Abo
  • IT-Karriere:

Google: Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Einen kuriosen Bug erleben aktuell einige Nutzer von Googles neuem Pixel 3 XL: Dem Smartphone mit übergroßer Notch wächst plötzlich am Bildrand eine zweite. Google ist das Problem offenbar bekannt, an einer Lösung wird gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 3 XL hat ein kurioses Softwareproblem.
Das Pixel 3 XL hat ein kurioses Softwareproblem. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Einige Besitzer von Googles neuem Smartphone Pixel 3 XL berichten über einen kuriosen Bug: Am rechten Bildrand taucht unverhofft eine Notch auf, die genauso geformt ist wie die am oberen Bildrand. Die zweite Notch ist durch Software emuliert und wird einfach eingeblendet.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Die Gründe dafür sind unbekannt. Spekuliert wird, ob ein Problem mit der Bildschirmrotation Ursache für den fehlerhaft generierten Bildausschnitt ist. Auch denkbar ist, dass der Fehler mit den Entwickleroptionen zusammenhängt. Programmierer können eine künstliche Notch einblenden, um das Verhalten ihrer App auf einem Pixel 3 XL zu simulieren.

Android Police berichtet, dass Google ihm bestätigt habe, das Problem zu kennen und daran zu arbeiten, es zu beheben. Zu einer Ursache äußert sich das Unternehmen nicht. Bis es einen Bugfix gibt, können betroffene Nutzer offenbar das Gerät neu starten, um die zweite Notch verschwinden zu lassen.

Die Notch des Pixel 3 XL ist von der Breite her eher durchschnittlich, verglichen mit anderen Display-Einbuchtungen aber sehr hoch. Der Grund dafür liegt in der Technik der Frontkamera: Google verwendet beim Pixel 3 XL eine duale Kamera auf der Vorderseite. Nutzer können zwischen einem Weitwinkel- und einem Superweitwinkelobjektiv wählen und so mehr Personen auf das Bild bekommen.

Das Pixel 3 XL wurde Anfang Oktober 2018 vorgestellt und ist Googles drittes Modell der Pixel-Reihe. Das Smartphone kostet ab 950 Euro und kann momentan in Deutschland vorbestellt werden. In den Handel kommt es am 1. November 2018.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 15,99€
  3. (-75%) 9,99€
  4. 3,40€

Gilbert Giesbert 31. Okt 2018

Wäre es Apple passiert ... wäre es ein Feature!

DaObst 30. Okt 2018

Jetzt wo verkrüppelte Handy-Displays in Mode gekommen sind, ist eine weitere Notch doch...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
iPhone 11 im Test: Zwei Kameras beim iPhone reichen
iPhone 11 im Test
Zwei Kameras beim iPhone reichen

Das iPhone Xr war der heimliche Verkaufsschlager der letzten iPhone-Generation, mit dem iPhone 11 bekommt das Gerät nun einen Nachfolger. Im Test zeigt sich, dass Käufer auf die Kamerafunktionen der Pro-Modelle nicht verzichten müssen, uns stört auch das fehlende dritte Objektiv nicht - im Gegensatz zum Display.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tim Cook Apple-CEO verteidigt die Sperrung der Hongkong-Protestapp
  2. China Apple entfernt Hongkonger Protest-App aus App Store
  3. Smartphone Apple bietet kostenlose Reparatur für iPhone 6S an

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

    •  /