• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Pixel 5 soll 630 Euro kosten

Die Daten von Googles Pixel 5 sind geleakt: Das Smartphone soll mit einem Snapdragon 765G, einer Dualkamera mit Superweitwinkelobjektiv und 5G erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
Google wird wohl bald ein neues Smartphone vorstellen.
Google wird wohl bald ein neues Smartphone vorstellen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google soll bald sein neues Smartphone Pixel 5 vorstellen - eine große Überraschung dürfte dies nach einem jüngsten Leak nicht mehr werden. Wie Winfuture schreibt, liegt der Webseite das komplette technische Datenblatt vor. Demnach ist das Pixel 5 ein Oberklasse-Smartphone, das in einigen Bereichen allerdings auf eine verglichen mit Konkurrenzgeräten etwas reduzierte Ausstattung setzt. Das resultiert in einem geringeren Preis.

Stellenmarkt
  1. GESTRA AG, Bremen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Das 6 Zoll große Display hat eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln und soll eine Bildrate von 90 Hz unterstützen. Auf einen im Display integrierten Fingerabdrucksensor soll Google verzichtet haben, dieser ist stattdessen auf der Rückseite verbaut. In der linken Ecke des Bildschirms soll die Frontkamera verbaut sein.

Auf der Rückseite hat Google den Informationen zufolge eine Zweifachkamera verbaut, deren Hauptkamera einen Sony-Sensor mit 12,2 Megapixeln sowie eine optische Bildstabilisierung haben soll. Die zweite Kamera soll ein Superweitwinkelobjektiv und 16 Megapixel haben. Das wäre eine willkommene Neuerung gegenüber dem Pixel 4, das mit einem zusätzlichen Teleobjektiv kommt. Im Test des Pixel 4 haben wir ein Superweitwinkelobjektiv vermisst; Teleaufnahmen lassen sich dank Googles Algorithmen im Bereich zweifacher Vergrößerung auch problemlos mit der Hauptkamera anfertigen.

Snapdragon 765G und 128 GByte Speicher

Im Inneren des Pixel 5 soll Qualcomms Snapdragon 765G stecken, ein Oberklasse-SoC mit eingebautem 5G-Modem. Der 765G ist nicht ganz so leistungsfähig wie der 865, dafür aber preiswerter. Der Speicher soll Winfuture zufolge 8 GByte groß sein, der Flash-Speicher 128 GByte.

Der Akku soll eine Nennladung von 4.080 mAh haben und sich mit 18 Watt laden lassen. Auch drahtloses Laden soll möglich sein. Nutzer sollen eine physische SIM-Karte sowie eine eSIM verwenden können.

In Deutschland soll das Pixel 5 630 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

Pecker 23. Sep 2020 / Themenstart

Ernsthaft? Das Poco F1 meiner Freundin ist nach einem Jahr schrott gewesen...

Pecker 23. Sep 2020 / Themenstart

Das Pixel 4 hat eine Tele und normale Linse. Wurde aber aus irgendwelchen Gründen von...

Miracoolix 23. Sep 2020 / Themenstart

und nicht Oberklasse. Ausserdem ist der schon knapp ein Jahr alt und im Mai wurde der...

Kleiber 23. Sep 2020 / Themenstart

Leute, das ist Marketing.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

    •  /