Abo
  • IT-Karriere:

Google: Pixel 3 schließt Hintergrundprozesse und Apps zu schnell

Die neuen Pixel-Modelle haben 4 GByte Arbeitsspeicher - verglichen mit der Konkurrenz ist das nicht viel. Googles offenbar sehr restriktive Hintergrundprozessüberwachung führt dazu, dass bereits nach wenigen App-Wechseln Anwendungen geschlossen werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem das Pixel 3 XL soll Probleme mit der Speicherverwaltung haben.
Unter anderem das Pixel 3 XL soll Probleme mit der Speicherverwaltung haben. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nutzer des Pixel 3 und Pixel 3 XL haben offenbar Probleme mit der Speicherverwaltung ihrer Smartphones. Wie unter anderem Android Police berichtet, werden Apps im Hintergrund bereits geschlossen, wenn wenige weitere Anwendungen geöffnet werden.

Stellenmarkt
  1. Kardex Deutschland GmbH, deutschlandweit
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Das zeigt sich beispielsweise daran, dass Inhalte neu geladen werden - etwa bei Chrome und Twitter. Bei anderen Anwendungen können sogar Inhalte verloren gehen, wenn sie nicht anderweitig gespeichert wurden.

Ein Redakteur von Android Police erlebt das Laden bereits, wenn er zwischen nur drei Apps umherschaltet. Andere können mehr Apps verwenden, generell scheinen es aber weniger zu sein als bei Konkurrenzgeräten.

Das dauernde Neuladen führt im Nutzungsalltag dazu, dass sich das Smartphone langsamer anfühlt, als es eigentlich ist. Die Ladezeiten bremsen den Nutzungsfluss, das Gerät wirkt weniger flott.

Die Speicherverwaltung von Android soll eigentlich Speicherressourcen so platzieren, dass Apps im Hintergrund weiterlaufen können. Bei den neuen Pixel-Modellen scheint die Speicherverwaltung zu früh Apps zu beenden - ein Problem, das theoretisch mit einem Software-Update gelöst werden könnte. Denkbar ist, dass Google das Schließen von Apps wegen der nur 4 GByte RAM eher restriktiv ausgelegt hat.

Foto-Speicher-Bug könnte auch mit Speicherverwaltung zusammenhängen

Dass das Pixel 3 und Pixel 3 XL nur 4 GByte Arbeitsspeicher hat, sollte im Normalfall bei den meisten Nutzern nicht zu Problemen führen. Das jüngst aufgetretene Problem, dass Fotos nach der Aufnahme nicht gespeichert werden, könnte auch mit der Speicherverwaltung zusammenhängen: Der Fehler soll immer dann auftreten, wenn die Kamera-App direkt nach der Aufnahme geschlossen wird oder der Nutzer zu einer anderen App wechselt. Denkbar ist, dass die Anwendung dann sofort im Hintergrund geschlossen wird, noch bevor das Bild abgespeichert wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

ger_brian 24. Okt 2018

Schnell kann jeder? Auf dem Niveau sind wir jetzt hier? Für solchen Schwachsinn ist mir...

Compufreak345 23. Okt 2018

Naja, das hängt von deiner Definition eines Treibers ab - die HP Print-App wird...

Proctrap 22. Okt 2018

kwt


Folgen Sie uns
       


Honor 20 Pro - Hands on

Das Honor 20 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone der Huawei-Tochter. Als Besonderheit gibt es eine Vierfachkamera, um für möglichst viele Objektivsituationen gewappnet zu sein. Hinweis vom Hersteller: "Bei den gezeigten Geräten der Honor-20-Serie handelt es sich um Demoversionen, die sich in Aussehen und Funktion von der finalen Version unterscheiden können."

Honor 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /