Abo
  • Services:
Anzeige
Open Automotive Alliance gegründet
Open Automotive Alliance gegründet (Bild: Open Automotive Alliance)

Google Open Automotive Alliance Autohersteller fahren auf Android ab

Google hat zusammen mit mehreren Automobilherstellern die Open Automotive Alliance ins Leben gerufen. Damit soll Android auf Geräte gebracht werden, die schon lange mobil sind: Autos. Erste Automodelle mit Android sind für dieses Jahr geplant.

Anzeige

Zur Gründung beteiligen sich an der Open Automotive Alliance (OAA) neben Google die Automobilhersteller Audi, Honda, Hyundai und General Motors (GM). Außerdem gehört Nvidia dazu. Die OAA setzt sich zum Ziel, Android auf Automobile zu bringen und die Nutzung des mobilen Betriebssystems an die Bedürfnisse von Autofahrern anzupassen. Vor allem soll die Bedienung intuitiver werden.

Die Gründungsmitglieder der OAA eint laut Google die Vision für Connected Cars. Dabei sollen offene Standards helfen, die mobile Nutzerwelt direkt in eine andere Plattform zu implementieren. Bis Ende des Jahres werden erste Autos mit integriertem Android zu sehen sein. Wann die einzelnen Hersteller erste Wagen damit auf den Markt bringen, ist noch nicht genauer bekannt. Auch ist nicht klar, in welche Automodelle das Android-System implementiert wird.

Audi verspricht schnellere Innovationen

"Die Welten der Verbraucher und der Automobiltechnik waren nie enger verbunden. Und dieser Zusammenschluss wird der Wegbereiter für schnellere Innovationen sein", sagte Ricky Hudi, der Leiter der Abteilung Electrics/Electronics Development bei Audi. Er fügte hinzu: "Die Zusammenarbeit an einem gemeinsamen Ökosystem bringt Verbesserungen und Vorteile vor allem für die Sicherheit des Fahrers."

"Die Partnerschaft mit Google und der OAA an einem Ökosystem [...] unterstützt unser Ziel, Fahrzeuge in das digitale Leben der Kunden und das digitale Leben in ihre Fahrzeuge zu bringen", erklärte Mary Chan, President bei General Motors' Abteilung Global Connected Consumer.

Autofahrer bekommen mit Android eine vertraute Plattform

"Millionen Menschen sind bereits mit Android vertraut und nutzen es jeden Tag", sagte Sundar Pichai, Senior Vice President für Android, Chrome und Apps bei Google. Mit der Erweiterung der Android-Plattform auf die Automobilindustrie solle es Googles Partnern leichter gemacht werden, "mobile Technik in Autos einzubinden und dem Fahrer eine vertraute Umgebung zu liefern, damit sich dieser auf den Straßenverkehr konzentrieren kann".

Honda wolle dabei helfen, "die Sicherheit zu verbessern und die bequeme Nutzung von Onboard-Systemen zu gewährleisten", sagte Yoshiharu Yamamoto, CEO und Director von Hondas Entwicklungsabteilung.

Futuristische Autos werden Wirklichkeit

"Das Auto ist der ultimative mobile Computer. Mit Onboard-Supercomputing-Chips werden unsere Träume von futuristischen Autos bald keine Science-Fiction mehr sein", sagte Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang. Die OAA werde die Automobilindustrie in die Lage versetzen, "solche Autos schneller auf den Markt zu bringen".

Neben den genannten Gründungsmitgliedern sind auch andere Hersteller aufgerufen, sich an der Open Automotive Alliance zu beteiligen.


eye home zur Startseite
Technikfreak 07. Jan 2014

Klar weil der Hamster ohne Android läuft.

Technikfreak 07. Jan 2014

Aha, darum die Scheinwerferpflicht tagsüber...

oSu. 06. Jan 2014

Selten so einen Mist gelesen. Der Source Code von Android ist für jedermann erhältlich...

thorsten... 06. Jan 2014

+1...Man muss es den Leuten auch jedes Mal aufs Neue erklären...

Pingu 06. Jan 2014

Wer hat sich diese Überschrift ausgedacht? Der einzige relevante OEM der dabei ist, ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Conrad Connect GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Großraum Stuttgart
  4. Carmeq GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. inklusive Wonder Woman Comic

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  2. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  3. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  4. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  5. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  6. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  7. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang

  8. Anki Cozmo ausprobiert

    Niedlicher Programmieren lernen und spielen

  9. Hyperkonvergenz

    Red Hat präsentiert freie hyperkonvergente Infrastruktur

  10. Deutsche Telekom

    Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantencomputer Ein Forscher in den unergründlichen Weiten des Hilbertraums
  2. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  3. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker

  1. Re: Ob das Bestand hat?

    Apfelbrot | 04:37

  2. Bla Bla Bla...

    maverick1977 | 04:33

  3. Alternative: Fire TV Stick, RetroArch, 8Bitdo SNES30

    fk4711 | 03:37

  4. Re: Folge fehlender Freizeit

    redwolf | 03:28

  5. Re: Einseitig..

    plutoniumsulfat | 03:21


  1. 00:22

  2. 19:30

  3. 18:32

  4. 18:15

  5. 18:03

  6. 17:47

  7. 17:29

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel