Abo
  • Services:

Google: Nexus-Reihe wird nicht eingestellt

Google wird die Nexus-Reihe nicht einstellen und will dieses Jahr noch neue Modelle auf den Markt bringen. Parallel dazu ist eine Android-Silver-Reihe geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Android Silver startet nächstes Jahr.
Android Silver startet nächstes Jahr. (Bild: Rob Bulmahn/Andreas Donath/CC BY 2.0)

Auch künftig wird es Nexus-Geräte von Google geben. Damit reagiert das Unternehmen auf einen Bericht vom April 2014. The Information hatte mit Verweis auf eine vertrauliche Quelle berichtet, Google werde keine neuen Nexus-Smartphones mehr auf den Markt bringen und stattdessen eine neue Silver-Linie entwickeln. Die Webseite Readwrite hat auf der Google I/O die Bestätigung erhalten, dass die Nexus-Reihe fortgesetzt wird.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, deutschlandweit
  2. Controlware GmbH, Ingolstadt

Dave Burke, Leiter der Nexus-Abteilung bei Google, betonte, dass es für Google wichtig sei, die Nexus-Geräte zu entwickeln und zu verkaufen. Damit könne Google zeigen, wie Android auf einem Smartphone oder Tablet laufen sollte. Zu neuen Hauptversionen von Android werde es von Google neue Nexus-Modelle geben.

Android Silver wird kommen

Allerdings plane Google derzeit eine neue Android-Silver-Reihe. Im Rahmen dieser Initiative will Google Hersteller wie Samsung, LG, Sony oder Motorola dafür bezahlen, dass sie Android-Smartphones gemäß den von Google gewünschten Spezifikationen bauten. Diese würden dann über Mobilfunknetzbetreiber und den regulären Handel verkauft. Erste Android-Silver-Geräte sollen im kommenden Jahr vorgestellt werden.

Ergänzend dazu gibt es die Play-Store-Editionen von Smartphones. Dabei handelt es sich um veränderte Topsmartphones der großen Hersteller wie Samsung und HTC. Im Unterschied zu den regulären Geräten ist darauf ein Basis-Android installiert, und die sonst üblichen Oberflächenanpassungen der Hersteller fehlen. Diese Geräte erhalten wie die Nexus-Geräte Android-Updates direkt von Google. Die Play-Store-Modelle gibt es noch nicht in Deutschland.

Derzeit ist unklar, ob die Android-Silver-Modelle ebenfalls künftige Android-Updates direkt von Google erhalten werden. Auch hier hängt es davon ab, ob die Geräte mit einem Stock-Android auf den Markt kommen oder ob sie mit Herstelleranpassungen der Oberfläche verkauft werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 154,61€ (Vergleichspreis 163€)
  2. 75,62€ (Vergleichspreis 82,89€)
  3. 46,69€ (Vergleichspreis ca. 75€)
  4. 36,12€ (Vergleichspreis 42,90€)

__destruct() 02. Jul 2014

Ich meinte keine Spritze. Die Nadel einer Spritze reicht natürlich vollkommen. Esquilax...

pierrot 01. Jul 2014

Welchen Prozessor hat Samsung den entwickelt? Die verwenden mittlerweile eher snapdragon...

plutoniumsulfat 30. Jun 2014

Die Play-Devices sind relativ unbekannt.

plutoniumsulfat 30. Jun 2014

Und wer sagt, dass Nexus von dieser Übersetzung abstammt?


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

    •  /