Abo
  • Services:

Google: Nexus-Reihe wird nicht eingestellt

Google wird die Nexus-Reihe nicht einstellen und will dieses Jahr noch neue Modelle auf den Markt bringen. Parallel dazu ist eine Android-Silver-Reihe geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Android Silver startet nächstes Jahr.
Android Silver startet nächstes Jahr. (Bild: Rob Bulmahn/Andreas Donath/CC BY 2.0)

Auch künftig wird es Nexus-Geräte von Google geben. Damit reagiert das Unternehmen auf einen Bericht vom April 2014. The Information hatte mit Verweis auf eine vertrauliche Quelle berichtet, Google werde keine neuen Nexus-Smartphones mehr auf den Markt bringen und stattdessen eine neue Silver-Linie entwickeln. Die Webseite Readwrite hat auf der Google I/O die Bestätigung erhalten, dass die Nexus-Reihe fortgesetzt wird.

Stellenmarkt
  1. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main
  2. Wüstenrot Württembergische, Karlsruhe

Dave Burke, Leiter der Nexus-Abteilung bei Google, betonte, dass es für Google wichtig sei, die Nexus-Geräte zu entwickeln und zu verkaufen. Damit könne Google zeigen, wie Android auf einem Smartphone oder Tablet laufen sollte. Zu neuen Hauptversionen von Android werde es von Google neue Nexus-Modelle geben.

Android Silver wird kommen

Allerdings plane Google derzeit eine neue Android-Silver-Reihe. Im Rahmen dieser Initiative will Google Hersteller wie Samsung, LG, Sony oder Motorola dafür bezahlen, dass sie Android-Smartphones gemäß den von Google gewünschten Spezifikationen bauten. Diese würden dann über Mobilfunknetzbetreiber und den regulären Handel verkauft. Erste Android-Silver-Geräte sollen im kommenden Jahr vorgestellt werden.

Ergänzend dazu gibt es die Play-Store-Editionen von Smartphones. Dabei handelt es sich um veränderte Topsmartphones der großen Hersteller wie Samsung und HTC. Im Unterschied zu den regulären Geräten ist darauf ein Basis-Android installiert, und die sonst üblichen Oberflächenanpassungen der Hersteller fehlen. Diese Geräte erhalten wie die Nexus-Geräte Android-Updates direkt von Google. Die Play-Store-Modelle gibt es noch nicht in Deutschland.

Derzeit ist unklar, ob die Android-Silver-Modelle ebenfalls künftige Android-Updates direkt von Google erhalten werden. Auch hier hängt es davon ab, ob die Geräte mit einem Stock-Android auf den Markt kommen oder ob sie mit Herstelleranpassungen der Oberfläche verkauft werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 4,25€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

__destruct() 02. Jul 2014

Ich meinte keine Spritze. Die Nadel einer Spritze reicht natürlich vollkommen. Esquilax...

pierrot 01. Jul 2014

Welchen Prozessor hat Samsung den entwickelt? Die verwenden mittlerweile eher snapdragon...

plutoniumsulfat 30. Jun 2014

Die Play-Devices sind relativ unbekannt.

plutoniumsulfat 30. Jun 2014

Und wer sagt, dass Nexus von dieser Übersetzung abstammt?


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
    Shift6m-Smartphone im Hands on
    Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

    Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
    Von Oliver Nickel


        •  /