Abo
  • Services:

Google: Noch mehr Displayprobleme beim Pixel 2 XL

Jetzt macht auch die Touchscreen-Einheit des Displays im Pixel 2 XL Probleme. Anwender berichten, dass der Randbereich des Displays nicht auf Eingaben reagiert. Google will das Problem mit einem Update korrigieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Googles Pixel 2 XL
Googles Pixel 2 XL (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Berichte über Displayprobleme beim Pixel 2 XL reißen nicht ab. Der neue Fall betrifft die Touch-Eingaben. Der Randbereich des Displays reagiert nach Berichten von Pixel-2-XL-Nutzern nicht auf Berührungen. Wischgesten können ausgeführt werden, aber das Tippen auf den Randbereich des Displays wird nicht erkannt. Mittlerweile hat sich Google dazu geäußert: Mit einem Softwareupdate soll das Problem beseitigt werden.

Fehlerhafte Konfiguration?

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Es wird vermutet, dass hier die Justage des Touchscreen-Bereichs fehlerhaft ist. Google hat einen Mechanismus eingebaut, der ungewollte Eingaben verhindern soll. Möglicherweise sind diese Parameter falsch eingestellt, so dass der Randbereich des Displays nicht mehr auf Eingaben reagiert. Von Google selbst gibt es dazu keine weiteren Informationen.

Zuletzt machten Berichte über Displayblitze beim Pixel 2 XL die Runde. Demnach flackert das Display zwischendurch ungewollt auf. Das Aufblitzen des Displays kommt vor, wenn der Bildschirm ein- oder ausgeschaltet wird. Dabei spielt es wohl keine Rolle, ob das Display mit dem Ein-Aus-Schalter oder mit dem Fingerabdrucksensor angeschaltet wird. Auch bei der Aktivierung des Always-on-Displays kommen diese Lichtblitze, die weiß oder grün sein können.

Displayprobleme häufen sich

Das Flackern tritt immer nur kurz auf, eine längere Beeinträchtigung gibt es nicht und es tritt nicht dauerhaft auf. Die genaue Ursache kann derzeit nicht abschließend geklärt werden, es deutet aber alles auf einen Hardwaredefekt hin. Das Aufblitzen passiert nämlich auch, wenn das Smartphone hochfährt und das Betriebssystem noch nicht gestartet ist. Das Zurücksetzen des Betriebssystems oder ein Neuaufspielen von Android kann den Fehler nicht beseitigen.

Einige Anwender berichten, dass das Flackern für einige Zeit weg ist, wenn das Always-on-Display kurzzeitig abgeschaltet wird. Allerdings verschwindet das Flackern damit wohl nicht dauerhaft. Google hat betroffenen Kunden nach deren Aussagen angeboten, die Geräte mit dem Displayflackern auszutauschen.

Uns ist im Test des Pixel 2 XL ein unangenehmer Blaustich aufgefallen. Käufer berichteten von einem Einbrennen des Displays nach wenigen Tagen. Beides will Google mit einem Softwareupdate für das Pixel 2 XL in den Griff bekommen und zumindest die Auswirkungen vermindern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 6,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 44,98€ + USK-18-Versand
  4. (-70%) 8,99€

Milber 13. Nov 2017

Dafür gehen die Moto G ständig kaputt. Oder warum hattest Du bisher so viele?


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /