Abo
  • Services:

Google: Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Einen kuriosen Bug erleben aktuell einige Nutzer von Googles neuem Pixel 3 XL: Dem Smartphone mit übergroßer Notch wächst plötzlich am Bildrand eine zweite. Google ist das Problem offenbar bekannt, an einer Lösung wird gearbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 3 XL hat ein kurioses Softwareproblem.
Das Pixel 3 XL hat ein kurioses Softwareproblem. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Einige Besitzer von Googles neuem Smartphone Pixel 3 XL berichten über einen kuriosen Bug: Am rechten Bildrand taucht unverhofft eine Notch auf, die genauso geformt ist wie die am oberen Bildrand. Die zweite Notch ist durch Software emuliert und wird einfach eingeblendet.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München

Die Gründe dafür sind unbekannt. Spekuliert wird, ob ein Problem mit der Bildschirmrotation Ursache für den fehlerhaft generierten Bildausschnitt ist. Auch denkbar ist, dass der Fehler mit den Entwickleroptionen zusammenhängt. Programmierer können eine künstliche Notch einblenden, um das Verhalten ihrer App auf einem Pixel 3 XL zu simulieren.

Android Police berichtet, dass Google ihm bestätigt habe, das Problem zu kennen und daran zu arbeiten, es zu beheben. Zu einer Ursache äußert sich das Unternehmen nicht. Bis es einen Bugfix gibt, können betroffene Nutzer offenbar das Gerät neu starten, um die zweite Notch verschwinden zu lassen.

Die Notch des Pixel 3 XL ist von der Breite her eher durchschnittlich, verglichen mit anderen Display-Einbuchtungen aber sehr hoch. Der Grund dafür liegt in der Technik der Frontkamera: Google verwendet beim Pixel 3 XL eine duale Kamera auf der Vorderseite. Nutzer können zwischen einem Weitwinkel- und einem Superweitwinkelobjektiv wählen und so mehr Personen auf das Bild bekommen.

Das Pixel 3 XL wurde Anfang Oktober 2018 vorgestellt und ist Googles drittes Modell der Pixel-Reihe. Das Smartphone kostet ab 950 Euro und kann momentan in Deutschland vorbestellt werden. In den Handel kommt es am 1. November 2018.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

Gilbert Giesbert 31. Okt 2018 / Themenstart

Wäre es Apple passiert ... wäre es ein Feature!

DaObst 30. Okt 2018 / Themenstart

Jetzt wo verkrüppelte Handy-Displays in Mode gekommen sind, ist eine weitere Notch doch...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Initiative Q Gehen Sie nicht über Los, ziehen Sie keine Q ein!
  2. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  3. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /