Abo
  • Services:
Anzeige
Google Now hat mit einem Update neue Funktionen erhalten.
Google Now hat mit einem Update neue Funktionen erhalten. (Bild: Google)

Google Now Update bringt zahlreiche neue Funktionen

Googles persönlicher Assistent Google Now zeigt künftig auch Konzerttickets, TV-Informationen und den letzten Bus nach Hause an. Ein entsprechendes Update wird momentan verteilt.

Anzeige

Google hat ein Update für Google Now herausgebracht, das einige neue Karten einführt sowie bestehende Funktionen erweitert. Eine entsprechende Ankündigung hat das Unternehmen auf Google+ veröffentlicht.

  • Mit der Mietwagen-Karte finden Nutzer künftig schneller den nächsten Autoverleiher. (Bild: Google)
  • Auf Konzerten wird dem Nutzer jetzt eine elektronische Version seines Tickets angezeigt, wenn er den Veranstaltungsort erreicht. (Bild: Google)
  • Zu TV-Programmen gibt es jetzt mehr Hintergrundinformationen. (Bild: Google)
  • Die Nahverkehrskarte zeigt dem Nutzer künftig an, wann der letzte Bus oder Zug nach Hause fährt. (Bild: Google)
Mit der Mietwagen-Karte finden Nutzer künftig schneller den nächsten Autoverleiher. (Bild: Google)

Zu den neuen Funktionen gehört eine Mietwagensuche: Diese zeigt dem Nutzer den nächstgelegenen Autoverleiher an, wenn er auf Reisen ist. Dies soll die bereits vorher vorhandenen Reiseinformationen wie Hotelreservierungen und Details zu gebuchten Flügen ergänzen.

Bei Konzertbesuchen wird dem Nutzer künftig in Zusammenarbeit mit einigen Ticket-Agenturen eine elektronische Eintrittskarte angezeigt, sobald er den Konzertort erreicht hat. Ein QR-Code ersetzt die traditionelle Eintrittskarte aus Papier.

Letzter Zug nach Hause

Die Nahverkehrsinformationen geben dem Nutzer jetzt zusätzlich einen Hinweis, wann der letzte Bus oder Zug nach Hause fährt. Außerdem wurde die Möglichkeit, Freunde und Familie darüber zu informieren, wann man die Arbeitsstelle Richtung Heimat verlässt, als zusätzliche Karte von Google+ übernommen.

Während einer Suche mit Google Now können Nutzer künftig per Erinnerungsknopf Musik-Bands, TV-Shows oder Kinofilme auf eine Merkliste setzen. In einer neuen Karte werden dann neue Informationen zu diesen Themen angezeigt, sobald sie verfügbar sind.

Die TV-Karte, die den Nutzer mit Programminformationen versorgt, ist ebenfalls aktualisiert worden. Jetzt können während einer Fernsehsendung zusätzliche Informationen zu im TV-Ton genannten Stichwörtern angezeigt werden.

Google Now in Deutschland noch eingeschränkt

Viele der verbesserten Funktionen sind in Deutschland bisher gar nicht verfügbar, beispielsweise die TV-Karte oder die Fluginformationen. Auch die Karte mit Versandbenachrichtigungen funktioniert bei unseren Redaktionsgeräten nur, wenn der Artikel bei einem US-Unternehmen bestellt wurde. Andere Karten wie die mit Verkehrsinformationen funktionieren in Deutschland nur eingeschränkt.

Dementsprechend ist es unklar, wann die neuen Funktionen auch für deutsche Google-Now-Nutzer verfügbar sein werden. In den letzten Wochen gab es hierzulande zwar auch einige Ergänzungen, wie beispielsweise die Karte mit Fußballergebnissen des Lieblingsclubs. Der vollständige Funktionsumfang von Google Now ist in Deutschland und anderen Ländern aber noch nicht gegeben.

Verfügbarkeit in Deutschland unklar

Dieser Umstand nervt viele Nutzer, wie zahlreiche Kommentare unter der Ankündigung bei Google+ zeigen. Google sei ein internationales Unternehmen und solle sich auch dementsprechend verhalten, schreibt beispielsweise einer der Nutzer.

Google selbst teilt mit, dass das Update ab sofort verteilt wird. In welchem Land die Funktionen verfügbar sein werden, wird nicht gesagt. Ob die Neuerungen nur für die Android-Version der App oder auch für die iOS-Version gelten, wird ebenfalls nicht erwähnt. Golem.de hat eine entsprechende Anfrage an Google gestellt.

Nachtrag vom 22. August 2013, 16:05 Uhr

Google hat mittlerweile auf die Anfrage von Golem.de reagiert. Momentan kann das Unternehmen keine konkreten Angaben dazu machen, wann welche Services in Deutschland verfügbar sein werden.


eye home zur Startseite
d3rm1k 23. Aug 2013

Bist Deiner Zeit weit voraus, gelle? ... dafür dass von CM 10.2 gerade die ersten...

__destruct() 22. Aug 2013

Es nervt mich nicht, wenn die Funktion nur anhand der eingestellten Sprache eingeschränkt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HFO Telecom AG, Oberkotzau (Raum Hof)
  2. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  3. heroal - Johann Henkenjohann GmbH & Co. KG, Verl
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Bei der KI würde ich mich fragen wer davon...

    Signator | 05:25

  2. Re: ... Kabel Deutschland schon heute ausschlie...

    GenXRoad | 04:58

  3. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 04:49

  4. Virtual Reality News zur Rift scheinen niemand...

    motzerator | 04:33

  5. Frage mich wer sich so binden will?

    Signator | 04:30


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel