Abo
  • Services:

Google: Pixel 3 schließt Hintergrundprozesse und Apps zu schnell

Die neuen Pixel-Modelle haben 4 GByte Arbeitsspeicher - verglichen mit der Konkurrenz ist das nicht viel. Googles offenbar sehr restriktive Hintergrundprozessüberwachung führt dazu, dass bereits nach wenigen App-Wechseln Anwendungen geschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem das Pixel 3 XL soll Probleme mit der Speicherverwaltung haben.
Unter anderem das Pixel 3 XL soll Probleme mit der Speicherverwaltung haben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des Pixel 3 und Pixel 3 XL haben offenbar Probleme mit der Speicherverwaltung ihrer Smartphones. Wie unter anderem Android Police berichtet, werden Apps im Hintergrund bereits geschlossen, wenn wenige weitere Anwendungen geöffnet werden.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Hanseatisches Personalkontor, Region Bremen

Das zeigt sich beispielsweise daran, dass Inhalte neu geladen werden - etwa bei Chrome und Twitter. Bei anderen Anwendungen können sogar Inhalte verloren gehen, wenn sie nicht anderweitig gespeichert wurden.

Ein Redakteur von Android Police erlebt das Laden bereits, wenn er zwischen nur drei Apps umherschaltet. Andere können mehr Apps verwenden, generell scheinen es aber weniger zu sein als bei Konkurrenzgeräten.

Das dauernde Neuladen führt im Nutzungsalltag dazu, dass sich das Smartphone langsamer anfühlt, als es eigentlich ist. Die Ladezeiten bremsen den Nutzungsfluss, das Gerät wirkt weniger flott.

Die Speicherverwaltung von Android soll eigentlich Speicherressourcen so platzieren, dass Apps im Hintergrund weiterlaufen können. Bei den neuen Pixel-Modellen scheint die Speicherverwaltung zu früh Apps zu beenden - ein Problem, das theoretisch mit einem Software-Update gelöst werden könnte. Denkbar ist, dass Google das Schließen von Apps wegen der nur 4 GByte RAM eher restriktiv ausgelegt hat.

Foto-Speicher-Bug könnte auch mit Speicherverwaltung zusammenhängen

Dass das Pixel 3 und Pixel 3 XL nur 4 GByte Arbeitsspeicher hat, sollte im Normalfall bei den meisten Nutzern nicht zu Problemen führen. Das jüngst aufgetretene Problem, dass Fotos nach der Aufnahme nicht gespeichert werden, könnte auch mit der Speicherverwaltung zusammenhängen: Der Fehler soll immer dann auftreten, wenn die Kamera-App direkt nach der Aufnahme geschlossen wird oder der Nutzer zu einer anderen App wechselt. Denkbar ist, dass die Anwendung dann sofort im Hintergrund geschlossen wird, noch bevor das Bild abgespeichert wurde.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-52%) 13,33€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 49,95€

ger_brian 24. Okt 2018 / Themenstart

Schnell kann jeder? Auf dem Niveau sind wir jetzt hier? Für solchen Schwachsinn ist mir...

Compufreak345 23. Okt 2018 / Themenstart

Naja, das hängt von deiner Definition eines Treibers ab - die HP Print-App wird...

Proctrap 22. Okt 2018 / Themenstart

kwt

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons Echo Plus (2018) - Test

Der neue Echo Plus von Amazon liefert einen deutlich besseren Klang als alle bisherigen Echo-Lautsprecher. Praktisch ist außerdem der eingebaute Smart-Home-Hub. Der integrierte Temperatursensor muss aber noch bessser in Alexa integriert werden. Der neue Echo Plus ist zusammen mit einer Hue-Lampe von Philips für 150 Euro zu haben.

Amazons Echo Plus (2018) - Test Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

Coachingbuch: Metapher mit Mängeln
Coachingbuch
Metapher mit Mängeln

Der Persönlichkeitscoach Thomas Hohensee plädiert in seinem neuen Buch dafür, problematische Kindheitsmuster zu behandeln wie schadhafte Programme auf einem Rechner: mit Reset, Updates und Neustart. Ein origineller Ansatz - aber hält er dem Thema stand?
Von Cornelia Birr

  1. Elektronisch Arzneimittelrezept kommt auf Smartphone
  2. Relayr Rückstandsglaube als Startup-Vorteil
  3. Liberty Global Ericsson übernimmt Netzwerkbetrieb bei Unitymedia

    •  /