services:
Anzeige
Googles Pixel-Smartphone ist für Telekom-Kunden etwas anders.
Googles Pixel-Smartphone ist für Telekom-Kunden etwas anders. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google Pixel: Für Telekom-Kunden ist einiges anders

Googles Pixel-Smartphone ist für Telekom-Kunden etwas anders.
Googles Pixel-Smartphone ist für Telekom-Kunden etwas anders. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Googles Pixel-Smartphones gibt es bekanntlich auch bei der Deutschen Telekom. Wer dort sein Smartphone kauft, muss sich aber auf einen Unterschied einstellen. Ob dies als Einschränkung empfunden wird, hängt vom Einsatzzweck ab.

Länger auf Updates warten. Das ist der wesentliche Unterschied, auf den sich Telekom-Kunden einstellen müssen, wenn sie eines der beiden Pixel-Smartphones bei der Deutschen Telekom kaufen. Google hatte die beiden Pixel-Smartphones kürzlich vorgestellt und will diese am 20. Oktober 2016 auf den Markt bringen. Die Smartphones auf dem Preisniveau von Apples iPhone 7 können bereits bei Google und der Telekom vorbestellt werden.

Anzeige

Wer sein Pixel-Smartphone bei der Telekom kauft, erhält das Gerät - anders als zunächst mit Verweis auf Telekom-Auskünfte berichtet - doch mit einem entsperrbaren Bootloader. Wie etliche Käufer eines Pixel-Smartphones etwa auf Android-Hilfe und im Telekom-Forum berichten, lässt sich der Bootloader des Pixel-Smartphones auch dann entsperren, wenn es bei der Telekom gekauft wurde. Dies bestätigt auch Google, wie Computerbase mittlerweile berichtet. Mit einem entsperrbaren Bootloader lassen sich problemlos alternative Android-Distributionen auf den Smartphones verwenden.

Updates könnten länger auf sich warten lassen

Die monatlichen Sicherheitsupdates sollen für alle Pixel-Smartphones direkt von Google ausgeliefert werden. Anders ist es bei größeren Android-Updates. Die Telekom-Geräte erhalten die Updates vom Netzbetreiber, der zuvor prüft, ob das Update keine Probleme macht. Das kann zu einer entsprechenden Verzögerung bei den Updates führen.

Wie viel länger die Telekom-Pixel-Smartphones dann in der Praxis auf Updates warten müssen, lässt sich noch nicht abschätzen. Es wäre denkbar, dass es nur wenige Tage Unterschied gibt, es könnte aber auch passieren, dass Telekom-Kunden mehrere Wochen länger auf ein Update warten müssen.

  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Google Pixel Smartphone (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)
  • Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Pixel-Smartphone (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Außerdem können die Telekom-Geräte einige Telekom-spezifische Apps nutzen. Sie werden den Käufern zum Download angeboten, sind also nicht vorinstalliert. Die Kunden sollen sich dann entscheiden können, ob sie die Apps haben wollen. Dementsprechend können die Telekom-Apps auch nachträglich jederzeit deinstalliert werden, falls sie nicht benötigt werden.

Weitere Unterschiede soll es für Käufer eines Pixel-Smartphones nicht geben, wenn es bei der Telekom erworben wird.

Langfristig sollen Pixel-Besitzer auch WLAN-Telefonie und VoLTE (Voice over LTE) nutzen können. Die Telekom will das für die Geräte bereitstellen, einen Termin gibt es dafür allerdings noch nicht.

Nachtrag vom 21. Oktober 2016

Der Bootloader der Pixel-Smartphones lässt sich, anders als zunächst mit Verweis auf Auskünfte der Telekom gemeldet, doch entsperren. Der Meldungstext wurde dahingehend entsprechend überarbeitet.


eye home zur Startseite
christian79ad 25. Dez 2016

Ich überlege, ob ich mir ein Google Pixel XL (128 GB) im Google Store direkt oder bei der...

aPollO2k 21. Okt 2016

Ja und es ist auch völlig transparent. Man telefoniert halt einfach, das Telefon...

schnedan 10. Okt 2016

angeblich ist der DVD Region Code auch nur ein Schutz gegen verfrühte Veröffentlichung...

schnedan 10. Okt 2016

Wie der Kollege schreibt bedeutet X7: Test für 30min bei 1m Wassertiefe. d.h. ohne...

Niaxa 10. Okt 2016

Wäre eine Alternative wenn CM gut wäre.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LexCom Informationssysteme GmbH, Chemnitz
  2. Zweckverband Kommunales Rechenzentrum Niederrhein (KRZN), Kamp-Lintfort
  3. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  2. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  3. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  4. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  5. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  6. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  7. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  8. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  9. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  10. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Wie Grenzkontrollen richtig funktionieren zeigt...

    MAGA | 23:13

  2. Re: Kein Thema...

    das_mav | 23:09

  3. Re: Wie oft eigentlich noch

    das_mav | 23:08

  4. Re: Android One war mal das Android Go

    LongJohn | 23:06

  5. Re: Als fast Gehörloser kann ich sagen: Unnötig!

    das_mav | 22:58


  1. 22:05

  2. 19:00

  3. 11:53

  4. 11:26

  5. 11:14

  6. 09:02

  7. 17:17

  8. 16:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel