Google, Nvidia, DLSS: Teamviewer setzt die Google Glass ein

Was am 12. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Google, Nvidia, DLSS: Teamviewer setzt die Google Glass ein
(Bild: Pixy.org)

ARM-Übernahme durch Nvidia dürfte sich verzögern: Die Vorabprüfung durch die britische Competition and Markets Authority (CMA) soll am 27. Oktober 2021 beendet sein, danach soll aber eine zweite Phase folgen, die noch einmal vier Monate dauert. Laut Reuters hat Nvidia bisher nicht überzeugend belegen können, dass die Konkurrenz durch den Deal keine Nachteile erfährt. (ms)

Stellenmarkt
  1. Business Analyst (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Trainee (w/m/d) - IT Consulting (Datacenter)
    Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
Detailsuche

DLSS-Update für viele Spiele: Nvidia hat die Unterstützung des Rekonstruktionsfilters DLSS (Deep Learning Super Sampling) für allerhand neue und kommende Titel angekündigt. Dazu zählen Back 4 Blood, Baldur's Gate 3, Chivalry 2, Crysis Remastered Trilogy, The Riftbreaker, Rise of the Tomb Raider, Shadow of the Tomb Raider und Sword & Fairy 7. (ms)

Teamviewer kooperiert mit Google: Teamviewer will gemeinsam mit Google Cloud AR-Lösungen für die Google Glass entwickeln. Mit den Programmen sollen Unternehmen ihre Geschäftsprozesse digitalisieren können. Eine erste Software ist Assisted Order Picking für die Kommissionierung von Waren. (tk)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geekbench & GFXBench
Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max

Das Apple Silicon schneidet gut ab: Der M1 Max legt sich tatsächlich mit einer Geforce RTX 3080 Mobile und den schnellsten Laptop-CPUs an.

Geekbench & GFXBench: Erste Benchmarks zeigen starken Apple M1 Max
Artikel
  1. Google: Chrome 95 entfernt FTP endgültig
    Google
    Chrome 95 entfernt FTP endgültig

    Nach mehr als zwei Jahren Arbeit ist Schluss mit dem FTP-Support in Chrome. Das Team testet auch das Ende der bisherigen User Agents.

  2. Windows 11: User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück
    Windows 11
    User wollen separate Fenster in der Taskleiste zurück

    Windows 11 gruppiert Instanzen einer App zusammen und streicht die Möglichkeit, sie separat anzuzeigen. Das gefällt der Community gar nicht.

  3. Microsoft: Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4
    Microsoft
    Windows 11 läuft auf uraltem Pentium 4

    Zwei logische Kerne und über 1 GHz: Der Pentium 4 hat alles, was Windows 11 benötigt - denn Secure Boot und TPM 2.0 lassen sich umgehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP Herbst Sale bei NBB: Bis zu 500€ Rabatt auf Gaming-Notebooks, Monitore uvm. • PS5 & Xbox Series X vereinzelt bestellbar • Kingston RGB 32GB Kit 3200 116,90€ • LG OLED48A19LA 756,29€ • Finale des GP Anniversary Sales • Amazon Music 3 Monate gratis • Saturn Gutscheinheft [Werbung]
    •  /