• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Pixel 3 schließt Hintergrundprozesse und Apps zu schnell

Die neuen Pixel-Modelle haben 4 GByte Arbeitsspeicher - verglichen mit der Konkurrenz ist das nicht viel. Googles offenbar sehr restriktive Hintergrundprozessüberwachung führt dazu, dass bereits nach wenigen App-Wechseln Anwendungen geschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem das Pixel 3 XL soll Probleme mit der Speicherverwaltung haben.
Unter anderem das Pixel 3 XL soll Probleme mit der Speicherverwaltung haben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des Pixel 3 und Pixel 3 XL haben offenbar Probleme mit der Speicherverwaltung ihrer Smartphones. Wie unter anderem Android Police berichtet, werden Apps im Hintergrund bereits geschlossen, wenn wenige weitere Anwendungen geöffnet werden.

Stellenmarkt
  1. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen
  2. SIZ GmbH, Bonn

Das zeigt sich beispielsweise daran, dass Inhalte neu geladen werden - etwa bei Chrome und Twitter. Bei anderen Anwendungen können sogar Inhalte verloren gehen, wenn sie nicht anderweitig gespeichert wurden.

Ein Redakteur von Android Police erlebt das Laden bereits, wenn er zwischen nur drei Apps umherschaltet. Andere können mehr Apps verwenden, generell scheinen es aber weniger zu sein als bei Konkurrenzgeräten.

Das dauernde Neuladen führt im Nutzungsalltag dazu, dass sich das Smartphone langsamer anfühlt, als es eigentlich ist. Die Ladezeiten bremsen den Nutzungsfluss, das Gerät wirkt weniger flott.

Die Speicherverwaltung von Android soll eigentlich Speicherressourcen so platzieren, dass Apps im Hintergrund weiterlaufen können. Bei den neuen Pixel-Modellen scheint die Speicherverwaltung zu früh Apps zu beenden - ein Problem, das theoretisch mit einem Software-Update gelöst werden könnte. Denkbar ist, dass Google das Schließen von Apps wegen der nur 4 GByte RAM eher restriktiv ausgelegt hat.

Foto-Speicher-Bug könnte auch mit Speicherverwaltung zusammenhängen

Dass das Pixel 3 und Pixel 3 XL nur 4 GByte Arbeitsspeicher hat, sollte im Normalfall bei den meisten Nutzern nicht zu Problemen führen. Das jüngst aufgetretene Problem, dass Fotos nach der Aufnahme nicht gespeichert werden, könnte auch mit der Speicherverwaltung zusammenhängen: Der Fehler soll immer dann auftreten, wenn die Kamera-App direkt nach der Aufnahme geschlossen wird oder der Nutzer zu einer anderen App wechselt. Denkbar ist, dass die Anwendung dann sofort im Hintergrund geschlossen wird, noch bevor das Bild abgespeichert wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 4,32€
  3. 2,62€
  4. (-75%) 4,99€

ger_brian 24. Okt 2018

Schnell kann jeder? Auf dem Niveau sind wir jetzt hier? Für solchen Schwachsinn ist mir...

Compufreak345 23. Okt 2018

Naja, das hängt von deiner Definition eines Treibers ab - die HP Print-App wird...

Proctrap 22. Okt 2018

kwt


Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /