• IT-Karriere:
  • Services:

Google: Nexus-6-Nutzer bekommen Downgrade und verlieren alle Daten

Ein Downgrade für das Nexus 6 sorgt für Verwirrung: Auf Reddit berichten Nutzer des ehemaligen Google-Top-Smartphones, dass sie von Android 7.1.1 auf 7.0 zurückgestuft wurden. Daraus folgen Abstürze, die nur mit einem Factory Reset zu beheben sind - was auch Googles Problemlösung zu sein scheint.

Artikel veröffentlicht am ,
Nexus-6-Nutzer haben es mitunter nicht leicht.
Nexus-6-Nutzer haben es mitunter nicht leicht. (Bild: Google)

Auf Reddit haben zahlreiche Nutzer des Nexus 6 von Google berichtet, dass ihnen auf ihrem Smartphone mit der Android-Version 7.1.1 ein Downgrade auf die Version 7.0 angeboten wurde. Wer anschließend die ältere Version installiert, bekommt aufgrund von Kompatibilitätsproblemen Schwierigkeiten mit abstürzenden Apps, die sich nur durch einen Factory Reset beheben lassen.

Voriges Update war fehlerhaft

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. ekom21 - KGRZ Hessen, Kassel

Hintergrund des Downgrades dürfte das fehlerhafte Security-Update für den März 2017 sein. Dieses hatte Google zurückgezogen, nachdem anschließend Android Pay nicht mehr funktionierte. Eigentlich sollte das Update die Bugs des vorangegangenen Updates auf Android 7.1.1 beseitigen.

Im Reddit-Thread hat sich letztlich ein Nexus-Community-Manager gemeldet. Ihm zufolge verteilt Google das Downgrade tatsächlich absichtlich, um künftige Updates zu garantieren. "Diejenigen von euch, die in Zukunft OTA-Updates erhalten wollen, müssen auf den unterstützten 7.0-Track zurückgehen." Wer also auf der fehlerhaften 7.1.1-Distribution bleibt, erhält künftig keine Updates mehr.

Der Verbleib auf der aktuellen Version mit fehlerhaftem Android Pay dürfte Nutzer, in deren Land die Funktion sowieso nicht freigeschaltet ist, hingegen nicht stören. Dann allerdings wohl auch keine Sicherheits-Updates mehr zu bekommen, ist keine Option.

Lösung: Gerät zurücksetzen

Zu den Kompatibilitätsproblemen rät der Community-Manager schlicht, das Gerät zurückzusetzen. Wer sich - ohne die Konsequenzen zu kennen - also für das Downgrade entschieden und anschließend Probleme bekommen hat, muss sein Gerät komplett wipen, um es wieder nutzen zu können. Viele Reddit-Nutzer äußern Unverständnis darüber, dass dies der offizielle Rat Googles sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  2. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...
  3. 94,99€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Boxsets, Neuheiten, 10 Blu-rays für 50€, Hörspiele, Serien)

narfomat 20. Mär 2017

bin halt nen grosser fan des BB hubs (was es ja wohl bei der android version auch wieder...

ve2000 16. Mär 2017

Mit Abstand dümmster Beitrag dieses kompletten Threads... Auweia.

Uschi12 16. Mär 2017

Wie lange kann ich nicht genau sagen, aber ich habe das Telefon jetzt seit Anfang Februar...

Trollversteher 16. Mär 2017

Wo habe ich gesagt iTunes oder iPhone wäre perfekt? Wie wäre es wenn Du die Beiträge...

mfgchen 16. Mär 2017

Mein BQ Aquaris X5 Plus rockt ebenfalls mit 7.1.1 seit dem 13.03.2017 :)


Folgen Sie uns
       


Cyberpunk 2077 angespielt

Cyberpunk 2077 dürfte ein angenehm forderndes und im positiven Sinne komplexes Abenteuer werden.

Cyberpunk 2077 angespielt Video aufrufen
Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Complex Event Processing: Informationen fast in Echtzeit auswerten
Complex Event Processing
Informationen fast in Echtzeit auswerten

Ob autonomes Fahren, Aktienhandel oder Onlineshopping: Soll das Ergebnis gut sein, müssen Informationen quasi in Echtzeit ausgewertet werden. Eine gute Lösung dafür: CEP.
Von Boris Mayer

  1. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte
  2. mmap Codeanalyse mit sechs Zeilen Bash
  3. Digitale Kultur Demoszene wird finnisches Kulturerbe

KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

    •  /