Abo
  • Services:

Google: Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos

Nutzer von Googles Pixel-Smartphones berichten von Problemen mit nicht abgespeicherten Fotos. Nachdem sie eine Aufnahme gemacht haben, taucht diese manchmal gar nicht in der Galerie auf oder nur das Thumbnail. Ursache des Problems könnte die HDR-Funktion sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem das Pixel 3 XL soll von dem Problem betroffen sein.
Unter anderem das Pixel 3 XL soll von dem Problem betroffen sein. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

In Googles Produkt-Forum beklagen sich derzeit Benutzer verschiedener Pixel-Smartphones über hin und wieder verschwindende Kameraaufnahmen. Die mit der Kamera des jeweiligen Gerätes gemachten Fotos tauchen manchmal gar nicht erst in der Galerie auf oder nur als Thumbnail. Wird dieses angeklickt, verschwindet der Bildeintrag wieder.

Stellenmarkt
  1. ip-fabric GmbH, München
  2. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Berlin, Dresden, Jena, Leipzig oder Rostock

Die Redakteure von The Verge können das Problem auf ihren Redaktionsgeräten bestätigen, wir können es nicht nachstellen. Im Produktforum von Google berichten Nutzer des Pixel, Pixel 2 und des Pixel 3 von dem Problem.

Kamera-App sollte nicht kurz nach der Aufnahme verlassen werden

Das Problem soll vor allem dann auftreten, wenn die Kamera-App kurz nach der Aufnahme verlassen oder das Smartphone direkt in den Standby-Modus geschaltet wird. Google hat sich bisher noch nicht zu dem Fehler gemeldet.

Einige Nutzer haben versucht, die Ursache des Problems herauszufinden. Denkbar ist, dass der Fehler mit dem HDR-Modus zusammenhängt. Anwender können versuchen, das Problem durch Warten zu vermeiden und erst nach der HDR-Bearbeitung die App zu verlassen. Auch könnte es helfen, den HDR-Modus komplett abzuschalten.

Laut The Verge haben sich auch Nutzer von Smartphones anderer Hersteller zu dem Problem gemeldet, die ebenfalls Googles Kamera-App verwenden. Möglich ist es also, dass der Fehler nichts mit Android an sich zu tun hat, sondern nur mit der App selbst. Solange sich Google aber nicht dazu äußert, sind das nur Mutmaßungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. ADATA XPG GAMMIX D3 DDR4-3200 8 GB für 49,99€ + Versand)
  2. 229,99€
  3. (u. a. Plantronics RIG 800HS PS4/PC für 87€ und Indiana Jones - The Complete Adventures Blu-ray...
  4. (u. a. PSN Card 20€ für 17,99€, Assassin's Creed Odyssey für 24,99€ und Tropico 6 für 31...

Fotobar 22. Okt 2018

Das Google Pixel 3 kostet hierzulande 849 Euro (64 Gigabyte) beziehungsweise 949 Euro...

mxcd 22. Okt 2018

Das kann ich bestätigen, und ja, das schnelle Abschalten vor Ende der HDR Berechnung...

danber 22. Okt 2018

Die Muster tauchen bei mir nicht auf. HDR+ mit der Frontkamera funktioniert. Zumindest...

dickes_B 22. Okt 2018

Dann mach halt ein Downgrade. Bei der Masse an betroffenen Geräten würde mich das aber...

nasenweis 21. Okt 2018

Nur deins. Hier bei 4 stück nicht. Welches BS und Camera App verwendest du?


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

    •  /