Abo
  • Services:

Google: Pagespeed für Nginx

Google bietet sein Webservermodul Pagespeed ab sofort auch für Nginx an. Pagespeed nimmt diverse Optimierungen an Webinhalten vor, um ihre Auslieferung zu beschleunigen und sie schneller beim Nutzer zu laden.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Pagespeed-Modul nun auch für Nginx
Googles Pagespeed-Modul nun auch für Nginx (Bild: Google)

Seit 2010 bietet Google Pagespeed als Modul für den Webserver Apache an, nun steht es unter dem Namen "ngx_pagespeed" auch für den freien Webserver und -proxy Nginx bereit, der in dieser Woche in der Version 1.4.0 erschienen ist.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Pagespeed schreibt die von Nginx ausgelieferten Webinhalte um. Beispielsweise werden Bilder komprimiert, CSS- und Javascript-Code minimiert und die Cache-Lifetime heraufgesetzt. Alle Optimierungen lassen sich auch ohne das Pagespeed-Modul umsetzen, dieses macht es Websitebetreibern aber sehr leicht, diese Methoden umzusetzen.

Google hat sein Nginx-Modul bereits in den vergangenen drei Monaten auf diversen Websites getestet und veröffentlicht nun eine Betaversion, die aber schon geeignet sein soll, auch im produktiven Betrieb eingesetzt zu werden. Der CDN-Anbieter MaxCDN hat bereits gute Erfahrungen mit dem Modul gemacht und will es künftig all seinen Kunden zur Verfügung stellen.

Das Modul ngx_pagespeed ist Open Source, der Code steht auf Github bereit. An der Entwicklung haben sich neben Google auch andere Unternehmen und Einzelpersonen beteiligt.

Wer das Modul nicht auf seinem eigenen Webserver betreiben will, kann alternativ auch Googles Pagespeed-Dienst nutzen, der derzeit noch kostenlos angeboten wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Th3Dan 27. Apr 2013

ngx_pagespeed gibt es schon länger für nginx. Das einzig neue ist, dass aus der...

Schattenwerk 26. Apr 2013

Ich erinnere mich noch zu Anfang an das Browser-Plugin Pagespeed, wo man sich eine...


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Nubia Red Magic Mars im Hands On: Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
Nubia Red Magic Mars im Hands On
Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro

CES 2019 Mit dem Red Magic Mars bringt Nubia ein interessantes und vor allem verhältnismäßig preiswertes Gaming-Smartphone nach Deutschland. Es hat einen Leistungsmodus und Schulter-Sensortasten, die beim Zocken helfen können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
  2. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer
  3. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /