Google: Pixel 6 lädt langsamer als erwartet

Mit einem Marketing-Trick impliziert Google, dass das neue Pixel 6 mit bis zu 30 Watt lädt - es sind allerdings nur maximal 22 Watt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 6 von Google
Das Pixel 6 von Google (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Googles neue Smartphones Pixel 6 und Pixel 6 Pro laden langsamer als von Google angedeutet. Wie Android Authority mit Hilfe von ausführlichen Messungen festgestellt hat, laden die beiden Modelle auch mit dem neuen 30-Watt-Ladegerät maximal mit 22 Watt - in der ersten halben Stunde.

Auch mit dem neuen Ladenetzteil, das USB Power Deliver PPS unterstützt, schaltet das Pixel 6 bei einem Ladestand von 50 Prozent die Ladeleistung deutlich herunter. Die von Google versprochene Ladung von null auf 50 Prozent in 30 Minuten schaffen die beiden neuen Modelle allerdings problemlos.

Nach Erreichen der 50-Prozent-Marke wird die Ladung langsam auf 15 Watt heruntergeschaltet, ab ca. 75 Prozent auf unter 12 Watt. Erreichen die Akkus einen Ladestand von um die 85 Prozent, sinkt die Ladeleistung immer weiter - was normal und sinnvoll beim Laden von Akkus ist. Bei den neuen Pixel-Modellen dauert die Restladung bis 100 Prozent allerdings deutlich länger als bei anderen Smartphones.

Galaxy S21 lädt mit versprochenen 25 Watt

Überraschend ist, dass auch unter Verwendung des neuen 30-Watt-Netzteils mit USB Power Deliver PPS keine Ladeleistung von 30 Watt erreicht wird. Android Authority hat auch ein Samsung Galaxy S21 Ultra mit Googles neuem Ladegerät aufgeladen - das Smartphone erreichte dabei die versprochenen 25 Watt Ladeleistung.

Insgesamt lädt das Pixel 6 mit Googles neuem Ladegerät von null auf 100 Prozent in 111 Minuten. Mit Googles altem 18-Watt-Ladegerät sind es nur zehn Minuten mehr - der Kauf des PPS-Netzteils bringt also kaum Vorteile.

Auch mit anderen Adaptern ist Android Authority nicht gelungen, die Ladeleistung über 22 Watt zu bekommen. Das adaptive Laden, bei dem der Akku absichtlich langsam aufgeladen wird, hatte Android Authority bei seinen Tests abgeschaltet. Ein Vergleich mit der Ladekurve des Pixel 5 zeigt, dass diese mit denen der neuen Modelle identisch ist - Google hat also bereits zuvor auf eher langsames Laden gesetzt, was den Akku schont.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /